Das aktuelle Wetter Arnsberg 8°C
Arnsberg

Arnsberger Ansichten und Einsichten

10.08.2008 | 15:35 Uhr

Arnsberg. (wob) Die touristische Angebotspalette in der Stadt ist seit dem Wochenende mit der Eröffnung der "Arnsberger Aussichtsroute" als Teil der neuen "Sauerland-Waldroute" um eine Attraktion reicher.

Heinz Hahn vom Verkehrsverein übergab am Samstagmorgen die erste Wanderkarte an Bürgermeister Hans-Josef Vogel. "Die neue Aussichtsroute verbindet Kultur und Natur" so der Bürgermeister bei der Begrüßung der Wanderer am Maximilianbrunnen, und "wer die Aussichtsroute läuft, erlebt nicht nur Ansichten sondern auch Einsichten in unsere Stadt."

Zur Premiere ging es mit Gerd Riedel auf eine erste Schnuppertour, über die westliche Strecke hinauf zum Kreuzberg, wo die Teilnehmer von der Osterfeuerwiese aus einen wunderschönen Ausblick auf die ganze Stadt genießen konnten. Entlang des Hohen Nackens führte der 10 Kilometer lange Weg weiter zur neu aufgebauten Ehmsen-Schutzhütte und unweit vom Storchennest hinauf zur Country-Lodge überhalb des Dickenbruchs.

"Der Weg ist so ausgerichtet, dass man in 15 Minuten von jedem Punkt aus immer wieder die Innenstadt erreichen kann", erklärte SGV-Wanderführer Gerhard Rath. Denn das ist das Interessante an der Streckenführung: Es gibt auf der exakt 20,1 km langen Aussichtsroute weder Start noch Ziel. "Jedermann kann beginnen oder aufhören wo er mag", so Rath. So kann die Strecke für Wanderer ein tagfüllendes Programm sein. Spaziergänger haben die Möglichkeit, nach freiem Ermessen die Route in kleinen oder größeren Teilstücken zu erlaufen, je nach Zeit und Belieben. Die Wanderkarte zur "Arnsberger Aussichtsroute", lokaler Teil der neuen "Sauerland-Waldroute", ist ab sofort beim Verkehrsverein am Neumarkt erhältlich.



Kommentare
Aus dem Ressort
Warmes Oktober-Wetter lockt schon die Maikäfer
Klima-Wandel
Unser Leser Josef Pollmann aus Neheim fotografierte am vergangenen Sonntag, 19. Oktober, gegen 13.30 Uhr einen Maikäfer, der vor der Neheimer Pauluskirche über die Pflastersteine krabbelte. Huch, Maikäfer im Oktober - ist das überhaupt möglich?
Supermodell 2014 ist aus Arnsberg
Modellautos
In aufwendiger und teurer Kleinarbeit musste Peter Brunner in einem Automuseum Maß nehmen - doch die Arbeit hat sich gelohnt. Der Modellauto-Hersteller Schuco feiert mit dem Nachbau eines Autos vom fast vergessenen Arnsberger Autohersteller Kleinschnittger große Erfolge.
Ärger mit Hausratversicherung vermeiden
Nach Einbruch
Mehr als 50.000 Wohnungseinbrüche bilanzierte die Polizei in Nordrhein-Westfalen im Jahr 2013 – Tendenz steigend. „Einbrecher kennen die Schwachstellen von Häusern. Deshalb ist es wichtig, den Sicherheitslücken der eigenen vier Wände einen Riegel vorzuschieben“, erklärt die Verbraucherzentrale NRW,...
Steuerschulden waren Motiv für Mord mit Vorschlaghammer
Mordprozess
Ein bestialischer Mord: Ein 63-Jähriger hat im April seine Frau im Schlaf erschlagen. Vor Gericht gab er an, finanzielle Probleme hätten ihn zu der Tat getrieben. Nun muss der Mann lebenslang ins Gefängnis. Bei seinem Schlusswort versagte ihm vor Gericht die Stimme.
Neheimer Marktplatz soll attraktiver werden
Aktives Neheim
Der Neheimer Marktplatz dienst schon seit langem nicht nur als Ort des Wochenmarkts, sondern auch als attraktive Veranstaltungsfläche für Stadtfeste wie Neheim Live, Fresekenmarkt, Jäger- und Schützenfest oder das Toccata-Konzert. Doch an vielen weiteren Tagen im Jahr macht der kahle Marktplatz...
Fotos und Videos
Superfinale am Sorpesee
Bildgalerie
WP Schützenkönigin 2014
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Hüstener Herbst 2014
Bildgalerie
Hüstener Herbst
Katastrophenübung in Brilon
Bildgalerie
Großeinsatz