Das aktuelle Wetter NRW 9°C
Handball

Rheinhausen legt vor

05.06.2012 | 20:19 Uhr
Rheinhausen legt vor
l. (Foto: Strauch)

Duisburg.   Nur der OSC und die Wölfe Nordrhein konnten zum Auftakt der Oberliga-Qualifikation Siege feiern. B-Mädchen der SG Homberg sind bereits aus dem Rennen.

Am Wochenende startete die finale Qualifikationsrunde zur Ober- und Verbandsliga im Jugendhandball – doch nur die Mannschaften aus Rheinhausen hatten Grund zu jubeln. Während die Wölfe Nordrhein bei den A-Junioren noch spielfrei waren, trat die HSG Duisburg-Süd in der Gruppe 3 bei der TS Grefrath an und musste dabei eine deutliche 19:38 (7:19)-Niederlage einstecken.

Das lief in der B-Jugend schon deutlich besser: Gleich mit 45:10 (20:3) fertigten die Wölfe Nordrhein in der Gruppe 3 den ATV Biesel ab. Vorne effektiv, hinten bombensicher – viel besser hätte es gegen den überforderten Gegner kaum laufen können. Cedrik Schnier war mit zwölf Treffern am erfolgreichsten. Yannik Kamp, Dan Kobi (je 6), Pascal Wolfhagen (4), Felix Nagel, René Deventer, Julian Kamp, Alexander Telohe (je 3), Paul Swiderek und Mathis Stumpf machten das Wölfe-Schützenfest perfekt. Kurios: Das andere Spiel dieser Gruppe zwischen dem TV Aldekerk und dem SV Schermbeck fiel dem Wetter zum Opfer. In die Halle des TVA hatte es hinein geregnet.

GSG unterliegt in Essen

In der Gruppe 4 hatte die GSG Duisburg bei TuSEM mit 16:44 (8:25) das Nachsehen, während der OSC Rheinhausen in der Gruppe 5 mit 31:12 (14:3) bei der SG Ratingen 2011 erfolgreich war. Nur in den ersten zehn Minuten war diese Partie spannend. Nach dem 3:3 zog der OSC bis zur Pause auf 14:3 davon. Die Tore in diesem Spiel erzielten Nico Biermann (9), Ben Overberg (6), Niklas Sinnwell (4), Jan Hüfken, Marvin Leigraf (je 3), Philipp Liesen (2), Max Molsner und John Krölls.

Während die A-Mädchen der GSG Duisburg erst am kommenden Wochenende ins Qualifikationsrennen einsteigen, haben die B-Mädchen der SG Homberg schon vor dem ersten Spiel das Handtuch geworfen und sich aus der Gruppe 4 zurückgezogen. In der Gruppe 2 musste die GSG Duisburg eine 14:33 (8:18)-Auftaktniederlage wegstecken. Auch die C-Mädchen der HSG Duisburg-Süd unterlagen; hier gewann der TV Aldekerk mit 26:17 (8:6).

In vielen Altersklassen stehen bereits am Donnerstag, 7. Juni, die nächsten Spiele an. Anders als alle anderen bestreiten die C-Junioren ihre Qualifikation komplett in Turnierform. Jeweils am Sonntag, 10. Juni, spielt der OSC Rheinhausen ab 12 Uhr in Uerdingen, die Wölfe Nordrhein ab 10 Uhr in Mönchengladbach und die SG Homberg. ebenfalls ab 10 Uhr in Essen.

Vier kommen in die Oberliga

Der TV Aldenrade ist ab 10 Uhr im Driesenbusch Gastgeber des eigenen Qualifikationsturniers. Die jeweiligen Turniersieger erreichen die Oberliga; die Zweiten spielen ein weiteres Turnier. Die vier Besten in Solingen (17. Juni) kommen ebenfalls in die Oberliga. Die zwei anderen sowie die Dritten, Vierten und Fünften vom anstehenden Wochenende erreichen die Verbandsliga.

Friedhelm Thelen



Kommentare
Aus dem Ressort
ASC Duisburg startet in die Bundesliga-Saison
Wasserball
Der ASC Duisburg startet am Samstag um 16 Uhr im Schwimmstadion mit einem Heimspiel gegen den SV Cannstatt in die neue Saison der Wasserball-Bundesliga. Der Vizemeister peilt mit seiner verjüngten Mannschaft den dritten Platz an.
RESG Walsum trifft auf die ERG Iserlohn
Rollhockey
Detlef Strugala ist seit dieser Saison Trainer des Rollhockey-Bundesligisten RESG Walsum. In den letzten Jahren prägte der Coach die ERG Iserlohn. Die Sauerländer sind am Samstag Gegner der Walsumer, die zum ersten Mal den Italiener Felipe Sturla einsetzen.
Hombergs Hastedt spielt mit gebrochener Nase
Oberliga
Beim Derby gegen die U 23 von Rot-Weiß Oberhausen will der VfB Homberg endlich den ersehnten ersten Sieg einfahren. Trainer Günter Abel kann wieder auf Routinier Thomas Schlieter zurückgreifen. Im Tor vertritt Martin Hauffe den gesperrten Dominik Weigl.
Gestatten? Joly!
Eishockey
Der EV Duisburg gewinnen das Eishockey-Ruhrderby gegen die Moskitos Essen vor über 2000 Zuschauern verdient mit 4:2. Neuzugang Raphael Joly aus den Niederlanden verbucht ein Tor und zwei Vorlagen. Das 3:1 und 4:1 waren eine „holländische Co-Produktion“.
Duisburg-Duell an der Düsseldorfer Straße
Landesliga
Am Sonntag um 15 Uhr erwartet der Duisburger SV 1900 den FSV Duisburg, bei dem zwei Spieler mitDSV-Vergangenheit spielen – und dessen Trainer Heiko Heinlein zuletzt die Wanheimerorter coachte. Auf beiden Seiten fallen Spieler aus.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ-Sportfete
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
EVD gegen Herne
Bildgalerie
Eishockey
Löwen gegen Minden
Bildgalerie
Fotostrecke
Weitere Nachrichten aus dem Ressort