Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fußball-Landesliga

Die pure Ratlosigkeit

20.05.2012 | 19:54 Uhr

Adler-Auftritt beim 2:6 gegen RWE II gibt allen Beteiligten zu denken

Im Abstiegskampf zählen Attribute, wie der Name schon verrät, wie Einsatz, Kampf und Leidenschaft. All das hat der SV Adler beim 2:6 (0:2) gegen die „Zweite“ von Rot-Weiss Essen vermissen lassen. Und das gegen einen Gegner, der bereits die Planungen für die kommenden Saison aufgenommen hat und der nicht mehr an seine Grenzen ging. Aber das reichte, um Adler locker und lässig die Grenzen aufzuzeigen.

Essens Trainer Holger Stemman gab vor der Partie offen zu, dass bei den Rot-Weissen die Luft raus sei. Dennoch vermutete Adler-Coach Achim Mawick keine Geschenke und lag mit seiner Vermutung richtig. Den Gästen wäre sicher beizukommen gewesen, wenn Adler früh gestört, die Zweikämpfe angenommen und einfach Gas gegeben hätte. Dann wären die Essener vemutlich auch nicht mehr an ihr Limit gegangen und ein Sieg wäre möglich gewesen.

So aber konnte Rot-Weiss in Ruhe sein Spiel aufziehen und dass die jungen, technisch versierte Mannschaft der Essener Fußballspielen kann, hätte Adler auch bekannt sein müssen. Mit der 2:0-Halbzeitführung schien die Begegnung bereits entschieden. Nach dem Seitenwechsel schienen die Gastgeber nach dem 0:3 noch einmal zurück zu kommen – verkürzten sie durch Tobias Hauner und Dennis Terwiel auf 2:3. Doch die Gäste erstickten die leisen Hoffnungen der Rothebuscher im direkten Gegenzug im Keim. Binnen fünf Minuten stand es 2:6 und die Hausherren ergaben sich nun ihrem Schicksal.

Pure Ratlosigkeit auf dem Platz: Die Gestiken von Kapitän Dennis Terwiel, der noch zumindest dagegen hielt, sagten alles. Pure Ratlosigkeit bei den Zuschauern und Verantwortlichen. „Einige Spieler gehen mit der völlig falschen Einstellung an den Tag“, sagte Mawick bitter enttäuscht. Nun hat Adler nur noch einen Punkt Vorsprung auf Niederwenigern, das auf dem Relegationsplatz 13 rangiert.

Marc Guntermann



Kommentare
Aus dem Ressort
Pfeiffer bleibt die Nummer eins
Tennis
Bei den Tennis-Stadtmeisterschaften freuten sich Teilnehmer wie Zuschauer über die gute Organisation der zweiwöchigen Veranstaltung. In der Herren A-Klasse konnte Dominik Pfeiffer seinen Titel souverän verteidigen. Erstmals gab es ein U9-Kleinfeldturnier.
Nach der Sportgala ist vor der Sportgala
Sportgala
Zahlreiche Sponsoren der Sportgala waren zuletzt gekommen, um bei einem gemütlichen Barbecue sich auszutauschen und Anregungen für die kommenden Veranstaltungen zu geben. Organisator Richard Griesbeck freute sich über das zahlreiche Erscheinen.
OTHC-Teams mit gutem Start
Hockey
Während die erste Mannschaft wie berichtet ihr erstes Saisonspiel in der Regionalliga verlor, gab es für die zweite Hockeymannschaft des OTHC sowie für die Damen am ersten Spieltag jeweils einen Sieg. Die Reserve gewann dabei trotz eines 0:3-Rückstandes, die Damen siegten souverän.
Ruhrmann gewinnt Bronze
Leichtathletik
Der Athlet der DJK SG Tackenberg holt bei der deutschen U18-Mehrkampfmeisterschaft in Filderstadt den dritten Platz im Zehnkampf. Mit vier persönlichen Bestleistungen schrammte er trotz eines verregneten zweiten Wettkampftages nur knapp an der 7000-Punktemarke vorbei.
Regolin-Truppe startet mit Sieg
Jugendhandball
Die weibliche B-Jugend des TV Biefang startet mit einem Erfolg gegen Gartenstadt in die Saison. Das gelang auch der weiblichen C-Jugend des TBO. TVB-A hingegen musste wegen Personalproblemen gegen Lobberich absagen.
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
RWE und RWO spielen 4:4
Video
Derby im Video
Unentschieden im Derby RWE gegen RWO
Bildgalerie
Lokalderby
RWO - FC Hennef
Bildgalerie
Fussball
Rot frisst Blau mit 6:0
Bildgalerie
Niederrheinpokal