Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Tennis-Verbandsliga

Die Klasse ist gesichert

17.06.2012 | 20:03 Uhr
Die Klasse ist gesichert
Björn Hoppe kam zu einem überraschenden Einsatz. Foto: Manuela Schwerte/press

Schwerte.   Im doppelten Einsatz war Tennis-Verbandsligist TC Rot-Weiß Schwerte an diesem Wochenende. Schon am Samstag quälte er sich zum Sieg und damit dem Klassenerhalt. Nach kurzer Nacht gewann er auch am Sonntag.

Was machen zwei Grippekranke und ein von Wadenkrämpfen Geplagter am Samstagabend? Sie schnappen sich drei Teamkollegen und feiern. Was auch sonst?

Zuvor standen sie sogar zusammen auf dem Tennisplatz und sicherten dem TC Rot-Weiß Schwerte durch einen 5:4-Sieg gegen den TC Rot-Weiß Geseke vorzeitig den Klassenerhalt. Das Team schenkte die drei Doppelpunkte freiwillig ab. Nach den Einzeln führten die Schwerter schon uneinholbar mit 5:1. Am Sonntag am abschließenden Spieltag der Verbandsliga gegen TV Erwitte folgte noch einmal ein 6:3-Erfolg.

Die Partie am Samstag war die vorentscheidende. Hätten die Schwerter verloren, wären sie abgestiegen. Da passte es Cheftrainer Oliver Manz gar nicht, dass Torsten Greif und Jan van Oel grippegeschwächt in ihre Partien gingen. Manz selbst stand am Freitagabend noch im Untersuchungsraum eines Krankenhauses. Ihn plagten die ganze Woche über Wadenkrämpfe. Sie gingen einfach nicht weg. Die Ärzte diagnostizierten eine Entzündung und eine körperliche Überlastung.

Aufrecht wie der Big Ben

Manz ließ es sich aber nicht nehmen, gegen Geseke auf Martin Hesse zu treffen. Er stand das ganze Spiel über aufrecht wie der Big Ben. „Stand ich aber einmal auf den Zehenspitzen oder gebeugt, habe ich sofort wieder einen Krampf gespürt.“ Trotzdem gewann er mit 6:3 und 6:3. „Hätte ich einen Gegner gehabt, der mich läuferisch gefordert hätte, wäre ich als Verlierer vom Platz gegangen“, gibt Manz zu.

Die Nummer eins Torsten Greif quälte sich über drei Sätze, gewann schließlich gegen Nenad Sepic mit 6:7, 6:2 und 6:3. Das war der entscheidende Punkt zum 5:1. Zuvor gingen neben Manz schon Mateo Faber (6:2, 6:3 gegen Axel Dietrich), Heiko Bollich (6:0, 6:2 gegen Florian Graskamp) und Yannik Bartsch (6:4, 6:3 gegen Felix Korn) als Sieger vom Platz. Einzig Jan van Oel gab gegen Stephan Witte einen Punkt ab, weil der junge Schwerter beim Stand von 2:6 völlig entkräftet aufgab. „Da ging gar nichts mehr. Das war die richtige Entscheidung“, sagte Manz.

Sonntag folgte dann die bedeutungslose Partie gegen Erwitte. Obwohl die Mannschaft am Samstag lange feierte, konzentrierten sich die Schwerter Spieler noch einmal. Es war ihnen auf dem Platz trotzdem anzusehen, dass die Nacht extrem kurz war. Vor allem Yannik Bartsch ging unter, lag schon mit 0:6 und 0:5 hinten, erkämpfte sich dann zwar ein paar Punkte, verlor aber den zweiten Abschnitt mit 2:6. Auch Björn Hoppe, der kurzfristig für den erkrankten Jan van Oel eingesprungen war, verlor sein Einzel, hielt beim 3:6 und 4:6 aber gut mit.

Da Torsten Greif (7:6, 6:3 gegen Niklas Schröder), Heiko Bollich (6:4, 6:1 gegen Ivo Perisa), Mateo Faber (7:6, 6:3 gegen Lars Gratzki) und Oliver Manz (7:6, 6:3 gegen Jan Wloka) gewannen, ging es mit einer 4:2-Führung in die Doppel. Hier verloren gleich Manz und Hoppe mit 0:6 und 0:6. Den fünften Punkt sicherten dann aber Bollich/Greif mit einem hart umkämpften 3:6, 6:3 und 10:8.

Faber und Bartsch holten mit einem 6:2, 6:1 im Doppel den letzten Punkt der Saison.

Thomas Schulzke



Kommentare
Aus dem Ressort
SC Berchum/Garenfeld hofft auf Heimsieg
Fußball
Totensonntag ist ein stiller Feiertag. Deshalb ruht auch der Spielbetrieb der Amateurfußballer am Wochenende mit ein paar Ausnahmen: Bezirksligist SC Berchum/Garenfeld empfängt Schlusslicht TuS Wengern. In der Kreisliga B hofft der TuS Wandhofen auf einen Heimsieg und die Eintracht Ergste fährt im...
Damen des VV Schwerte stehen vor Feuerprobe
Volleyball
Die Volleyball-Anhänger müssen am Wochenende keine allzu weite Anreise auf sich nehmen, denn die klassenhöchsten heimischen Teams präsentieren sich vor heimischem Publikum. Die Verbandsliga-Damen empfangen mit dem VfL Telstar Bochum II den direkten Tabellennachbarn - eine schwierige Aufgabe.
Kunstrasen des TuS Holzen bekommt grünes Licht
Bauabnahme
Grünes Licht für das Spiel auf grünem Rasen: Mit der offiziellen Bauabnahme ist nun definitiv gewährleistet, dass auf dem nagelneuen Kunstrasen des Eintrachtstadions in Dortmund-Holzen Fußball gespielt werden darf. Am 30. November geht es auf der neuen Anlage erstmals um Punkte.
Holzpfosten können Herbstmeister werden
Futsal: Regionalliga
Vor dem letzten Spiel der Hinrunde in der Futsal-Regionalliga lohnt sich ein bisschen Rechnerei. Die Holzpfosten Schwerte stehen auf dem dritten Rang. Mit einem Sieg überholen sie mindestens eine Mannschaft, denn der Erste trifft an diesem Spieltag auf den Zweiten. Die Chancen dafür stehen...
Herren des TuS Holzen zu Gast beim Schlusslicht
Tischtennis
Zwei Spiele für die Tischtennisabteilung des TuS Holzen-Sommerberg und zwei unterschiedliche Voraussetzungen: Die Bezirksliga-Damen wollen den Kontakt zur Spitze halten, während die Herren im Abstiegskampf der Bezirksklasse stecken.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

 
Fotos und Videos
17.11.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
10.11.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
27.10.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
Wie der Kunstrasen in Holzen entsteht
Bildgalerie
Fotostrecke