Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball-Niederrheinliga

Noch ist nicht Schluss

03.06.2012 | 22:30 Uhr
Noch ist nicht Schluss
Gibt demnächst wieder die Richtung bei der zweiten Mannschaft vor: Ali Güzel. (Foto: Bernd Lauter)

Duisburg.   Löwen drehen einen 1:3-Rückstand gegen Straelen noch in einen 4:3-Erfolg um. Noch immer besteht Ungewissheit, in welcher Klasse in der kommenden Saison gespielt wird.

Hinter der Bande wartete Marco Ferreira schon mit einem gefüllten Bierbecher. Nach 73 Minuten war der letzte Arbeitstag von Jens Schulz bei Hamborn 07 gestern beendet; dann kletterte der Löwen-Kapitän zu seinem langzeitverletzten Kumpel hinter die Bande. Wenig später gesellte sich auch noch der ebenfalls ausgewechselte Rafael Synowiec hinzu. Mit 1:3 lagen die Gastgeber da noch im letzten Saisonspiel der Fußball-Niederrheinliga gegen den SV Straelen zurück – ohne die beiden „Bremser“, wie der künftige Wanheimerorter Synowiec sich und Schulz nachher scherzhaft bezeichnete, gelang dann noch die Wende zu einem abschließenden 4:3 (0:1)-Sieg.

Nach zuletzt schweren Wochen war Interimscoach Ali Güzel weniger zum Lachen als zum Durchpusten zumute. „In der Halbzeit bin ich noch einmal sehr laut geworden“, berichtete er. Nach einem wenig ansehnlichen ersten Durchgang gelang Daniel Brosowski der 1:1-Ausgleich, dem die Linksrheiner aber gleich zwei weitere Treffer folgen ließen. Innerhalb von acht Minuten sorgten dann Murad Taheri (78.), Sascha Wiesner (83.) und der zu Fichte Lintfort in die Bezirksliga wechselnde Asim Kus (86.) für einen versöhnlichen Saisonabschluss.

Wobei: Der Abpfiff ist ja noch nicht erfolgt, denn es ist weiterhin offen, in welcher Liga die Löwen künftig spielen. Seit dem Wochenende stehen die Chancen, sich für die Oberliga Niederrhein zu qualifizieren, wieder deutlich besser, weil der 1. FC Viersen, der gestern sogar noch auf Platz 13 sprang, auf die Meldung verzichtet und freiwillig in die Landesliga geht. Damit ist Hamborn 07 nun faktisch 14. und muss warten, wie die Niederrhein-Vertreter in der Relegation zur Regionalliga abschneiden.

Am Montag (18 Uhr) ist Ali Güzel Gast beim Politischen Nachtgebet in der Marxloher Kreuzeskirche.

Thomas Kristaniak



Kommentare
Aus dem Ressort
Neuzugang Feltscher ist mit dem Kopf komplett beim MSV
Feltscher
Gino Lettieri , Trainer des Drittligisten MSV Duisburg, hält viel von seiner Neuerwerbung Rolf Feltscher: „Rolf hat Kraft für die Offensive und verbeißt sich regelrecht in seinen Kontrahenten.“ Der Außenverteidiger hat sich binnen weniger Wochen zum Stammspieler gemausert.
Zebras holen sich Selbstvertrauen
Jugendfußball
Nach dem Rückschlag gegen die Fußballtalente des Verbands Südwest machte es die U 19 des MSV Duisburg im Freundschaftsspiel gegen VV Venlo besser.
EV Duisburg verpflichtet Oranje-Topscorer
Eishockey
Die Füchse haben den Holland-Kanadier Raphael Joly verpflichtet. Der 26-Jährige wird für den EV Duisburg am Freitag erstmals gegen Essen auflaufen. Beim Oberliga-Spiel gegen Herne saß der niederländische Nationalspieler bereits auf der Tribüne.
MSV Duisburg hat Geduld mit Neuzugang Fabian Schnellhardt
Neuzugänge
Die jungen Neuzugänge schlugen beim Fußball-Drittligisten unterschiedlich ein. Tim Albutat eroberte sich auf Anhieb einen Stammplatz, Rolf Feltscher arbeitete sich über engagierte Trainingsleistungen in die erste Elf. Nur bei Fabian Schnellhardt fällt die Zwischenbilanz etwas dünner aus.
Per Wachrüttler zum Kantersieg
Jugendeishockey
Die Junioren, Knaben und Kleinschüler der Jungfüchse verbuchten am Wochenende Siege – und das zum Teil sehr deutlich. Auch das U-8-Team des EVD, die jüngste Mannschaft oberhalb der Eishockey-Laufschule, schlug sich gut.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos
Ehrengäste in lockerer Runde
Bildgalerie
NRZ Sportfete
Bierpreise in Bundesliga und Region
Bildgalerie
Bierpreise
EVD gegen Herne
Bildgalerie
Eishockey
Löwen gegen Minden
Bildgalerie
Fotostrecke