Das aktuelle Wetter NRW 9°C
S04

Schalke zeigte beim 5:4-Sieg gegen Hannover Moral

21.01.2013 | 19:39 Uhr
Schalke zeigte beim 5:4-Sieg gegen Hannover Moral
Nach sechs Bundesliga-Spielen in Serie ohne Sieg hat der FC Schalke 04 dank des 5:4 über Hannover 96 Selbstvertrauen getankt.Foto: Sebastian Konopka

Gelsenkirchen.   „Gegen Ende der Hinrunde hätten wir das Ding vielleicht noch aus der Hand gegeben“, blickt Schalkes Mittelfeld-Mann Roman Neustädter auf den 5:4-Sieg über Hannover 96 zurück. „Man kann ja nicht sagen, dass wir krass ausgespielt worden sind oder uns dumm verhalten haben.“

Es ist am Montagnachmittag kurz nach 15 Uhr am Ernst-Kuzorra-Weg, auf dem Rasen aber stehen nur die beiden Co-Trainer: Seppo Eichkorn und Sven Hübscher. Erst eine halbe Stunde später kommen dann auch die Spieler des FC Schalke 04 auf den Rasen, nachdem sie ihre erste Einheit nach dem freien Sonntag mit Kräftigungsübungen in der Halle begonnen haben. Es herrscht – das ist zu sehen und zu spüren – gute Stimmung, nachdem die Serie von sechs sieglosen Bundesliga-Spielen in Serie dank des 5:4-Erfolges über Hannover 96 beendet worden ist.

„Gegen Ende der Hinrunde hätten wir das Ding vielleicht noch aus der Hand gegeben“, sagt Mittelfeld-Mann Roman Neustädter. „Die Moral ist wieder da. Wie zu Beginn der Hinrunde.“ Und beim abschließenden Spiel auf drei Tore müssen Timo Hildebrand, Lars Unnerstall und Ralf Fährmann häufig hinter sich greifen. Weil die Schalker Defensive nicht funktioniert? „Man kann ja nicht sagen, dass wir krass ausgespielt worden sind oder uns dumm verhalten haben“, sagt Roman Neustädter, der den Schuss von Sergio Pinto zu Hannovers 1:2 abgefälscht hat. „So was kann passieren. Wir haben ja auch eine sehr gute Reaktion gezeigt nach dem 2:2. Und auch nach den anderen Gegentoren.“

Spanier Manuel Torres aus Schalkes Regionalliga-Team trainierte mit

Während der Kräftigungsübungen in der Halle ist auch noch Tranquillo Barnetta (Zerrung im Hüftgelenk) dabei, der dann aber die Treppe Richtung Kabinentrakt hinaufsteigt, während Atsuto Uchida nur noch ein paar Laufrunden dreht. Und weil bekanntlich auch Chinedu Obasi wegen seiner Kapselbandverletzung im rechten Sprunggelenk länger ausfällt, darf am Montag ein offensiver Mittelfeld-Mann aus dem Regionalliga-Team, der auch stürmen kann, mittrainieren: der Spanier Manuel Torres. Der 22-Jährige führt die interne Torschützenliste der zweiten Schalker Mannschaft an, er hat bisher achtmal getroffen.

Schalke
Schalke stoppt Bundesliga-Talfahrt mit Harakiri-Show

„Nach dem 2:0 war ich mir ziemlich sicher, dass wir das Spiel locker nach Hause schaukeln, weil die Spieler in der ersten Halbzeit defensiv sehr gut...

Jedenfalls wird dieses 5:4 gegen das Team von Trainer Mirko Slomka nicht so schnell aus dem Neustädter-Gedächtnis verschwinden. „Ich hatte noch nie so’n krass-verrücktes Spiel“, sagt der 23-Jährige. „Vielleicht wollten wir nach dem 2:0 zu viel. Das müssen wir besser lösen, um nicht immer fünf Tore schießen zu müssen .“

Trotz der vier Gegentreffer überwiegt bei den Schalkern, die den Rückstand auf Tabellenplatz vier auf zwei Zähler verkürzt haben, das positive Gefühl. „Wir sind froh, nach langer Zeit mal wieder einen Dreier in der Liga zu Hause geholt zu haben“, berichtet Roman Neustädter, der sich nicht darauf einlassen will, mit Blick auf die beiden kommenden Aufgaben beim FC Augsburg und gegen Tabellenschlusslicht SpVgg Greuther Fürth von leichten Gegnern zu reden. „Augsburg“, sagt er, „fährt nach Düsseldorf und gewinnt mit 3:2. Es ist alles möglich.“

Freude auf Galatasaray Istanbul, Hamit Altintop und Wesley Sneijder

In der Bundesliga sei es gegen jede Mannschaft schwierig , „gerade gegen die, die aus der Defensive kommen und kontern“, sagt Roman Neustädter, der sich jetzt auch auf Wesley Sneijder freuen darf. Der Kapitän der niederländischen Nationalmannschaft wechselt jedoch nicht von Inter Mailand nach Gelsenkirchen, sondern zu Hamit Altintop und Galatasaray Istanbul, und er wird mit seinem neuen Team am 12. März zum Rückspiel des Champions-League-Achtelfinals in die Veltins-Arena kommen.

Über den Samstag-Gegner hat Schalkes Nummer 33 jedenfalls schon zahlreiche Informationen gesammelt. „Die Augsburger spielen mit einem Fünfer-Mittelfeld und kommen viel über außen“, sagt Roman Neustädter. „Und sie sind bei Standards gefährlich. Da müssen wir höllisch aufpassen.“ Aber dank des Sieges über Hannover „fahren wir“, sagt er, „mit viel Selbstvertrauen nach Augsburg“.

Andree Hagel

Kommentare
22.01.2013
13:46
Schalke zeigte beim 5:4-Sieg gegen Hannover Moral
von volkertt | #13

Wow ! Die auswärtsstarken Hannoveraner wurden in der Arena niedergekämpft.
Hier von Moral zu sprechen ist ja wohl absolut peinlich.

Die Mannschaft,...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
SSV Buer müht sich gegen den BVH Dorsten zum Sieg
Fußball
Die SSV Buer hat am Freitagabend das vorgezogene Meisterschaftsspiel gegen das Tabellenschlusslicht BVH Dorsten mit 2:1 gewonnen. Zufrieden sein...
Schalke war für Gerald Asamoah Liebe auf den ersten Blick
Asamoah-Interview
Noch ein Spiel bei der U23, dann ist Schluss. Publikumsliebling Gerald Asamoah, quasi seit 16 Jahren ein Schalker, beendet am Samstag seine Karriere.
Klingenburg und Zander wurden mit Schalke U19-Meister
Jugendfußball
2012 war Schalkes U19 zuletzt Deutscher Meister. Zwei, die dabei waren, sind ins Stimbergstadion gekommen und erinnern sich noch gut an den Finaltag....
„Hoffenheim ist sicher leicht favorisiert“
Jugendfußball
Am Freitag hat Norbert Elgert seinen Spielern und sich selbst noch einmal frei gegeben. Ab heute beginnt die heiße Phase, die Vorbereitung auf das...
SV Horst 08 empfängt BV Westfalia Wickede
Fußball
Es war einmal mehr die mangelhafte Chancenverwertung, die am vergangenen Spieltag zwischen dem SV Horst 08 und einem möglichen Punktgewinn standen....
Fotos und Videos
Pfeifkonzert nach S04-Heimsieg
Bildgalerie
Schalke
Schalke verliert in Köln
Bildgalerie
Schalke
article
7508302
Schalke zeigte beim 5:4-Sieg gegen Hannover Moral
Schalke zeigte beim 5:4-Sieg gegen Hannover Moral
$description$
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/gelsenkirchen-und-buer/auf-schalke-ist-die-moral-nach-5-4-sieg-zurueckgekehrt-id7508302.html
2013-01-21 19:39
Schalke, FC Schalke 04, S04, Roman Neustädter, Jens Keller
Gelsenkirchen und Buer