Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Kommentar

Neuner und Petkovic zeigen die zwei Seiten des Sports

30.12.2012 | 19:44 Uhr
In Tränen aufgelöst: Andrea Petkovic nach ihrem neuerlichen Verletzungspech in Perth.Foto: dpa

Essen.  Während Magdalena Neuner auf Schalke eine ausgelassene Abschiedsparty feierte, löste sich in Perth das Comeback der Tennisspielerin Andrea Petkovic in Tränen auf. Zum Jahresausklang wurden so noch einmal die unterschiedlichen Gesichter des Sports deutlich. Ein Kommentar.

Es waren die Bilder des Tages. Zur Jahreswende symbolisierten sie noch einmal das ganze dramatische Spektrum des Sports, ja, des Lebens. Zwei junge Frauen, beide gerade mal 25, aber welch’ ein Kontrast. Gelöst, wie von allen Lasten befreit, neckisch die Zunge herausstreckend, die eine – verzweifelt, in Tränen aufgelöst, die andere. In diesem Moment trennten Magdalena Neuner und Andrea Petkovic nicht nur räumlich Welten.

Als sich die deutsche Biathlon-Königin auf Schalke (wo, was nicht unterschlagen werden soll, auch das böse Wort vom Personenkult die Runde machte) von ihren Fans verabschiedete, tat sie dies mit der Genugtuung, in ihrem Sport alles erreicht zu haben, und voller Vorfreude auf einen neuen Lebensabschnitt. Zwei Goldmedaillen und zwölf WM-Titel würden sie fortan nicht mehr unter Druck setzen. Ihre fröhliche Botschaft: Es gibt ein Leben nach dem Sport.

Rückschlag zum Ende des Seuchenjahres

Fast zeitgleich wurde im australischen Perth die einstige deutsche Tennis-Hoffnung von Weinkrämpfen geschüttelt, nachdem ihr Knie sie wieder einmal aus allen Träumen gerissen hatte. Ein „Seuchenjahr“ wollte Andrea Petkovic versöhnlich ausklingen lassen, um dann 2013 nach schier endlosen Rückschlägen zu einem Neuanfang zu nutzen. Und jetzt diese brutale Rückkehr der Angst vor dem Ende ihrer Karriere. Anders als Neuner wird sie ihre Grenzen womöglich nie ausloten können.

Magdalenas Abschied

Magdalena Neuner und Andrea Petkovic – zwei persönliche Schicksale, die viel erzählen über Glück und Pech. Zusammengefasst in zwei Momentaufnahmen aus Gelsenkirchen und Perth.

Reinhard Schüssler



Kommentare
Aus dem Ressort
Ovtcharov startet neuen Angriff auf Chinas Übermacht
Tischtennis
Tischtennis-Ass Dimitrij Ovtcharov startet beim World Cup in Düsseldorf einen neuen Versuch, Chinas Stars zu schlagen. Beim größten Turnier nach der Weltmeisterschaft und Olympia messen sich die 20 besten Spieler der Welt. Zuletzt aber hatte Ovtcharov gegen Chinesen keine Chance.
Ex-Weitsprung-Europameister Reif beendet Karriere
Rücktritt
Die deutsche Leichtathletik muss bei der WM 2015 in Peking und bei Olympia 2016 in Rio de Janeiro auf einen Top-Weitspringer verzichten: Christian Reif macht Schluss mit dem Leistungssport.
Quarterback Peyton Manning bricht Touchdown-Bestmarke
NFL-Rekord
Peyton Manning hat seinen Platz in den NFL-Geschichtsbüchern als einer der größten Quarterbacks schon lange sicher. Nun holte sich der 38-Jährige auch noch den Rekord für die meisten Touchdownpässe - und musste sich anschließend von den Teamkollegen foppen lassen.
Mountainbikerin Sabine Spitz nimmt Rio 2016 in Angriff
Radsport
Mountainbikerin Sabine Spitz will zu den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro. 2016 wird die Siegerin von Peking 2008 und Zweite von London 2012 dann 44 Jahre alt sein – Medaillenchancen rechnet sie sich dennoch aus.
Ab dem Wintersemester kann man seinen Master in Golf machen
Golf-Studium
Ab diesem Wintersemester können Studenten in Köln Golf studieren und ihren Abschluss in "Master of Science Research and Instruction in Golf" machen. Der Masterstudiengang an der Deutschen Sporthochschule ist einzigartig in Deutschland. Allerdings richtet er sich nicht an Hobby-Golfer.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Harte Typen und ganz viel Schlamm
Bildgalerie
Braveheart-Battle
Krav Maga in Essen
Bildgalerie
Krav Maga
Olympia und seine Gesichter
Bildgalerie
Sotschi 2014
Sotschi feiert seine Olympischen Spiele
Bildgalerie
Eröffnungsfeier