Das aktuelle Wetter NRW -1°C
Kanu-Rennsport

KGE-Nachwuchs kämpft um EM-Medaillen

11.07.2012 | 18:31 Uhr
Funktionen
KGE-Nachwuchs kämpft um EM-Medaillen
v.li. Kai Spenner, Max Rendschmidt, Anna Kowald, Fabian Kux, Joshua Kröck KGE-U23 : (vl)Kai Spenner, Max Rendschmidt, Anna Kowald, Fabian Kux, Joshua Kröck.Foto: Ute Freise

Nur wenige Wochen, bevor in London die Olympischen Spiele beginnen, stehen die Nachwuchs-Kanuten vor ihrem internationalen Saisonhöhepunkt. Im Rahmen einer gemeinsamen Veranstaltung werden ab dem heutigen Donnerstag im portugiesischen Montemor-o-Velho (zwischen Lissabon und Porto) die U23- und Junioren-Europameisterschaften ausgetragen.

Es ist ein Riesenevent über vier Tage für die Veranstalter und alle Beteiligten, denn 36 Nationen schicken insgesamt über 860 Aktive an den Start. Gleich am ersten Wettkampf-Tag stehen allein 62 Rennen auf dem Programm.

Seit Dienstag gastiert die deutsche Flotte in Portugal rund 20 Kilometer von der Atlantikküste entfernt. Die Junioren-Mannschaft ist vom Trainingslager aus Duisburg angereist, das U23-Team von der Olympiastrecke in München. Mit dabei sind auch fünf Aktive der KG Essen, die in Montemor-o-Velho nach den Medaillen greifen möchten.

Starker Auftritt beim Weltcup

Zum einen sind das Max Rendschmidt und Kai Spenner, die im Rahmen der U23-EM im Zweierkajak über 1000 Meter und 500 Meter starten werden. Beide hatten sich beim Weltcup in Moskau mit zwei Siegen in diesen Disziplinen bestens präsentiert und haben nun auch für diese Titelkämpfe das Vertrauen der Bundestrainer erhalten. Fabian Kux (U23) sitzt im 1000-m-Viererkajak. Und bei den 200-m-Rennen ist Sprint-Spezialist Joshua Kröck mit dem Magdeburger Florian Jeglinski vertreten; im Vorjahr wurden die beiden bereits Vize-Europameister bei der U23.

Gespannt sein darf man auch auf das Abschneiden der KGE-Juniorin Anna Kowald, die im Vorjahr bei den Junioren-Weltmeister-schaften im 500-m-Viererkajak Gold und im 200-m-Einer Bronze gewann. Boote, in denen die Essenerin auch in den kommenden Tagen starten wird. Sie möchte erneut im Sprint-Einer ihr Können beweisen und auch im 500-m-Vierer weit vorne landen.

Die Regattastrecke bei Montemor-o-Velho, einer ehemaligen mittelalterlichen Kleinstadt über dem Ufer des Mondego ist eine der wenigen Strecken Portugals mit internationalem Standard, auf der 2010 die Ruder-EM ausgetragen wurde und auf der im nächsten Jahr die Kanu-Europameisterschaften der Leistungsklasse stattfinden wird.

Ute Freise

Kommentare
Lesen Sie auch
Aus dem Ressort
Samuel Limbasan will Vertrag bei Rot-Weiss Essen auflösen
Limbasan
Der 20-jährige Samuel Limbasan will seinen Vertrag bei Rot-Weiss Essen auflösen. RWE soll schon einen Ersatz für die Offensive im Visier haben.
WM in Katar weckt auch Nostalgie bei Tusem Essen
Handball
In Gedanken bei der Handball-WM in Katar kam wohl bei so manchem Essener Handball-Fan ein bisschen Wehmut auf. Denn dort beim Turnier im fernen...
Dopingfall bei RWE - Zurück bleibt ein störendes Gefühl
Nachspiel
Obwohl die Spielersperre gegen Cebio Soukou von fünf Monaten und der Punktabzug für RWE keinem Beteiligten gefällt, geht man wohl nicht in Berufung.
Mit Wingerter gewinnt Kray an Kompaktheit
Regionalliga
Letztes Testspiel heute gegen Velbert. Stürmer wird noch fieberhaft gesucht.
Baskets müssen sich finden
Basketball
Der ETB braucht Erfolgserlebnis im Kampf um diePlayoff-Teilnahme. Am Samstag kommt der Tabellenzweite Gießen zum Hallo.
Fotos und Videos
Hallenmeisterschaft der FFL
Bildgalerie
Fußball-Freizeit-Liga
Die Emscherschule ist Meister
Bildgalerie
Schulbasketball
Niederwenigern in Essen Hallenkönig
Video
Stadtmeisterschaft
article
6871536
KGE-Nachwuchs kämpft um EM-Medaillen
KGE-Nachwuchs kämpft um EM-Medaillen
$description$
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/essen/kge-nachwuchs-kaempft-um-em-medaillen-id6871536.html
2012-07-11 18:31
Essen