Das aktuelle Wetter NRW 3°C
Fußball-Landesliga

Die pure Ratlosigkeit

20.05.2012 | 19:54 Uhr

Adler-Auftritt beim 2:6 gegen RWE II gibt allen Beteiligten zu denken

Im Abstiegskampf zählen Attribute, wie der Name schon verrät, wie Einsatz, Kampf und Leidenschaft. All das hat der SV Adler beim 2:6 (0:2) gegen die „Zweite“ von Rot-Weiss Essen vermissen lassen. Und das gegen einen Gegner, der bereits die Planungen für die kommenden Saison aufgenommen hat und der nicht mehr an seine Grenzen ging. Aber das reichte, um Adler locker und lässig die Grenzen aufzuzeigen.

Essens Trainer Holger Stemman gab vor der Partie offen zu, dass bei den Rot-Weissen die Luft raus sei. Dennoch vermutete Adler-Coach Achim Mawick keine Geschenke und lag mit seiner Vermutung richtig. Den Gästen wäre sicher beizukommen gewesen, wenn Adler früh gestört, die Zweikämpfe angenommen und einfach Gas gegeben hätte. Dann wären die Essener vemutlich auch nicht mehr an ihr Limit gegangen und ein Sieg wäre möglich gewesen.

So aber konnte Rot-Weiss in Ruhe sein Spiel aufziehen und dass die jungen, technisch versierte Mannschaft der Essener Fußballspielen kann, hätte Adler auch bekannt sein müssen. Mit der 2:0-Halbzeitführung schien die Begegnung bereits entschieden. Nach dem Seitenwechsel schienen die Gastgeber nach dem 0:3 noch einmal zurück zu kommen – verkürzten sie durch Tobias Hauner und Dennis Terwiel auf 2:3. Doch die Gäste erstickten die leisen Hoffnungen der Rothebuscher im direkten Gegenzug im Keim. Binnen fünf Minuten stand es 2:6 und die Hausherren ergaben sich nun ihrem Schicksal.

Pure Ratlosigkeit auf dem Platz: Die Gestiken von Kapitän Dennis Terwiel, der noch zumindest dagegen hielt, sagten alles. Pure Ratlosigkeit bei den Zuschauern und Verantwortlichen. „Einige Spieler gehen mit der völlig falschen Einstellung an den Tag“, sagte Mawick bitter enttäuscht. Nun hat Adler nur noch einen Punkt Vorsprung auf Niederwenigern, das auf dem Relegationsplatz 13 rangiert.

Marc Guntermann

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
Unterirdisch
Fußball-Landesliga
Aus dem Ressort
RWO bleibt Regionalligist und setzt auf die nächste Saison
Perspektive
Der Verein verzichtet aus finanziellen Gründen auf einen Antrag für die Drittliga-Lizenz. In der kommenden Spielzeit soll angegriffen werden.
Elf Titel blieben in der Stadt
Leichtathletik
Bei den Kreishallenmeisterschaften der jüngsten Leichtathleten in Osterfeld kämpften über 100 Teilnehmer um die zahlreichen Titel.
Abwechslungsreicher Rundkurs
Radsport
Der RSV Blau-Gelb hatte zur ersten Ausfahrt des Jahres geladen. Viele waren bei gutem Wetter gekommen und machten daraus eine gelungene Veranstaltung.
Aufstieg für OSV greifbar
Schach
Die erste Mannschaft des Schachvereins führt die NRW-Klasse mit drei Punkten Vorsprung an und steht vor dem Sprung in die dritthöchste Liga.
Toller Kick soll weitergehen
Jugendfußball
VfR 08 plant nach dem 3. Sparkassen-Cup schon die nächste Fortsetzung. Gastgeber schlugen sich prima, der MSV Duisburg war eingeschnappt.
Fotos und Videos
RWO schlägt RWE im Derby
Bildgalerie
Regionalliga
RWO ist Stadtmeister
Bildgalerie
Hallenfußball
Arminia gewinnt Turnier
Bildgalerie
Hallenfußball
Achtelfinale
Bildgalerie
Basketball
article
6676141
Die pure Ratlosigkeit
Die pure Ratlosigkeit
$description$
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/oberhausen/die-pure-ratlosigkeit-id6676141.html
2012-05-20 19:54
Oberhausen