Das aktuelle Wetter Arnsberg 23°C
Arnsberg

Arnsberger Ansichten und Einsichten

10.08.2008 | 15:35 Uhr

Arnsberg. (wob) Die touristische Angebotspalette in der Stadt ist seit dem Wochenende mit der Eröffnung der "Arnsberger Aussichtsroute" als Teil der neuen "Sauerland-Waldroute" um eine Attraktion reicher.

Heinz Hahn vom Verkehrsverein übergab am Samstagmorgen die erste Wanderkarte an Bürgermeister Hans-Josef Vogel. "Die neue Aussichtsroute verbindet Kultur und Natur" so der Bürgermeister bei der Begrüßung der Wanderer am Maximilianbrunnen, und "wer die Aussichtsroute läuft, erlebt nicht nur Ansichten sondern auch Einsichten in unsere Stadt."

Zur Premiere ging es mit Gerd Riedel auf eine erste Schnuppertour, über die westliche Strecke hinauf zum Kreuzberg, wo die Teilnehmer von der Osterfeuerwiese aus einen wunderschönen Ausblick auf die ganze Stadt genießen konnten. Entlang des Hohen Nackens führte der 10 Kilometer lange Weg weiter zur neu aufgebauten Ehmsen-Schutzhütte und unweit vom Storchennest hinauf zur Country-Lodge überhalb des Dickenbruchs.

"Der Weg ist so ausgerichtet, dass man in 15 Minuten von jedem Punkt aus immer wieder die Innenstadt erreichen kann", erklärte SGV-Wanderführer Gerhard Rath. Denn das ist das Interessante an der Streckenführung: Es gibt auf der exakt 20,1 km langen Aussichtsroute weder Start noch Ziel. "Jedermann kann beginnen oder aufhören wo er mag", so Rath. So kann die Strecke für Wanderer ein tagfüllendes Programm sein. Spaziergänger haben die Möglichkeit, nach freiem Ermessen die Route in kleinen oder größeren Teilstücken zu erlaufen, je nach Zeit und Belieben. Die Wanderkarte zur "Arnsberger Aussichtsroute", lokaler Teil der neuen "Sauerland-Waldroute", ist ab sofort beim Verkehrsverein am Neumarkt erhältlich.


Kommentare
Aus dem Ressort
Brand in Absauganlage der Wepa
Feuerwehr-Einsatz
Den Brand in einer Absauganlage einer Papiermaschine bekämpfte am heutigen Mittwoch die Feuerwehr im Müscheder Wepa-Werk. In einem Kanal der Absauganlage hatte sich ein Glutnest mit Rauchentwicklung gebildet. Gegen 11 Uhr rückte die Feuerwehr mit über 40 Einsatzkräften aus Müschede, Hüsten, Neheim...
Holas leistet in Hövel Pionierarbeit
Neue Wohngruppe
Die erste Wohn­gemeinschaft für auf Intensiv- und Beatmungspflege angewiesene Menschen im gesamten Hochsauerlandkreis wird in Kürze ihre er­sten Bewohner aufnehmen. Nach umfangreichen Aus- und Umbaumaßnahmen wurde die im Gebäude Dorfwiese 7 im Sunderner Ortsteil Hövel beheimatete Einrichtung gestern...
Neues „Cheers“ am Alten Markt
Gastronomie
In der Gerüchteküche „Totgesagte“ leben in der Regel länger: In spätestens acht Wochen wird Bianca Proetel im Haus Hennecke auf dem Alten Markt ein neues „Cheers“ eröffnen und damit das Angebot vor Ort erweitern. Die Gastronomin hatte zuvor gut viereinhalb Jahre erfolgreich das alte „Cheers“ im...
Sunderner will im Gazastreifen helfen
Hilfe
Das Elend im Gazastreifen ist riesig. Insbesondere die Not der Kinder berührt die Menschen weltweit. Das war auch bei Ünal Cakar aus Sundern so. Der gebürtige Türke überlegte schon in der Vorwoche, was man selbst tun könne, um den Kindern in den Krankenhäuser oder den Flüchtlingslagern zu helfen.
Einstieg in die heiße Phase
Kunstsommer Arnsberg
Frischer Wind im Kunstsommer: In diesem Jahr gewinnt die Veranstaltung eine weitere farbenfrohe Facette hinzu, denn Schüler, Auszubildende und Studenten aus Arnsberg haben sich entschlossen, Bestandteil des Kunstsommers zu werden und diesen ein wenig aufzumischen. Die Gruppe nennt sich „Refugees of...
Fotos und Videos
Schützenfest Bruchhausen-Ruhr
Bildgalerie
Schützenfest
1. Arnsberger Motorradtreffen
Bildgalerie
Motorrad
Schützenfest Bachum
Bildgalerie
Schützenfest
Teams bei der Streetbob-WM
Bildgalerie
Streetbob-WM
Weitere Nachrichten aus dem Ressort