Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Kreis Olpe

"Endlich belohnt worden"

10.10.2008 | 17:39 Uhr

Haspe. (GG) Rothemühles Spielertrainer Maik Wolf ist ein positiv denkender Fußballer. Einer, der einen Rückschlag auch als Herausforderung begreift.

Nach dem Landesliga-Fehlstart der Elf vom Rothenborn wurde Ruhe bewahrt und letzte Woche gegen den FC Lennestadt der erste Saison-Sieg eingefahren.

Daran möchte Maik Wolf (Sonntag 15 Uhr) beim Hasper SV anknüpfen. Unbeirrt und akribisch hatten sie am Rothenborn auf die Trendwende hin gearbeitet. "Ich hatte schon in Hohenlimburg gemerkt, dass es aufwärts geht. Gegen Lennestadt ist unsere harte Arbeit endlich belohnt worden", ließ Maik Wolf verlauten.

Ganz wichtig dabei auch, dass mit Ben Breidenbach, Said Boubaous und Sven Jörn Bleck die Protagonisten des Rothemühle Spiels langsam wieder bei 100 Prozent Leistungsvermögen ankommen. "Bis zur Winterpause wollen wir unten aus dem Tabellenke ller raus sein. Da muss man die Begegnung in Haspe natürlich gewinnen", lautet das ehrgeizige Ziel des Coaches.

Bei den Gastgebern läuft es in dieser Saison bislang gar nicht rund. Tabellenplatz 15 und erst vier Punkte auf der Habenseite sprechen eine deutliche Sprache. Der Hagener Traditionsverein musste vor der Saison viele gestandene Spieler abgeben und steckt im Umbruch. "Die suchen immer noch an der richtigen Formation. Dazu haben sie schon mit Undiszipliniertheiten, die zu Roten Karten führten, auf sich aufmerksam gemacht. Es brodelt im Umfeld. Mit der richtigen Einstellung holen wir in Haspe was", so Wolf.

Roman Schulzki (Muskelverletzung) wird ausfallen, während Manuel Hesse (Urlaub) wieder zum Aufgebot gehört.



Kommentare
Aus dem Ressort
FC Finnentrop vor einer Herkules-Aufgabe
Westfalenpokal
Vor einer wahren Herkulesaufgabe stehen die Westfalenliga-Fußballerinnen des FC Finnentrop am Freitag. In der 1. Pokalrunde auf Westfalenebene gastieren die Damen vom Schulzentrum beim Liga-Rivalen SV Berghofen. Anstoß ist um 15 Uhr.
TV Attendorn startet mit einem 6:1-Kantersieg
Judo
Am Zweiten Kampftag in Hattingen haben die Judoka des TV Attendorn da weitergemacht, wo sie beim 1. Kampftag aufgehört haben: mit einem Kantersieg. Gleich in der ersten Begegnung gegen den DSC Wanne-Eickel II gelang den Attendornern ein überzeugendes 6:1.
Hanna Fleing Vizemeisterin beim Kreisturnier
Tennis
Lennart Krämer (TC Buschhütten) und Laura Stolz (TV Eiserfeld) holten sich beim der 23. Kreismeisterschaft des Tenniskreises Olpe/Siegen-Wittgenstein um den BMW-Cup die Titel in der Herren- und Damen-Konkurrenz.
Attendorn/Ennest steht vor einer hohen Auswärtshürde
Handball
Nur eine höherklassige Handballmannschaft des Kreises Olpe ist am Wochenende aktiv. Bezirksligist SG Attendorn/Ennest steht am Samstag 18.45 Uhr vor einer hohen Auswärtshürde. Es geht zum starken Aufsteiger TV Evingsen.
Irfan Buz feiert Traumeinstand als Trainer von Genclerbirligi Ankara
Erste türkische Liga
Irfan Buz hat die nächste Stufe auf der Karriereleiter erklommen. Der ehemalige Trainer des Fußball-Landesligisten SpVg Olpe ist neuer Chefcoach des türkischen Erstligisten Genclerbirligi Ankara und feierte beim 3:1-Heimsieg über Aufsteiger Balikesirspor einen glänzenden Einstand.
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Meschede - Lennestadt 7:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga
SSV Meschede - RW Hünsborn 2:1
Bildgalerie
Fussball-Landesliga