Das aktuelle Wetter NRW 5°C
Duisburg

MSV U 19: Wichtige Schritte

03.07.2012 | 20:29 Uhr
MSV U 19: Wichtige Schritte
MSV-U-19-Trainer Carsten Wolters muss eine komplett neue Abwehr basteln (Foto: Lars Fröhlich / WAZ FotoPool)

Duisburg. Den ersten Lauf um die Regattabahn haben die U-19-Spieler des MSV Duisburg schon hinter sich. Carsten Wolters, Trainer des Zebra-Talentschuppens, trimmt die Kicker auf den Punktspielstart in der A-Jugend-Bundesliga Mitte August. „Wir wollen fußballerisch weiterkommen, eine sorgenfreie Saison erleben und vor allem Spieler an die U 23 heranführen. Die Jungs, die jetzt bei mir in der U 19 ins zweite Jahr gehen, müssen einen deutlichen Schritt machen“, erwartet der Familienvater von Janis Timm, Mirko Turp & Co. deutliche Signale.

Wolters: „Wir haben acht Talente aus der eigenen U 17 übernommen, die sich natürlich an die höhere Klasse gewöhnen müssen. In der A-Jugend geht es schon anders zur Sache. Du hast weniger Zeit in den Aktionen, körperlich muss man viel mehr dagegenhalten. Und Spiele, in denen es mehr als fünf hochkarätige Torchancen gibt, sind eher selten.“

Für Treffer soll unter anderem Julien Rybacki sorgen, der mit der Empfehlung von 19 Buden aus der B-Jugend-Bundesliga kommt. „Julien nimmt sein Selbstvertrauen mit in die kommende Saison. Er hat den Riecher, den ein Stürmer braucht. Julien macht zum Teil unmögliche Dinge. Wir setzen auf ihn“, so Wolters.

Zunächst tendiert „Erle“ zur Ausrichtung mit einer Spitze, je nach Situation ist aber auch ein Zwei-Stürmer-System denkbar. Alternativen zu Rybacki sind Manuel Schiebener und Neuzugang Lukas Reppmann(ESG Essen). Im Mittelfeld soll sich Burak Bayram (Frohnhausen) beweisen. Wolters: „Er will die Chance hier nutzen.“

In der Verteidigung muss sich der MSV fast komplett neu finden. „Wir haben drei zentrale Abwehrspieler verloren“, sagt Wolters, der Benjamin Teichmöller (VfL Bochum), Rijad Tafalovic (Wuppertaler SV Borussia), Aykut Erdogan (Bergisch Gladbach) und Steffen Böhm (Bonner SC) neu hinzu bekommen hat. Gerade für Böhm ist der Sprung an die Wedau eine kleine Deutschlandtour: Der ehrgeizige Abwehrrecke stammt aus dem Westerwald und bezieht eine Bleibe in Duisburg, um sich die Fahrerei zu sparen. „Steffen hat Biss und ist vom Kopf schon sehr weit“, sagt der Coach, der bis September auf Keeper Maurice Schumacher (Meniskusoperation) verzichten muss. Um die Nummer eins streiten bis dahin Fabian Maas und Neuzugang Felix Schiffer (Wuppertaler SV Borussia). Wolters: „Ein völlig offenes Rennen.“

Thomas Tartemann



Kommentare
Aus dem Ressort
OSC Löwen Duisburg feiern deutlichen Heimsieg
Handball; 3. Liga
Gegen Tabellenschlusslicht HSG VfR Eintracht Wiesbaden ließ Handball-Drittligist SG OSC Löwen Duisburg nichts anbrennen. Das Team von Trainer Jörg Förderer, der um weitere zwei Jahren bei den Duisburgern verlängert hat, feierte einen klaren 33:19-Sieg.
VfB Homberg verpasst Überraschung gegen Wuppertal
Oberliga
Fußball-Oberligist VfB Homberg verliert gegen den Wuppetaler SV mit 1:2 und kassiert zwei Rote Karten. Trotzdem war ein Punktgewinn gegen den Aufstiegsaspiranten möglich. Polizei verhaftet WSV-Fans, die bengalische Feuer zündeten.
Füchse kratzen am Vereinsrekord
Eishockey
Unglaubliche 111 Mal schoss der EV Duisburg im Oberliga-Spiel gegen die Löwen Frankfurt 1b aufs Tor. Am Ende stand ein 22:0 gegen die völlig überforderten Hessen zu Buche. Gästespieler Maximilian Hüsken verletzte sich schon nach neun Sekunden.
Zweimalige Führung reicht der DJK nicht
Fußball
Die DJK Vierlinden hatte bei der SGP Oberlohberg im Bezirksliga-Nachholspiel schon mit 3:1 geführt, kam aver über ein 4:4 nicht hinaus. Viktoria Buchholz gewinnt dagegen mit 3:0 gegen Rot-Weiß Mülheim und stößt auf Platz zwei in der Bezirksliga vor
Mit Schmerzen zum Sieg in Düsseldorf
Hallenhockey
Die CR-Frauen haben sich in einer harten Partie am Samstagvormittag beim DS Düsseldorf mit 5:3 durchgesetzt. Dabei zeigte gerade auch Sophia Frach „vollen Einsatz“. Am Sonntag musten sich die Herren allerdings in Aachen geschlagen geben.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Biegerparklauf
Bildgalerie
Laufsport
MSV Duisburg gewinnt 2:0
Bildgalerie
MSV Duisburg