Das aktuelle Wetter NRW 9°C
KOMMENTAR

Quo vadis, VC 02?

16.12.2007 | 14:46 Uhr

Fast ist man geneigt zu wetten, dass die Tabelle der Volleyball-Verbandsliga der Frauen mindestens in einem von vielen Weihnachtsbäumen bei Spielerinnen, Funktionären und Trainern des VV Phönix Schwerte hängen wird.

  Der Aufsteiger ist Spitzenreiter - wer hätte das beim Saisonstart gedacht? Ralf Tinnefeld und seine Mädels sind sogar mehr als nur ein Spitzenreiter; der VVP hat sich zu einem ernsthaften Anwärter für den Aufstieg in die Oberliga gemausert. Und legt man die aktuelle Tabelle zugrunde, dann ist die Frage nach der Nummer 1 in Schwerte beantwortet. Zumindest vorerst.

 Auf der anderen Seite müssen sich der VC Schwerte 02 und der VV Holzwickede Gedanken um ihre Zukunft machen. Die Frage ist: Werden beide Vereine ihre Kooperatin in Form einer Spielgemeinschaft fortsetzen und dann den Oberligaplatz des VC 02 einnehmen? Das würde bedeuten, dass Holzwickede dann auf seinen Verbandsligaplatz verzichten müsste und als erster Absteiger aus dieser Klasse feststehen würde - will man das? Auf der anderen Seite wäre der VC seinen Oberligaplatz los, ginge es mit der SG in der Verbandsliga weiter - will man das?

 Es gibt also jede Menge Gesprächsbedarf in alle Richtungen. Noch reicht in Schwerte die glorreiche Vergangenheit in die Gegenwart. Sie bringt auch ein Stück Verantwortung für die Zukunft. Klar lassen sich alte Zöpfe auch kappen, aber ob eine weitere sportliche Talfahrt Anreize für die Jugend bietet, ist doch eher zweifelhaft. Es kommen, so sieht es aus, anstrengende Wochen auf den VC Schwerte 02 zu.

 In diesem Zusammenhang muss festgestellt werden, dass Spielgemeinschaften immer nur für ein Spieljahr genehmigt werden. Insofern hatte SG-Trainer Peter Schramm mit seiner Stellungnahme in unserer Samstag-Ausgabe recht. Allerdings: Spielgemeinschaften müssen nach einem Jahr nicht zwangsläufig aufgelöst werden, sie können auch wieder neu beantragt werden.

Quo vadis, SG? Quo vadis, VC 02?

Ingo Rous



Kommentare
Aus dem Ressort
Sven Königs Moment auf der großen Fußball-Bühne
Westhofener spielt im...
Plötzlich stand Sven König aus Westhofen in der ersten Runde des DFB-Pokals: Der 18-Jährige, der noch für die A-Junioren der Sportfreunde Siegen spielen darf, wurde in der Nachspielzeit eingewechselt, verwandelte sogar einen Elfmeter. Fürs Weiterkommen hat es nicht gereicht, aber dafür für viele...
Trainer und Betreuer unter scharfer Beobachtung
Ordnungsgeld bei...
Wenn Trainer oder Betreuer in der neuen Fußball-Saison in Richtung Schiedsrichter meckern, mosern und schimpfen, könnte es teuer werden. Zwischen 50 und 150 Euro Strafe kommen auf Vereine zu, wenn deren Verantwortliche am Spielfeldrand des Innenraumes verwiesen werden.
Torjäger: Frohn und Noschka gleich vorne dabei
Fußballsaison 2014/15
Zwei Schwerter Spieler haben in der noch jungen Fußballsaison ihre Knipser-Qualitäten bereits unter Beweis stellen können. Dennis Frohn und Kevin Noschka gehören in der Bezirksliga 6 schon zu den besten Schützen. Auch sonst zeigen sich die Schwerter Bezirksliga-Kicker torhungig. Vom Landesligisten...
Viel Luft nach oben: ''Zebras'' noch nicht in der Spur
Fußball-Landesliga
1:3 gegen Haspe den Saisonstart hatte sich der SC Hennen sicherlich ganz anders vorgestellt. Auch wenn die Vorbereitung alles andere als optimal verlaufen war, ein Heimsieg zum Auftakt über den Hasper SV schien durchaus machbar zu sein.
Trainer nach dem Auftakt grundsätzlich zufrieden
Fußball-Bezirksliga 6
1:1 gegen die TSG Herdecke - hat der VfB Westhofen bei seinem Bezirksliga-Comeback einen Punkt gewonnen oder zwei Zähler liegen gelassen? Wie so oft liegt die Wahrheit in der Mitte. VfB-Trainer Michael Kalwa formulierte es am Tag danach so: "Letztlich ist es schon okay." Was die anderen Coaches nach...
Umfrage
Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

Welcher Klub kann Bayern München im Meisterschaftskampf gefährlich werden?

 
Fotos und Videos
Das Finale der Fußball-Stadtmeisterschaft 2014
Bildgalerie
Fotostrecke