Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Ostermontag Pokal beim Regionalligisten

Kaan muss nach Lotte

06.04.2009 | 18:09 Uhr

Erbost reagierten gestern die Verantwortlichen des Fußball-Landesligisten FC Kaan-Marienborn, nachdem der Verbands-Fußball-Ausschuss (VFA) das Westfalenpokal-Halbfinale am Ostermontag, 13. April (15 Uhr), endgültig terminierte.

Gespielt wird beim drei Klassen höher angesiedelten Regionalligisten Sportfreunde Lotte.

„Das ist ein Ding der Unmöglichkeit. Das stand auch schon länger fest. Die kleinen Vereine haben beim Verband überhaupt keine Lobby”, schimpfte Kaans Geschäftsführer Rolf Werner Viting.

Warum der klassentiefere Klub kein Heimrecht in Westfalen erhält, wird ewig ein Geheimnis der Funktionäre in Kaiserau bleiben.

Viting wies noch darauf hin, dass die Stadt Siegen den Känern das Hofbachstadion als Austragungsort angeboten habe. Das Leimbachstadion sei wegen Überbelastung nicht infrage gekommen.

Michael Schuetz


Kommentare
06.04.2009
21:06
Kaan muss nach Lotte
von Dirk Lodter | #1

Für Kaan-Marienborn kann es nur gut sein in Lotte zu spielen. Die Sportfreunde haben einen Schnitt von 1.200 Zuschauern pro Heimspiel, zuletzt waren sogar 1400 Zuschauer im Stadion, bei Marienborn bei gutem Wetter 100. Dadurch dass das Eintrittsgeld geteilt wird ist es so für beide Vereine am besten. Zudem hatte Lotte bis jetzt nicht ein einziges Heimspiel im Pokal.

Gut das der Verband richtig entschieden hat so kommt am meisten für beide Vereine rum. Und eine schöne Fahrt mit der 2. 3. Mannschaft + A-Jugend nach Lotte wo das neuste und modernste Stadion der Regionalliga steht ist doch auch nicht zu verachten. Meine Empfehlung Hauptribühne oder Oberrang West.

Aus dem Ressort
Schwerer Gang für TuS zum Huber-Team Sprockhövel
Fussball
Lothar Huber, einst der „Terrier“ auf der rechten Abwehrseite beim BVB, hatte beim Fußball-Oberligisten TSG Sprockhövel seinen vorzeitigen Ausstieg angedroht und diese Drohung nach eingehenden Gesprächen wieder fallen lassen. Seitdem hat der Klub von der Schwelle zum Bergischen Land fünf Spiele...
Kreispokal-Finale: Ungleiches Duell am Ludwigseck
Fussball
Im Halbfinale strauchelte der SuS Niederschelden am Brachbacher Häslich. Irgendwie nicht die ganz große Sensation. Die „kleine“ SG Mudersbach/Brachbach ist auf eigenem Rasengeläuf gar nicht mehr so klein - auch wenn den B-Ligisten und das Landesliga-Schlusslicht drei Klassen trennen.
Jonas Rohleder an zwei Geräten mit von der Bundesliga-Partie
Kunstturnen
„Es gibt keine größeren Veränderungen, wenig Neuigkeiten“, so Heinz Rohleder, Liga-Koordinator der Siegerländer KV (SKV), vor dem nächsten Wettkampf in der 1. Bundesliga am kommenden Samstag in Kreuztal gegen den amtierenden deutschen Meister TV Schwäbisch Gmünd-Wetzgau.
Swen Pöppel und das Skirennen der besonderen Art
Sportrait
Er weiß, wie sich Sport anfühlt. Seit 25 Jahren treibt Swen Pöppel aus Schüllar Leistungssport - ob er beim Wasalauf in Schweden auf Langlaufski über 90 Kilometer oder beim Rothaar-Waldlauf über 29 Kilometer vom Albrechts­platz bis Wingeshausen an den Start geht.
Ben Fuhrmann plant in Akademie Großwallstadt die Torhüter-Karriere
Handball
Es gibt Geschichten die schreibt nur der Sport. In diesem Fall geht es um Ben Fuhrmann, Torhüter der Handball-Junioren des TV Großwallstadt. Denn der Fellinghausener ist - zumindest für ein Spiel seiner TVG-Jugend-Akademie - ins Siegerland, in sein „Wohnzimmer Stählerwiese“, zurückgekehrt.
Umfrage
Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
SG Wattenscheid 09 - Sportfreunde: Siegen 0:2
Bildgalerie
Regionalliga
Glücklicher Sieg für VfL Bad Berleburg
Bildgalerie
Fußball Bezirksliga