Das aktuelle Wetter NRW 21°C
Handball

Große Spielfreude trägt HSG zum Sieg

08.08.2010 | 19:46 Uhr
Große Spielfreude trägt HSG zum Sieg
Trainer Björn Wißuwa konnte mit seinem Team weitestgehend zufrieden sein. Foto: Alexander Bonsendorf

Menden. Es war ein lohnenswertes Wochenende für die Handballer der HSG Menden-Lendringsen. Am Samstag gewann der Oberligist ein Testspiel gegen Drittligist HSG Ahlen-Hamm II mit 31:25 (14:12), am Sonntag gab es bei der HSG Schwerte-Westhofen 37:23 (15:13).

„Das war überraschend gut gelaufen. Man konnte einiges sehen, dass wir auch wiedererkennen wollen“, zog Trainer Björn Wißuwa zufrieden sein Resümee für das Intensivwochenende seiner Mannschaft. „Wir haben drei gute Halbzeiten gespielt. Nur die erste Hälfte gegen Schwerte-Westhofen ließ zu wünschen übrig“, so der Unnaer. Doch dazu später mehr.

Vor allem im Test gegen die Zweitvertretung des Bundesligisten HSG Ahlen-Hamm wussten die heimischen Ballwerfer zu überzeugen. „Hamm hatte einige Erst- und Zweitliga-erfahrene Leute auf den Parkett“, zeigte Wißuwa noch einmal die Spielstärke des Kontrahenten am Wochenende auf. Doch mit enormer Spielfreude diktierten die Hausherren das Geschehen in der Walram-Halle. Einer der auffallendsten Akteure war dabei Neuzugang Alexander Müller von Jahn Dellwig. Er erspielte sich mit seiner unbekümmerten Art schnell die Sympathien der Zuschauer.

Andererseits wussten die Gäste in der ersten Hälfte stets Antworten auf die Aktionen der Hausherren. Die konnten sich erst nach der Pause deutlich absetzen. „Man sollte nicht vergessen, dass der Gegner auch noch eine Trainingseinheit in den Knochen hatte“, wollte Wißuwa den Sieg richtig eingeordnet wissen.

Die Partie am Sonntag gegen den Verbandsligisten HSG Schwerte-Westhofen begann etwas ernüchternd. Die knappe 15:13-Pausenführung belegte dies. Allerdings zeigten die heimischen Ballwerfer Moral, nach einigen deutlichen Worten in der Kabine kam der HSG-Express auf Touren. Herrliches Tempospiel und gute Deckungsarbeit waren die Ursachen für den dann klaren Sieg

Die Statistik:

HSG Menden-Lendringsen - HSG Ahlen-Hamm II 31:25 (14:12). - HSG: Kohl, Sowein; Becker, Goeke (2), Thiele (6), Vogler, Heunemann (5), Loos (2), Bogdan Wittke, Genau (7), Müller (3), Zenka (5/2), Köck (1).

HSG Schwerte-Westhofen - HSG Menden-Lendringsen 23:37 (13:15). – HSG: Kohl, Sowein; Becker (2), Goeke (4), Köck (1), Thiele (3), Vogler (1), Heunemann, Loos (4), Bodgan Wittke (2), Genau (7/1), Müller (2/1), Zenka (11/7).

Burkhard Granseier



Kommentare
14.08.2010
14:04
Große Spielfreude trägt HSG zum Sieg
von Waldmeister | #2

Wahrscheinlich ist man so stolz auf die Hsg Menden-Lendringsen, das man immer das Wort heimische Ballwerfer erwähnen muß !

09.08.2010
14:56
Große Spielfreude trägt HSG zum Sieg
von nichtheimischer Ballwerfer | #1

Ist eigentlich heimische Ballwerfer so eine schöne Formulierung, daß sie in einem so kurze Artiekl zweimal auftauchen muss?

Aus dem Ressort
Dart – das ist mehr als nur „Pfeilewerfen“
Dart
Die Tür steht auf, in „Tinas Sportlereck“ scheint man sehr willkommen zu sein. Der Geräuschpegel ist gedämpft, die Begrüßung freundlich. Im hinteren Bereich der Gaststätte im Rauherfeld herrscht rege Betriebsamkeit.
HSG-Generalprobe steht im Zeichen der Verbesserung
Handball
Für die Oberliga-Handballer der HSG Menden-Lendringsen steht noch ein letzter Test auf der Agenda, nach der Partie gegen den SV Teutonia Riemke (Samstag, 19 Uhr, Walram-Halle) ist auch für den heimischen Branchenführer die Vorbereitung auf die Saison 2014/15 abgeschlossen.
Nur Gegnersuche stört Pensum des TV Schwitten
Handball
Die heimischen Handballer in der Landesliga- und Bezirksliga besteigen am Wochenende noch einmal den Leistungstand. Es gilt, letzte Weichen für die eine Woche später beginnende Punktejagd in der Saison 2014/15 zu stellen.
Bremkes: Noch zu früh für Trends
Fußball
Den ersten Aufreger hat das Iserlohner Fußball-Oberhaus mit dem kurzfristigen Rückzug von BSV Menden II bereits erlebt. Ansonsten herrscht nach dem ersten Spieltag Gelassenheit in der A-Liga – auch bei den beiden heimischen Klubs, die jeweils ihre ersten drei Punkte verbuchen konnten.
Kreischef Eggert: Müssen mehr miteinander reden
Handball
Im Handball-Kreis Iserlohn-Arnsberg hängt derzeit der Haussegen schief. Wie berichtet, sind die Kreisschiedsrichterwart Günter Mertens und Christopher Henschel sowie Schiedsrichterlehrwart Roland Janson von ihren Posten zurückgetreten – aus Verärgerung über den Kreisvorstand um den Vorsitzenden...
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Handball aus Menden
Bildgalerie
Handball
BSV Menden - SC Wiedenbrück 0:2
Bildgalerie
Fussball Wesfalenpokal
Junior Sauerland Cup
Bildgalerie
Fotostrecke
MCM Menden Waldlauf
Bildgalerie
Fotostrecke