Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Billard - BCC Witten

Mehrkämpfer holen den Titel

27.03.2012 | 18:10 Uhr
Mehrkämpfer holen den Titel
Andreas Klüber.

Sein vorerst letztes Spiel in der 2. Bundesliga Mehrkampf bestritt der BCC Witten - und das nochmals erfolgreich. Durch einen 6:2-Sieg gegen BSF Goch am letzten Spieltag der Saison konnte man den ersten Platz verteidigen. Damit ist neben dem Aufstieg ins Oberhaus, der ohnehin schon feststand, auch der erhoffte Erfolg in der Meisterschaft geglückt.

BCC Witten -
BSF Goch6:2

BCC: Andreas Klüber 0:2 (65:90/20 Aufnahmen), Sebastian Rob 2:0 (80:65/16), Ulrich Synek 2:0 (150:70/13), Wiel van Gemert 2:0 (125:39/7).

Sein vorerst letztes Spiel in der 2. Bundesliga Mehrkampf bestritt der BCC Witten - und das nochmals erfolgreich. Durch einen 6:2-Sieg gegen BSF Goch am letzten Spieltag der Saison konnte man den ersten Platz verteidigen. Damit ist neben dem Aufstieg ins Oberhaus, der ohnehin schon feststand, auch der erhoffte Erfolg in der Meisterschaft geglückt.

Zunächst lief im Spiel gegen Goch allerdings nicht alles nach Plan, denn Andreas Klüber musste in der Freien Partie eine nicht einkalkulierte Niederlage hinnehmen. Er unterlag gegen Manfred Reinders 65:90 in 20 Aufnahmen. Damit war der Sieg des BCC schon stark gefährdet, denn Sebastian Rob hatte es im Einband mit dem starken Niederländer Herman Kleinpennig zu tun. Doch Rob hatte einen Glanztag erwischt. Gleich in der ersten Aufnahme gelang ihm eine Serie von 22 Punkten und er konnte den komfortablen Vorsprung bis ins Ziel retten. Nach 16 Aufnahmen hatte Rob 80:65 gewonnen und der erhoffte Gleichstand vor den Cadredisziplinen war somit sicher hergestellt.

Ulrich Synek im Cadre 47/2 und Wiel van Gemert im Cadre 71/2 sorgten dann für den Sieg des BCC. Beide beherrschten ihre Gegner vom Niederrhein ganz klar. Synek setzte sich im Cadre 47/2 mit 150:70 in 13 Aufnahmen gegen Gerd Arnold durch. Wiel van Gemert beendete die Partie im Cadre 71/2 nach sieben Aufnahmen mit einer Serie von 81 Punkten und packte dabei wirklich alle Feinheiten des gepflegten Cadrespiels aus. Mit 125:39 war er deutlicher Sieger gegen Heinz Schmale, der letztlich nur neidlos gratulieren konnte.

BC Stadtlohn -
BCC Witten6:2

BCC: Kurt Czerwanski 0:2 (22:40/23), Dirk Beyer 0:2 (22:40/23), Rainer Nickel 2:0 (37:34/40), Reiner Salz 0:2 (35:40/38).

Verbandsliga Dreiband (kl. Billard): Der BCC Witten musste sich beim Tabellenführer BC Stadtlohn mit 2:6 geschlagen geben und ist nun auf dem vorletzten Tabellenplatz angekommen.

Am vierten Brett unterlag Reiner Salz mit 35:40 in 38 Aufnahmen. Rainer Nickel holte in Stadtlohn den einzigen Sieg für den BCC, als er sich mit 37:34 in 40 Aufnahmen durchsetzen konnte. Dirk Beyer musste sich am zweiten Brett deutlich mit 22:40 in nur 23 Aufnahmen geschlagen geben. Mit dem identischen Ergebnis von 22:40 in 23 Auf-nahmen ließ auch Kurt Czerwanski am ersten Brett die Punkte im westlichen Münsterland. Auf Landesebene ist in dieser Saison für den BCC im Dreiband auf dem Kleinen Billard regelrecht der Wurm drin. Schließlich ist die Partie gegen Stadtlohn ja bis dato nicht die einzige gewesen, in der das Team deutlich unter Wert geschlagen wurde.



Kommentare
Aus dem Ressort
KSV will Riegelsberg erneut besiegen
Ringen 2. Bundesliga
Es war der Showdown schlechthin am letzten Kampftag der 2. Ringer-Bundesliga. Mit 18:14 siegte der KSV hauchdünn und spannend bis zum letzten Kampf in Riegelsberg und sicherte sich somit erstmals in der Vereinsgeschichte die Zweitliga-Meisterschaft.
Heven will Wanne den Spaß verderben
Fussball Westfalenliga
Nach dem nicht wirklich gelungenen Saisonstart des TuS Heven stehen nun richtig harte Gegner an: Am Sonntag (15 Uhr) ist der DSC Wanne-Eickel am Haldenweg zu Gast, am nächsten Spieltag muss Heven dann zum TSV Marl-Hüls.
Zweite Chance für Glöckner-Fünf
Basketball - Oberliga
Den Saisonauftakt hat die TG Witten gründlich verpatzt. Beim 43:76 gegen den SV Derne 49 ging so ziemlich alles schief, was man sich vorgenommen hatte. Nun steht das erste Heimspiel der neuen Spielzeit an. Die Ruhrstädter sind gegen den TV Unna (Sa., 19 Uhr, Jahnhalle) auf Wiedergutmachung aus.
„Es geht darum, nicht abgeschlachtet zu werden“
Handball Landesliga Damen
Entgegengesetzte Ausgangspositionen am dritten Spieltag: ETSV II ist Außenseiter, der TuS Bommern Favorit.
HSV Herbede will den Auftrieb der letzten Woche nutzen
Handball – Landesliga
Nach dem letzten Spieltag hieß es beim HSV Herbede erst einmal durchatmen. Im zweiten Saisonspiel gelang der erste Erfolg: Ganz deutlich besiegte man die Recklinghausener Zweitvertretung mit 36:25. Nun möchte das Team von Uli Schwartz den Schwung mitnehmen, um auch beim TV Brechten (Samstag, 18.30...
Umfrage

"Das ist schon ganz anderen passiert" - Schalke-Manager Horst Heldt verteidigt Rot-Sünder Julian Draxler. Zurecht?

 
Fotos und Videos
Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Handball F-Jugend
16. Ruhr-Sprint
Bildgalerie
RC Witten
Handball Stadtmeisterschaft
Bildgalerie
Fotostrecke
Top Artikel aus der Rubrik
Weitere Nachrichten aus dem Ressort