Das aktuelle Wetter Arnsberg 11°C
Arnsberg

Arnsberger Ansichten und Einsichten

10.08.2008 | 15:35 Uhr

Arnsberg. (wob) Die touristische Angebotspalette in der Stadt ist seit dem Wochenende mit der Eröffnung der "Arnsberger Aussichtsroute" als Teil der neuen "Sauerland-Waldroute" um eine Attraktion reicher.

Heinz Hahn vom Verkehrsverein übergab am Samstagmorgen die erste Wanderkarte an Bürgermeister Hans-Josef Vogel. "Die neue Aussichtsroute verbindet Kultur und Natur" so der Bürgermeister bei der Begrüßung der Wanderer am Maximilianbrunnen, und "wer die Aussichtsroute läuft, erlebt nicht nur Ansichten sondern auch Einsichten in unsere Stadt."

Zur Premiere ging es mit Gerd Riedel auf eine erste Schnuppertour, über die westliche Strecke hinauf zum Kreuzberg, wo die Teilnehmer von der Osterfeuerwiese aus einen wunderschönen Ausblick auf die ganze Stadt genießen konnten. Entlang des Hohen Nackens führte der 10 Kilometer lange Weg weiter zur neu aufgebauten Ehmsen-Schutzhütte und unweit vom Storchennest hinauf zur Country-Lodge überhalb des Dickenbruchs.

"Der Weg ist so ausgerichtet, dass man in 15 Minuten von jedem Punkt aus immer wieder die Innenstadt erreichen kann", erklärte SGV-Wanderführer Gerhard Rath. Denn das ist das Interessante an der Streckenführung: Es gibt auf der exakt 20,1 km langen Aussichtsroute weder Start noch Ziel. "Jedermann kann beginnen oder aufhören wo er mag", so Rath. So kann die Strecke für Wanderer ein tagfüllendes Programm sein. Spaziergänger haben die Möglichkeit, nach freiem Ermessen die Route in kleinen oder größeren Teilstücken zu erlaufen, je nach Zeit und Belieben. Die Wanderkarte zur "Arnsberger Aussichtsroute", lokaler Teil der neuen "Sauerland-Waldroute", ist ab sofort beim Verkehrsverein am Neumarkt erhältlich.



Kommentare
Aus dem Ressort
Raubserie in Neheim: Zwei Tatverdächtige sitzen nun in Haft
Polizei
Bei der Aufklärung einer Raubüberfallserie im Raum Neheim/Hüsten erzielte die Kriminalpolizei einen deutlichen Ermittlungserfolg: Die Kripo nahm am vergangenen Freitagabend zwei Männer aus Neheim, 34 bzw. 32 Jahre alt, fest, die in dringendem Tatverdacht in Zusammenhang mit der Raubserie stehen....
Forstmeister Prigge hatte gute Idee
Musik
Das Tambourcorps Holzen feierte am Samstag und Sonntag in der Schützenhalle sein 90-jähriges Bestehen, am Samstag mit einem großen Freundschaftstreffen, dem 23 befreundete Vereine der Einladung gefolgt waren.
Anna Kampmann aus Langscheid ist WP-Schützenkönigin 2014
WP-Schützenkönigin
Freibier, Freudentränen und Fanfaren: Das WP-Königinnen-Fest 2014 in der Schützenhalle der Bruderschaft St. Antonius in Sundern-Langscheid geriet am Sonntag zu einem fröhlichen Heimat-Fest. Den ersten Platz belegte Anna Kampmann von der Schützenbruderschaft langscheid/Sorpesee.
Wennigloher Wehr setzt auf Inklusion
Feuerwehr
Inklusion greift inzwischen auf alle Lebensbereich über. So setzt in dieser Hinsicht die Freiwillige Feuerwehr aus Wennigloh ein Zeichen. Am Wochenende setzte die Löschgruppe eine im Jahr 2012 begonnene Tradition fort und traf sich mit einer Gruppe geistig behinderter junger Männer aus dem...
Überraschung pur in Stockum
Musikszene
Ein voller Erfolg war die Musikveranstaltung „Hits Up“ organisiert vom Musikverein Stockum und dem Stockumer Chor „ConVoice“ auch in der dritten Auflage. Schon in den Jahren 2006 und 2010 feierten die Organisatoren mit ihrem außergewöhnlichen musikalischen Abend viel Anerkennung.
Fotos und Videos
Superfinale am Sorpesee
Bildgalerie
WP Schützenkönigin 2014
WP-Schützenköniginnen
Bildgalerie
Preisverleihung
Hüstener Herbst 2014
Bildgalerie
Hüstener Herbst
Katastrophenübung in Brilon
Bildgalerie
Großeinsatz