Das aktuelle Wetter NRW 4°C
Fußball-Niederrheinliga

Noch ist nicht Schluss

03.06.2012 | 22:30 Uhr
Noch ist nicht Schluss
Gibt demnächst wieder die Richtung bei der zweiten Mannschaft vor: Ali Güzel. (Foto: Bernd Lauter)

Duisburg.   Löwen drehen einen 1:3-Rückstand gegen Straelen noch in einen 4:3-Erfolg um. Noch immer besteht Ungewissheit, in welcher Klasse in der kommenden Saison gespielt wird.

Hinter der Bande wartete Marco Ferreira schon mit einem gefüllten Bierbecher. Nach 73 Minuten war der letzte Arbeitstag von Jens Schulz bei Hamborn 07 gestern beendet; dann kletterte der Löwen-Kapitän zu seinem langzeitverletzten Kumpel hinter die Bande. Wenig später gesellte sich auch noch der ebenfalls ausgewechselte Rafael Synowiec hinzu. Mit 1:3 lagen die Gastgeber da noch im letzten Saisonspiel der Fußball-Niederrheinliga gegen den SV Straelen zurück – ohne die beiden „Bremser“, wie der künftige Wanheimerorter Synowiec sich und Schulz nachher scherzhaft bezeichnete, gelang dann noch die Wende zu einem abschließenden 4:3 (0:1)-Sieg.

Nach zuletzt schweren Wochen war Interimscoach Ali Güzel weniger zum Lachen als zum Durchpusten zumute. „In der Halbzeit bin ich noch einmal sehr laut geworden“, berichtete er. Nach einem wenig ansehnlichen ersten Durchgang gelang Daniel Brosowski der 1:1-Ausgleich, dem die Linksrheiner aber gleich zwei weitere Treffer folgen ließen. Innerhalb von acht Minuten sorgten dann Murad Taheri (78.), Sascha Wiesner (83.) und der zu Fichte Lintfort in die Bezirksliga wechselnde Asim Kus (86.) für einen versöhnlichen Saisonabschluss.

Wobei: Der Abpfiff ist ja noch nicht erfolgt, denn es ist weiterhin offen, in welcher Liga die Löwen künftig spielen. Seit dem Wochenende stehen die Chancen, sich für die Oberliga Niederrhein zu qualifizieren, wieder deutlich besser, weil der 1. FC Viersen, der gestern sogar noch auf Platz 13 sprang, auf die Meldung verzichtet und freiwillig in die Landesliga geht. Damit ist Hamborn 07 nun faktisch 14. und muss warten, wie die Niederrhein-Vertreter in der Relegation zur Regionalliga abschneiden.

Am Montag (18 Uhr) ist Ali Güzel Gast beim Politischen Nachtgebet in der Marxloher Kreuzeskirche.

Thomas Kristaniak



Kommentare
Aus dem Ressort
So läuft’s bei den Mini-Zebras
Jugendfußball
Auch die Mädchen des MSV Duisburg mischen mittlerweile im NRW-Nachwuchs-Cup mit und sind aktuell Sechster ihrer Gruppe. Die meisten anderen Meidericher Teams belegen Mittelfeldplätze.
BG Duisburg-West muss beim Osterather TV ran
Basketball
Drei Mal noch sind die Oberliga-Basketballer der BG Duisburg-West in diesem Jahr gefordert. Los geht es am Samstag (18 Uhr) mit dem Auswärtsspiel beim Osterather TV.
60 zielstrebige Minuten
Eishockey
Am Freitag fliegen in Neuss Teddybären auf das Eis – am Sonntag kommen die Bären nach Duisburg. Beim Spiel im Südpark veranstalten der Neusser EV und der EV Duisburg einen „Teddy Bear Toss“ für Kinder beider Städte. Zwei Tage später ist der Tabellenzweite aus Neuwied an der Wedau zu Gast.
Neue Rekorde im Sog der Top 100
Schwimmen
Saisonhöhepunkt für die Aktiven des Duisburger Schwimmteams: Bei den deutschen Kurzbahnmeisterschaften in der Wuppertaler Schwimmoper gab es wichtige Erfahrungen zu sammeln.
Aufstieg als Ziel - MSV-Manager Grlic kommt aus der Deckung
Zielsetzung
Manager Ivica Grlic bringt die Zebras auf der Zielgeraden vor der Winterpause in Stellung. "Ich habe zwar kürzlich gesagt, dass wir bis 2016 in die 2. Liga aufsteigen wollen, aber das heißt keinesfalls, dass wir es nicht schon in dieser Saison packen wollen", erklärt er.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Biegerparklauf
Bildgalerie
Laufsport
MSV Duisburg gewinnt 2:0
Bildgalerie
MSV Duisburg