Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Tennis-Verbandsliga

Die Klasse ist gesichert

17.06.2012 | 20:03 Uhr
Die Klasse ist gesichert
Björn Hoppe kam zu einem überraschenden Einsatz. Foto: Manuela Schwerte/press

Schwerte.   Im doppelten Einsatz war Tennis-Verbandsligist TC Rot-Weiß Schwerte an diesem Wochenende. Schon am Samstag quälte er sich zum Sieg und damit dem Klassenerhalt. Nach kurzer Nacht gewann er auch am Sonntag.

Was machen zwei Grippekranke und ein von Wadenkrämpfen Geplagter am Samstagabend? Sie schnappen sich drei Teamkollegen und feiern. Was auch sonst?

Zuvor standen sie sogar zusammen auf dem Tennisplatz und sicherten dem TC Rot-Weiß Schwerte durch einen 5:4-Sieg gegen den TC Rot-Weiß Geseke vorzeitig den Klassenerhalt. Das Team schenkte die drei Doppelpunkte freiwillig ab. Nach den Einzeln führten die Schwerter schon uneinholbar mit 5:1. Am Sonntag am abschließenden Spieltag der Verbandsliga gegen TV Erwitte folgte noch einmal ein 6:3-Erfolg.

Die Partie am Samstag war die vorentscheidende. Hätten die Schwerter verloren, wären sie abgestiegen. Da passte es Cheftrainer Oliver Manz gar nicht, dass Torsten Greif und Jan van Oel grippegeschwächt in ihre Partien gingen. Manz selbst stand am Freitagabend noch im Untersuchungsraum eines Krankenhauses. Ihn plagten die ganze Woche über Wadenkrämpfe. Sie gingen einfach nicht weg. Die Ärzte diagnostizierten eine Entzündung und eine körperliche Überlastung.

Aufrecht wie der Big Ben

Manz ließ es sich aber nicht nehmen, gegen Geseke auf Martin Hesse zu treffen. Er stand das ganze Spiel über aufrecht wie der Big Ben. „Stand ich aber einmal auf den Zehenspitzen oder gebeugt, habe ich sofort wieder einen Krampf gespürt.“ Trotzdem gewann er mit 6:3 und 6:3. „Hätte ich einen Gegner gehabt, der mich läuferisch gefordert hätte, wäre ich als Verlierer vom Platz gegangen“, gibt Manz zu.

Die Nummer eins Torsten Greif quälte sich über drei Sätze, gewann schließlich gegen Nenad Sepic mit 6:7, 6:2 und 6:3. Das war der entscheidende Punkt zum 5:1. Zuvor gingen neben Manz schon Mateo Faber (6:2, 6:3 gegen Axel Dietrich), Heiko Bollich (6:0, 6:2 gegen Florian Graskamp) und Yannik Bartsch (6:4, 6:3 gegen Felix Korn) als Sieger vom Platz. Einzig Jan van Oel gab gegen Stephan Witte einen Punkt ab, weil der junge Schwerter beim Stand von 2:6 völlig entkräftet aufgab. „Da ging gar nichts mehr. Das war die richtige Entscheidung“, sagte Manz.

Sonntag folgte dann die bedeutungslose Partie gegen Erwitte. Obwohl die Mannschaft am Samstag lange feierte, konzentrierten sich die Schwerter Spieler noch einmal. Es war ihnen auf dem Platz trotzdem anzusehen, dass die Nacht extrem kurz war. Vor allem Yannik Bartsch ging unter, lag schon mit 0:6 und 0:5 hinten, erkämpfte sich dann zwar ein paar Punkte, verlor aber den zweiten Abschnitt mit 2:6. Auch Björn Hoppe, der kurzfristig für den erkrankten Jan van Oel eingesprungen war, verlor sein Einzel, hielt beim 3:6 und 4:6 aber gut mit.

Da Torsten Greif (7:6, 6:3 gegen Niklas Schröder), Heiko Bollich (6:4, 6:1 gegen Ivo Perisa), Mateo Faber (7:6, 6:3 gegen Lars Gratzki) und Oliver Manz (7:6, 6:3 gegen Jan Wloka) gewannen, ging es mit einer 4:2-Führung in die Doppel. Hier verloren gleich Manz und Hoppe mit 0:6 und 0:6. Den fünften Punkt sicherten dann aber Bollich/Greif mit einem hart umkämpften 3:6, 6:3 und 10:8.

Faber und Bartsch holten mit einem 6:2, 6:1 im Doppel den letzten Punkt der Saison.

Thomas Schulzke



Kommentare
Aus dem Ressort
Zehn Thesen für Bob-Anschieberin Erline Nolte
Vor dem ersten...
Die Berge der Adirondack Mountains werden weiß sein, wenn Bob-Anschieberin Erline Nolte in gut einer Woche dorthin aufbricht. In Lake Placid ist Schnee garantiert. Vor ihrem Abflug zum ersten Weltcuprennen der Saison, haben wir die Schwerterin mit zehn Thesen zu ihrem Sport konfrontiert.
Stephan Kleine zur Situation der Holzpfosten
Fußball und Futsal
Die Futsaler der Holzpfosten Schwerte haben die Hinrunde der Regionalliga hinter sich, die A-Liga-Fußballer des Vereins sind schon in der Winterpause, weil der letzte Gegner des Kalenderjahres seine Mannschaft zurückgezogen hat. Wir haben mit Stephan Kleine gesprochen, einem Leistungsträger der...
Timi Köchling wird Siebter beim Top-24-Turnier
Tischtennis
Mit dem siebten Platz ist das Holzener Tischtennis-Talent Timi Köchling am Sonntagabend vom Top-24-Turnier der Schülerklasse U15 aus dem saarländischen Marpingen zurückgekehrt. Für solch eine Platzierung musste alles passen und hat alles gepasst, fasste der 14-Jährige den Turnierverlauf zusammen.
Hassemeier sorgt für große Emotionen beim Deutschland-Pokal
Rettungsschwimmen
Der internationale Wettkampf um den Deutschland-Pokal in Warendorf wurde für die Rettungsschwimmer der DLRG Schwerte zu einem emotionalen Ereignis. Neben den hervorragenden sportlichen Leistungen sorgte vor allem der Rücktritt des Top-Athleten Marcel Hassemeier aus der Nationalmannschaft für...
Hassemeier tritt aus dem Nationalteam zurück
Rettungsschwimmen
Rettungsschwimmer Marcel Hassemeier hat überraschend seinen Rücktritt aus der Nationalmannschaft verkündet. Als Grund für seinen Rücktritt gab er gesundheitliche Probleme an. Obwohl erst Mitte 20, verlässt Hassemeier das Nationalteam mit allen Titeln, die es zu gewinnen gibt.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
17.11.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
10.11.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
27.10.2014: Das Schwerter Sportwochenende in Bildern
Bildgalerie
Fotostrecke
Wie der Kunstrasen in Holzen entsteht
Bildgalerie
Fotostrecke