Das aktuelle Wetter NRW 11°C
Kirchenbergstadion

Sportliche Grundschüler

23.06.2010 | 16:09 Uhr
Sportliche Grundschüler
Sportabzeichen Regenbogenschule

Hohenlimburg. Auf Grund der Entfernung zum Kirchenbergstadion ist für die Mädchen und Jungen der Regenbogenschule zwar kein regelmäßiges Training für die leichtathletischen Disziplinen im großen Stadion gegeben, dennoch gaben gleich 47 Schülerinnen und Schüler der Klassen drei und vier ihr Bestes.

Beaufsichtigt von Schulleiterin Angelika Sabulowski, der Sportlehrerin Katja Stürzekran sowie den Klassenlehrerinnen Susanne Laurick und Kristina Callsen, reiste der Tross Schüler mit dem Bus an.

Begleitet von Eltern, Mitgliedern des Fördervereins und der Schulpflegschaft, die in den einzelnen Riegen neben der Betreuung auch Zeiten beim Laufen (50m, 75m, 800m-Lauf) stoppten sowie die Weiten beim Weitsprung und Schlagballwerfen in den von den Sportabzeichenobleuten ausgelegten Listen des Verband für Sport eintrugen. Die Schwimmprüfung hatten diese in der letzten Woche abgelegt.

Den Kindern, die sich gegenseitig anfeuerten, machte diese Art des Sportunterrichts viel Spaß. Jetzt warten alle gespannt auf die Auswertung und auf ihr erstes Sportabzeichen.

War die Abnahme des Sportabzeichens für die Regenbogenschüler eine Premiere, ist diese für die Grundschüler im Kley bereits eine Selbstverständlichkeit. Sie können das Stadion und auch das Lennebad fußläufig erreichen. Dies nutzte am Dienstag zum wiederholten Male Sportlehrerin Gaby Heikaus zum Training für das Sportabzeichen mit der Klasse 4. Im Gespräch bedauerte sie aber nicht nur die Schließung des Lennebades, sondern vor allem, dass der Schulbus für die nun nötige Fahrt zum Schwimmtraining nach Henkhausen in Rechnung gestellt wurde, während die anderen Schulen, denen der Bus zum Lennebad sowieso zur Verfügung steht, diesen nur umdirigieren zu brauchen.

Zu den beiden Schulen am Dienstag gesellten sich auch Beamte der Bundespolizei, die ihre Laufübungen zwar im Ischelandstadion angemeldet hatten, diese aber auf Grund von Bundesjugendspielen nicht absolvieren konnten. Man hatte sie kurzerhand nach Hohenlimburg geschickt und hier gab es nach kurzer Absprache keine Probleme, die Laufeinheiten durchzuführen.

Das Sportabzeichen wird vom Deutschen Olympischen Sportbund verliehen und für die Teilnehmer zu ihrem persönlichen Leistungstest, auf den sie sich allein oder bei den angebotenen Trainingsstunden vorbereiten können. Effektiver, schöner und spannender ist das Training allerdings in der Gruppe, im Sportverein oder in der Schule. Deshalb lobt der Verband für Sport in Hohenlimburg auch jährlich Geldpreise und Pokale für die drei erstplatzierten Vereine und Schulen aus. Erfasst werden dafür die von Mitgliedern eines Vereins oder Schülern abgelegten Sportabzeichen. Auch der SSB Hagen bezuschusst inzwischen die Vereine und Schulen mit je einem Euro pro Sportabzeichen, die Sparkasse Hagen sponsert darüber hinaus das Jugendsportabzeichen für Jugendliche bis 14 Jahre..

Ute Theimann


Kommentare
Aus dem Ressort
Ausflug an die Sorpe soll sich für SV 10 lohnen
Hohenlimburg.
Fleißig suchen und drei Eier mit nach Hause nehmen – so lautet die Devise des Fußball-Westfalenligisten SV Hohenlimburg 1910, wenn die Elf von Trainer Roman Reichel am Ostermontag um 15 Uhr bei SuS Langscheid/Enkhausen im dortigen Sportpark an der Sorpe gastiert.
Stimmung gelöst, aber Situation hat sich für SC nicht geändert
Berchum/Garenfeld.
Am Dienstag beim Training war die Stimmung wesentlich gelöster, wie Thorsten Nierhoff, Co-Trainer des Fußball-Bezirksligisten SC Berchum/Garenfeld, seinem Chef Frank Henes berichtet hat. Kein Wunder, hat der Sportclub in der vergangenen Woche mit dem 2:0-Sieg beim VTS Iserlohn seine Negativserie...
SC-Jugendliche mit Feuereifer beim Ostercamp
Garenfeld.
Im Rahmen des in 2014 laufenden Aus- und Fortbildungsprogramms für Jugendspieler und Jugendtrainer bieten die Kicker vom SC Berchum/Garenfeld für die F- bis C-Jugendlichen des Vereins ein viertägiges Fußballcamp an.
Ringer-Jugend fährt morgen zum Turnier nach Utrecht
Ringen.
Der Ringerverband NRW schickt auch in diesem Jahr wieder einige Jugendliche zum hochkarätig besetzten internationalen Turnier ins niederländische Utrecht. Zur Freude des KSV Hohenlimburg sind auch vier heimische Athleten dabei – Marko Maksic, Alpay Kulakac sowie die Brüder Artur und Leo Zveranski...
Bei minus 17 Grad die Haare eingefroren
Hohenlimburg.
Er ist eines der großen Talente des Kanu-Clubs Hohenlimburg – obwohl er eigentlich ein Späteinsteiger ist. Der 16-jährige Realschüler Yannick Wytelus hat nach seinem Sieg in Lippstadt sogar eine Einladung vom Landestrainer erhalten, trainiert zurzeit in Markkleeberg. Sein Berufswunsch ist Sport-...
Umfrage
BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

BVB und FCB im Finale - Wer holt in Berlin den Pokal?

 
Fotos und Videos
Handball
Bildgalerie
Handball-Stadtmeisterscha...
Einweihung
Bildgalerie
Kirchenbergstadion
Kanu-Slalom
Bildgalerie
Kanu-Slalom
Ruhr Cup U19
Bildgalerie
Nachwuchsfußball