Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Fußball

Erster Lenz-Treffer bricht den Bann

10.06.2012 | 19:10 Uhr
Erster Lenz-Treffer bricht den Bann
Fabian Lenz (li.) brachte mit seinen beiden Toren den HSV nach der Pause auf die Siegerstraße.

SG Oestinghausen - SV Holzwickede 0:5 (0:0).Rein rechnerisch ist der HSV auch trotz des klaren Erfolgs gegen die SG Oestinghausen noch nicht Meister. Mastholte setzte sich mit 3:0 in Mühlhausen durch, so dass ein Unentschieden den Holzwickedern schon zur Meisterschaft gereichen würde. Passieren dürfte allerdings nichts, zu klar spricht die deutlich bessere Tordifferenz für den HSV.

SG Oestinghausen - SV Holzwickede 0:5 (0:0). Rein rechnerisch ist der HSV auch trotz des klaren Erfolgs gegen die SG Oestinghausen noch nicht Meister. Mastholte setzte sich mit 3:0 in Mühlhausen durch, so dass ein Unentschieden den Holzwickedern schon zur Meisterschaft gereichen würde. Passieren dürfte allerdings nichts, zu klar spricht die deutlich bessere Tordifferenz für den HSV.

Trotz aller Bemühungen brachte sich der Ligaprimus beim Tabellenletzten erst nach der Pause auf die Siegerstraße. In Halbzeit eins übernahm der Tabellenführer zwar von Beginn an die Initiative, zeigte unbedingten Siegeswillen, aber die sich bietenden Chancen waren noch nicht von Erfolg gekrönt. Kaczmareks Schuss konnte SG-Keeper Ninkovic toll parieren (14.). Auch Tran fand in Ninkovic seinen Meister (26.) wie auch Üstün (28.). Bei einem Schlenzer von Lenz fehlten Zentimeter (29.) und auch Suchy traf nicht (30.). Möglichkeiten im Minutentakt für den HSV gegen einen Gegner, der sich redlich bemühte, den Ball irgendwie vom 16Meterraum fern zu halten. Für den Tabellenletzten aus Lippetal war das torlose Remis zur Pause ein Riesenerfolg. Das Manko den Tabellenführers, man ging geradezu fahrlässig mit den sogenannten „Hundertprozentigen“ um.

Herrlicher Heber von Kaiser

Nach der Halbzeit wurde es jedoch besser: Das längst überfällige 1:0 erzielte Fabian Lenz nach tollem Pass von Christopher Kaiser (53.). Danach traf er erneut in das Oestinghausener Tor, aber der Unparteiische versagt dem Treffer wegen Abseitsstellung die Anerkennung (63.). In der 72. Minute hatte der Schiri jedoch keine Einwände, als erneut Lenz - an diesem Tag der beste Holzwickeder - auf 2:0 (72.) erhöhte. Der HSV-Angreifer hatte sich durchgetankt und vollendete. Der Torjubel war noch nicht ganz verklungen, da lag der Ball wiederum im Tor der Gastgeber. Dieses Mal hatte Torjäger Marcel Stutter getroffen, Marco Hesse hatte mit einem herrlichen Pass die Vorarbeit geleistet (73.). Sehenswert der vierte Treffer durch Christopher Kaiser mit einem Heber (87.). Tran ließ aus kurzer Distanz noch das 5:0 folgen (88.).

SG Oestinghausen: Ninkovic, Kraft, Okafor, Ronneburg (79. Märte),de Smet ( (79. Wagner), Brinker, Niemand, Wallow, Polzin, Isiktekin, Pipers (20. Stemann).

SV Holzwickede: Halilovic, Aktas, Tran, Kaczmarek, Lenz (75. Dündar), Stutter, Senga, Wahle (71. Devoli), Suchy, Kaiser, Üstün (64. Hesse).

T ore: 0:1 (53.) Lenz , 0:2 (72.), 0:3 (73.) Stutter, 0:4 (87.) Kaiser, 0:5 (88.) Tran.)

ecki



Kommentare
Aus dem Ressort
Schumacher legt das "Triple" hin
Fröndenberg
Karsten Schumacher hat?s einfach drauf: Auch das dritte Open-Friday-Turnier am vergangenen Freitag entschied er für. Mit seinem dritten Turniersieg in Serie feiert er das "Triple"
SSV Mühlhausen zeigt sich schon in guter Form
Mühlhausen
Der SSV Mühlhausen hat gestern das Turnier um den Sommercup gewonnen, das am Wochenende am Mühlbach ausgetragen wurde. Im Finale besiegte die Elf von Hartmut Sinnigen den VfL Kamen mit 3:1 und sicherte sich den ausgesetzten Pokal.
HSV fehlen einige Prozent zum Finalsieg
Rünthe
"Am Ende fehlte uns der Saft", meinte HSV-Coach Ingo Peter nach einem unterhaltsamen Pokalfinale gegen die klassenhöhere Westfalia, das mit einer Niederlage endete. "Rhynern ist halt die entscheidenden zehn bis 20 Prozent besser als wir", so der Holzwickeder Übungsleiter weiter.
Vier Teams buhlen um Sommer-Cup
Mühlhausen
Zum zweiten Mal nach 2012 lädt der SSV Mühlhausen auch in diesem Jahr zum Sommer-Cup ein. Ein Turnier, in dem neben den Platzherren mit dem SC Neheim und dem SV Herbern zwei weitere Landesligisten am Ball sind. Ergänzt wird dieser Wettbewerb noch durch die Teilnahme des VfL Kamen.
Ab ins Trainingslager
Kreis Unna
Intensive Laufeinheiten, Spiele mit dem Ball oder auch teambildende Maßnahmen - das sind alles Bestandteile eines Trainingslagers. Und die haben auch bei den heimischen Kickern einen hohen Stellenwert. Der SC Fröndenberg-Hohenheide war zuletzt in Winterberg; der FC Overberge und TuS Niederaden...
Fotos und Videos
Die Reitstars in Balve
Bildgalerie
Balve Optimum 2013
Balve Optimum im Sonnenschein
Bildgalerie
Balve Optimum 2013
Das Sportwochenende
Bildgalerie
Fotostrecke
Kamener Hallenkick
Bildgalerie
Fotostrecke