Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Bye-bye Olympia

Schlussfeier London 2012

Zur Zoomansicht 13.08.2012 | 07:59 Uhr
Abschlussfeier in London: Mit einer gigantischen Show sind die Olympischen Sommerspiele 2012 zu Ende gegangen.
Abschlussfeier in London: Mit einer gigantischen Show sind die Olympischen Sommerspiele 2012 zu Ende gegangen.Foto: AFP

Die Spice Girls, Annie Lennox, Athleten, Artisten, Performer und Pyrotechniker sorgten beim Finale der Olympischen Spiele 2012 in London für die magischen Momente.

Bye-bye, London; olá, Rio de Janeiro: Großbritanniens Pop-Adel hat  die Olympischen Spiele am Sonntagabend mit einer fulminanten Musikparty an den  nächsten Gastgeber, Brasilien, verabschiedet. Zwei Wochen Maximaleinsatz hat das Stadion in Stratford gesehen - große Gefühle, Adrenalin, Siege und Niederlagen im Minutentakt. Am Sonntag Abend gab's schließlich die gigantische "After-Work-Party" zum Dampfablassen: Mit Hits von den Sex Pistols, George Michael, Queen und den Rolling Stones servierte der künstlerische Direktor Kim Gavin einen rasante Mix britischer Musikathleten. Erklärtes Motto: "Nicht denken, rocken."

.

Empfehlen
Fotostrecken aus dem Ressort
BVB kann wieder jubeln
Bildgalerie
BVB
Uli Stein wird 60
Bildgalerie
Jubiläum
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ Sportfete
FC Bayern zu Gast beim Papst
Bildgalerie
Papst-Visite
Schiedsrichter
Bildgalerie
Selbsttest
Populärste Fotostrecken
Rockerkrieg in NRW
Bildgalerie
Bilderchronik
Rundgang durch Vierlinden
Bildgalerie
Stadtteile
Von Kettwig bis Kupferdreh
Bildgalerie
Luftbilder
Viadukt Wengern wird 100
Bildgalerie
Radwegausbau
Neueste Fotostrecken
Flug über Frankreich 1
Bildgalerie
In 500 Metern Höhe...
Heimspiel in der Lichtburg in Essen.
Bildgalerie
Richtig Fremdgehen
Anschlag in Kanada
Bildgalerie
Terror
Karikatur vom Tage
Bildgalerie
Politik
Facebook
Kommentare
13.08.2012
11:17
Schluss-Werbe-Präsentation London 2012
von KFR001 | #1

.. gut gelungen, wirklich jede Branche des UK und eingekaufte Stars mit ihren Marken präsentiert.

Nur etwas dumm, John Lennon´ s " Give Peace a Chance" ( Rechte siehe GEMA ,möglicherweise im Inland nicht abspielbar ) zu verwenden und gleichzeitig in Syrien mit Bestechungsgeldern, Waffen, high-tec, Beratern und Geheim-agenten einen Aufstand anzuheizen... nicht gerade der olympische Geist oder ?

Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Aus dem Ressort
Donati und Papadopoulos sichern Bayer 2:0-Sieg gegen Zenit
Champions League
Deutsch-russischer Neutralisierungs-Fußball statt Leverkusener Spektakel: Knapp eine Stunde entschärften sich Bayer 04 Leverkusen und Zenit St. Petersburg in der Champions-League-Partie gegenseitige, ehe die Verteidiger Donati und Papadopoulos die Schmidt-Elf zum 2:0-Sieg führten.
Joker Podolski schießt Arsenal zum Sieg - Real souverän
Champions League
Das Duell zwischen dem FC Liverpool und Real Madrid war von Beginn an eine einseitige Angelegenheit. Weltmeister Toni Kroos war an einem Tor beteiligt. Sein DFB-Kollege Lukas Podolski schoss den FC Arsenal zu einem Last-Minute-Sieg. Piräus überraschte Juventus Turin.
Auch der Papst ist vom FC Bayern begeistert
Papstbesuch
Franziskus sieht „ein wunderschönes Spiel“ der Münchener bei AS Rom und freut sich über ein großzügiges Geschenk bei der Privataudienz. Aus den Einnahmen eines Freundschaftsspiels kann er bis zu einer Million Euro für karitative Zwecke verwenden.
Bei der DEG stehen die Führungsspieler in der Pflicht
Vorbericht
In den entscheidenden Momenten fehlt noch der Killerinstinkt, um endlich auch in der Ferne zu punkten. Dies soll sich Freitag in Nürnberg und Sonntag in Straubing ändern. Beskorowany zurück im Tor, Rotation im Angriff nach der Sperre von Strodel.
DFL soll in Bremen für Polizei bei Risikospielen zahlen
Fußball-Bundesliga
Die erste Rechnung kommt möglicherweise noch in diesem Jahr: Künftig will Bremen als erstes Bundesland die Deutsche Fußball Liga an den Kosten für Polizeieinsätze bei Risikospielen beteiligen. Muss Werder Bremen letztlich dafür aufkommen?