Das aktuelle Wetter NRW 16°C
Ohne Altlasten

Kicker des SSV Hagen konzentrieren sich wieder auf Sport

12.06.2012 | 19:50 Uhr
Kicker des SSV Hagen konzentrieren sich wieder auf Sport
Am 20. Juni 2010 starteten die SSV-Fußballer jenen Sponsorenlauf, der die lange, aber letztlich erfolgreiche Konsolidierungsphase einläutete.

Hagen.   Vor zwei Jahren standen die Fußballer des SSV Hagen am Abgrund. Dann liefen sie los und retteten den Verein. Aber der Weg der Konsolidierung war weit. Wenn die Saison 2012/13 startet, soll die lange Altlasten-Aufarbeitungsphase abgeschlossen sein.

Ohne jene Idee, die im Juni 2010 geboren wurde, gäbe es den Höing-Klub heute wohl nicht mehr. Ein Sponsorenlauf, der organisiert wurde und an dem sich auch Sportler befreundeter Vereine wie die Basketballer von Phoenix Hagen beteiligten, brachte 17.000 Euro ein. Nicht zuletzt dank eines Gönners, der einen fünfstelligen Betrag beisteuerte. „Damit sei das Überleben des Vereins gesichert“, verkündete damals die kommissarische Klubführung um Dietmar Paulsen und Rene Tönnes. Sie behielt recht.

Spätestens im September bei Null

Aber die Konsolidierung ging nur in kleinen Schritten voran. Vergleiche wurden geschlossen, Ratenzahlungen ausgehandelt. Beispielsweise mit Ex-Spielern, mit der Berufsgenossenschaft und dem Fußballverband. In diesem Sommer läuft alles aus. „Die letzte Rate an den Verband in Höhe von knapp 2000 Euro ist im August fällig“, berichtet Dietmar Pausen. „Spätestens im September stehen wir bei Null.“

Bei den Planungen für die nächste Saison können sich die Verantwortlichen also wieder mehr auf das Sportliche konzentrieren. Beispielsweise den Aufbau einer neuen A-Jugendmannschaft, die nach einjähriger Kreisliga-Abstinenz zwar in der B-Liga beginnen muss, dafür aber von den Trainern Olaf Köhler und Bernhard Nowak optimal gefördert werde und schon jetzt eine verschworene Einheit sei, die gemeinsam viel Spaß habe, wie Jugendkoordinator Bernd Biesemann berichtet. Alle anderen Jugendjahrgänge, von den Minis bis zur B-Jugend, sind doppelt besetzt.

Serdat Tekin hat verlängert

Auch die Senioren haben nach einjähriger Abwesenheit wieder zwei Teams (Kreisliga A und C-Liga) am Start. Sedat Tekin, Spielertrainer der Erstvertretung, hat gerade verlängert, zuletzt gab es einen 8:1-Erfolg gegen CVJM Türkiyemspor. „Aber es wird noch eine Weile dauern, bis von unten etwas in die Erste nachwächst“, weiß Rene Tönnes, dass Geduld gefragt ist.

Vielleicht klappt es ja auf andere Weise mit dem Wiederaufstieg aus der Kreisliga A. „Es wird in letzter Zeit so viel darüber geredet, dass es mit dem Hagener Fußball nur aufwärts gehen kann, wenn man sich zusammentut“, sagt Rene Tönnes. „Aber keiner setzt sich zusammen. Ich werde auf andere Vereine zugehen“, kündigt der unter anderem für die Jugend von Schalke 04 und den westfälischen Fußball-Verband tätige Physiotherapeut an. Wenn mögliche potenzielle Partner ganz sicher sein können, dass die Adlerträger den einst über ihnen kreisenden Pleitegeier endgültig verscheucht haben, ist der richtige Zeitpunkt gekommen.

Was noch?

Die neue A-Jugend (Jg. 94/95) kann noch Verstärkung gebrauchen
(02331/83100/Köhler).

Infos über die SSV-Kicker gibt es auf der überarbeiteten Homepage ssvhagen-fussball.de.

Rainer Hofeditz



Kommentare
13.06.2012
12:24
SSV-Kicker konzentrieren sich wieder auf Sport
von Roadrunner99 | #2

Wenn man im Fußball endlich aufhört jeden der gerade einmal vor den Ball treten kann Geld dafür zu geben, dann wird es auch wieder etwas mit dem Verein.

OK, eine gute Vereinsführung wird auch gebraucht. Doch da hat der SSV auch als Gesamtverein noch einen weiten Weg vor sich.

13.06.2012
07:34
SSV-Kicker konzentrieren sich wieder auf Sport
von erbsenzaehler | #1

Hm.
Gerade der Pleite entronnen und schon wieder vorne weg gehen und den Ton angeben wollen. Ein merkwürdiges Selbstverständnis dieser Akteure.

Ich bin mal gespannt, wie lange das gut geht und wieder eine anstehende Pelite zu bejammern ist.

1 Antwort
SSV-Kicker konzentrieren sich wieder auf Sport
von Schwarzwaldelch | #1-1

...und anschliessend muss dann wieder die Jugend herhalten, um die Karre aus dem Dreck zu ziehen, weil man im Seniorenbereich wieder über die Verhältnisse gelebt hat.
Jedes Mal die gleichen Versprechungen. Ich glaube, da wird sich nie etwas ändern

Aus dem Ressort
Erste Phoenix-Tests in Iserlohn und gegen Gießen
Basketball
„Wir haben viel Athletiktraining gemacht und sind viel gelaufen. Die Spieler kennen fast jede Gelegenheit hier, wo das am besten geht“, berichtet Ingo Freyer, Trainer des Basketball-Bundesligisten Phoenix Hagen. „Jetzt ist es an der Zeit, mal wieder zu spielen.“ Das geschieht am letzten...
Tobias Mahncke setzt auf Videoanalyse und Stellungsspiel
Handball
Ob man sich im Vergleich mit Stefan Nippes, der zu Erstliga-Absteiger TV Emsdetten abwanderte, auf der Torwartposition sogar noch verbessert hat, diese Frage will Lars Hepp nicht beantworten. „Wenn ich jetzt ,Ja’ sage, dann setze ich damit rückwirkend Stefans Leistung herab, das möchte ich nicht“,...
Auch ohne Adrian Giemsa will Hasper SV in Sodingen punkten
Fußball
Zwei Spiele, sechs Punkte, 5:2 Tore und Tabellenplatz zwei. „So kann es bleiben“, freut sich Trainer Christian Hagemann über den gelungen Saisonstart des Fußball-Landesligisten Hasper SV. Am Sonntag steht allerdings die nächste Bewährungsprobe an: Um 15 Uhr wird beim SV Sodingen gekickt, der auch...
Iokaimidis überzeugt bei BG-Testerfolg gegen Dorsten
Basketball
Basketball-Erstregionalligist BG DEK/Fichte Hagen hat sein drittes Vorbereitungsspiel gewonnen. Gegen den Klassenrivalen BG Dorsten setzte sich die Truppe von Trainer Kosta Filippou in Eilpe mit 83:79 (45:39) durch.
SG-Damen müssen im Westfalenpokal weit reisen
Handball
Eine Woche vor dem Punktspielstart, der den Handball-Verbandsliga-Damen der SG TuRa/Halden nächsten Samstag um 19.45 Uhr ein Heimspiel gegen den BSV Roxel beschert, startet das Team von Trainer Michael Richter mit einem Auswärtsspiel in die neue Saison. Mehr auswärts ging nicht, denn in der ersten...
Umfrage
Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

Wo landet Phoenix Hagen am Ende der Saison in der Basketball-Bundesliga?

So haben unsere Leser abgestimmt

Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs. Keine Frage, Phoenix schafft erneut den Sprung in die Play-offs.
18%
In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen. In dieser Saison wird es für Phoenix nicht für einen Platz in den Play-offs reichen.
10%
Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg. Diesmal spielt Phoenix nur gegen den Abstieg.
73%
2219 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Ritterschlag durch BvB-Prominenz
Bildgalerie
1. Sparkassen-Cup
Sommer-Cup bei Eintracht Hagen
Bildgalerie
Handball