Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Motorsport

Neukirchner vergibt in Assen WM-Punkte

30.06.2012 | 14:06 Uhr

Motorrad-Pilot Max Neukirchner hat beim Großen Preis der Niederlande kurz vor Schluss greifbare WM-Punkte vergeben.

Assen (Niederlande) (SID) - Motorrad-Pilot Max Neukirchner hat beim Großen Preis der Niederlande kurz vor Schluss greifbare WM-Punkte vergeben. In Assen stürzte der 29-Jährige aus Stollberg in der letzten Runde auf Platz 14 liegend und kam nicht ins Ziel. Nach seinem achten Platz in Le Mans wäre es für den Nachfolger von Weltmeister Stefan Bradl im Kiefer-Team zum zweiten Mal ein Punkteresultat gewesen. Den Sieg beim siebten WM-Lauf der Moto2-Klasse holte der Gesamtführende Marc Màrquez (Suter) vor Andrea Iannone (Italien/Speed Up) und dem Briten Scott Redding (Kalex).

Der vom 18. Platz gestartete Kalex-Pilot Neukirchner schob sich schnell in die Nähe der Punkteränge vor und sprang wenige Runden vor Schluss erstmals auf Rang 14, den er kurz vor Schluss jedoch verlor. An der Spitze lieferten sich Iannone und Márquez ein Privatduell, welches der Spanier erst in der letzten Runde für sich entschied.

Im WM-Klassement führt Vizeweltmeister Márquez nach sieben von 17 Rennen mit 127 Punkten. Seine bislang engsten Verfolger Pol Espargaro (Spanien/Kalex) und Tom Lüthi (Schweiz/Suter/beide 96 Punkte) schieden bereits in den ersten Runden aus. Iannone (104) schob sich auf Rang zwei vor.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
Hülkenbergs neues Auto
Bildgalerie
Formel 1
Toro Rossos Flitzer
Bildgalerie
Formel 1
Der neue Silberpfeil
Bildgalerie
Formel 1
Ferraris neue rote Göttin
Bildgalerie
Formel 1
Aus dem Ressort
Formel-1-Boss Ecclestone soll aus Angst bestochen haben
Formel-1-Skandal
44 Millionen Dollar soll Formel-1-Chef Bernie Ecclestone an den ehemaligen BayernLB-Vorstand Gribkowsky gezahlt haben. Der Grund: Angst vor einem Machtverlust. Das geht aus der Anklage der Münchner Staatsanwaltschaft hervor. Der Prozess beginnt kommende Woche.
Red Bull rechnet ab Europa-Auftakt mit besserem Motor
Formel 1
Das leistungsschwache Renault-Triebwerk ist das große Problem bei Red Bull. Der einstige Seriensieger um den vierfachen Formel-1-Weltmeister Sebastian Vettel fährt in dieser Saison Mercedes weit hinterher. "Wir erhoffen uns bis Europa einen kräftigen Schritt vorwärts", sagte Motorsportchef Marko.
Mercedes feiert Doppelerfolg: Hamilton vor Rosberg
Formel 1
Das Mercedes-Team um die Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg hat in Bahrain den zweiten Doppelerfolg in seiner jüngsten Formel-1-Ära gefeiert. Beim Großen Preis von Bahrain kam Weltmeister Sebastian Vettel nur als Sechster ins Ziel.
Mercedes feiert erneuten Doppelerfolg - Hamilton vor Rosberg
Formel 1
Das Mercedes-Team um die Piloten Lewis Hamilton und Nico Rosberg hat in Bahrain den zweiten Doppelerfolg in seiner jüngsten Formel-1-Ära gefeiert. Beim Großen Preis von Bahrain kam Weltmeister Sebastian Vettel nur als Sechster ins Ziel.
Rosberg holt Pole Position in Bahrain - Vettel nur Zehnter
Formel 1
Schon zum zweiten Mal in dieser Saison verpasst Weltmeister Sebastian Vettel die Entscheidungsrunde in der Qualifikation. In Bahrain glänzen mal wieder die Silberpfeile. Nico Rosberg holt die Pole Position, Teamkollege Lewis Hamilton geht von Platz zwei ins Rennen.