Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Fußball-A-Liga Arnsberg kompakt

Neheim II hat mit Voßwinkel noch Rechnung offen

16.04.2010 | 18:12 Uhr

Arnsberg. Der TuS Voßwinkel ist zuletzt zum Stolperstein für die Aufstiegskandidaten in der Arnsberger Fußball-Kreisliga A geworden. Am Sonntag, 18. April, trifft der Tabellenzweite SC Neheim II im Binnerfeld auf die Bortz-Truppe.

SuS Beckum - TuS Hachen (So., 15 Uhr). Die Gastgeber stemmen sich mit aller Macht gegen den Abstieg. „Wir haben in Hachen eines unserer besten Spiele abgeliefert und wollen nun den Heimvorteil nutzen”, sagt SuS-Vorstandsmitglied Oliver Freiburg. Die Röhrtaler holten aus den letzten beiden Spielen sechs Zähler. Der TuS Hachen will den siebten Platz verteidigen. Es fehlen allerdings Schrade, König (beide verletzt), Falcone (gesperrt) und Forciniti. Hinspiel: 1:2

SC Neheim II - TuS Voßwinkel (So., 15 Uhr). Im Lokalderby will der SC Neheim II mit einem Heimsieg die Aufstiegschance wahren und sich für die unglückliche Hinspielniederlage revanchieren. Trainer Guido Hülsmann muss ohne Michael Gerbracht auskommen. Fraglich ist der Einsatz von Pierre Müller. Auch Tobias und Timo Keute, die beide in Voßwinkel wohnen, sind angeschlagen. Die Gäste treten ohne Sven Degner (privat verhindert), Chris Degner und Thorsten Kulik (beide verletzt) an. Hinspiel: 2:4

SSV Küntrop - TuRa Freienohl (So., 15 Uhr). Für beide Teams ist der Meisterschaftszug abgefahren. Freienohl liegt mit 44 Zählern auf Platz vier. Küntrop ist Tabellensechster mit 38 Punkten. Der SSV muss Greco, C. de Leo und Schey ersetzen. Ungewiss ist der Einsatz von Stephanski, Lategano und Carbone. Bei TuRa Freienohl konnte Torwart Josef Köster in dieser Woche nicht trainieren. Angeschlagen sind außerdem Steffen Müller und Hubertus Wrede. Hinspiel: 1:1

TuS Echthausen - SuS Langscheid/Enkhausen II (So., 15 Uhr). Nach vier Auswärtspartien in Serie hat Echthausen wieder ein Heimspiel. Die Gastgeber befinden sich nach der Niederlagenserie in höchster Abstiegsgefahr. „Zu Hause sollten unsere Spieler hochmotiviert sein und drei Punkte holen”, sagt TuS-Trainer Uwe Scholz. Fehlen werden Lars Robbert und Thorsten Robbert. Das Tor hütet Thomas Ringe. Die SuS-Reserve holte aus den beiden letzten Spielen nur einen Zähler. Kai Martins und Steffen Lampe haben ihre Verletzungen auskuriert. Hinspiel: 2:0

SC Neheim III - SG Balve/Garbeck (So., 13 Uhr). Der SC Neheim III hat derzeit nur zwei Punkte Vorsprung auf einen Abstiegsplatz. Trotz einer angespannten Personalsituation (es fehlen verletzungsbedingt Alex Schmunk und Andre Hagemann) müssen die Hausherren punkten. Die SG Balve/Garbeck tritt ohne Baumeister, Pagel, Jagurdziga, Terrey, Lampe, Schmoll, Kramer und Altfeld an. Hinspiel: 1:5

SSV Stockum - TuS Langenholthausen (So., 15 Uhr). Der Spitzenreiter steht in Stockum vor einer schweren Aufgabe, denn die Gastgeber haben zuletzt eine gute Serie hingelegt. Fehlen wird Dominik Vormweg (Zerrung). Nach langer Pause soll dagegen Thomas Danneberg wieder zum Kader gehören. Mit Bonevski, Weih, Vogt, Herrmanns und Richter fehlen TuS-Spielertrainer Mario Droste bewährte Kräfte. Karl Grote gehört zum Kader der ersten Mannschaft. Auch Dominik Kaiser soll auflaufen. Der TuS Langenholthausen hat für die kommende Saison den 19-jährigen Offensivspieler Fredrik Wördemann vom TuS Plettenberg verpflichtet. Hinspiel: 1:4

FC BW Gierskämpen - TuS Langenholthausen II (So., 15 Uhr). Die Platzherren wollen nach dem klaren 4:1-Erfolg gegen Echthausen nun auch gegen das Schlusslicht nachlegen. Die Gastgeber können ihr stärkstes Team aufbieten. Die Gäste (15 Zähler) stehen mit dem Rücken zur Wand und müssen einige Ausfälle verkraften. Allerdings bleibt Nikki Westhoff, der zuletzt nach seiner Einwechslung in der ersten Mannschaft mit einem Hattrick überraschte, bei den Reservisten. Hinspiel: 2:1

SV Arnsberg 09 - SV Affeln (So., 15 Uhr). „Ich habe Respekt vor dem Gegner. Affeln hat eine der besten Rückrundenmannschaften. Mit einem Punkt wäre ich schon zufrieden”, sagt Arnsbergs Coach „Aci” Franz. Verzichten müssen die Gastgeber auf Christoph Löhr und Felix Zöllner. Marco Schade hat seine Sperre verbüßt. Der Gast tritt in Bestbesetzung an. „Aus den sieben Spielen müssen wir noch zehn Punkte holen. Dann dürfte der Klassenverbleib sicher sein”, sagt Affelns Vorstandsmitglied Fabian Cormann. Hinspiel: 0:0

Klaus Blume



Kommentare
Aus dem Ressort
Amateurfußballern droht nach fünfter Gelber Karte Sperre
Amateur-Fußball
Auf den Amateurfußball wartet eine Karten-Revolution: Kickern aus unteren Ligen droht nach Plänen des Westdeutschen Fußball und Leichtathletikverbandes (WFLV) künftig nach der fünften Gelben Karte eine Zwangspause. Die Vereine befürchten Verwaltungschaos, Schiedsrichter hoffen auf mehr Fairness.
TV Arnsberg verbucht ersten Saisonsieg
Handball
Die Landesliga-Handballer des TV Arnsberg haben unter den Augen von Ex-Trainer Rolf Grote den ersten Saisonsieg eingefahren. Gegen die HSE Hamm II siegte der TVA mit 27:25 (17:10).
3:1 - SC Neheim rückt auf Platz zwei vor
Fußball-Landesliga 5...
Der SC Neheim ist nach dem 3:1 gegen Weddinghofen auf Tabellenplatz zwei in der Fußball-Landesliga 5 vorgerückt. Meschede siegte in Oestinghausen 2:0 und Hüsten spielte in Holzwickede 0:0.
Langscheid macht aus 0:2 noch ein 4:2
Fußball-Westfalenliga 2
Fußball-Westfalenligist SuS Langscheid/Enkhausen hat das Heimspiel gegen Aufsteiger FSV Werdohl nach furioser Aufholjagd noch mit 4:2 gewonnen. Zur Pause führten die Gäste mit 2:0.
TuS Müschede und TuS Oeventrop in Torlaune
HSK-Sport kompakt
Die wichtigsten Sportergebnisse aus dem Sauerland vom Wochenende (23. bis 25. September) auf einen Blick.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Durch den Schlamm im Schlosspark
Bildgalerie
Tough Mudder
EVONIK - Ruhr Cup International
Bildgalerie
Jugendfußball
HSK-Auswahl gegen Schalke 04
Bildgalerie
Schalke