Das aktuelle Wetter NRW 12°C
MSV

Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt "enorme Dankbarkeit"

03.01.2013 | 19:40 Uhr
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt "enorme Dankbarkeit"
MSV-Trainer Kosta Runjaic (links) verliert mit Andre Hoffmann einen Leistungsträger.Foto: Christof Koepsel

Duisburg.   Der Neu-Hannoveraner Andre Hoffmann befand sich am Donnerstagabend bereits auf dem Weg nach Niedersachsen. Seinem ehemaligen Arbeitgeber, dem Zweitligisten MSV Duisburg, verspricht der 19-Jährige kurz vor seinem Abschied: "Ich werde mit Stolz den weiteren Weg des MSV betrachten."

Das Januar-Blatt des aktuellen MSV-Kalenders zeigt Andre Hoffmann, in den Fan-Shops ist der U-20-Nationalspieler auf den Werbeplakaten für die Rückrunden-Dauerkarte des Fußball-Zweitligisten MSV Duisburg ebenfalls zu sehen. Nur im Zebra-Trikot werden die Zebra-Fans den Defensivspieler nicht mehr erleben. Am Donnerstagabend fuhr der 19-Jährige bereits in die niedersächsische Metropole. Hoffmann erhält beim Bundesligisten Hannover 96 einen Vertrag bis 2016.

Wechsel trotz Hellmich-Bedingung

Am Nachmittag verabschiedete sich Hoffmann von seinen Mannschaftskameraden. Wenig später saß er im Trainingszentrum bei der Pressekonferenz. Als alles gesagt war, umarmte er Trainer Kosta Runjaic. „Hau rein“, gab ihm der Coach mit auf dem Weg. Gerne lässt Runjaic den Defensivspieler nicht ziehen, am Ende dürften die wirtschaftlichen Argumente für den MSV den Ausschlag gegeben haben.

Kommentar
Der MSV verliert mit Hoffmann sein größtes Faustpfand
Der MSV verliert mit Hoffmann sein größtes Faustpfand

Es ist ganz sicher keine Weltsensation, dass ein begabter Fußballprofi mit glänzender Perspektive von einem mittelmäßigen Zweitligisten zu einem ambitionierten Europapokal-Starter aus der Beletage wechselt.

So gesehen könnte die Nachricht, dass der 19-jährige Duisburger Andre Hoffmann den Klub schon in der Winterpause in Richtung Hannover verlässt, als gewöhnliches Alltagsgeschäft verbucht werden. Ganz so eindimensional aber ist der Wechsel des Arbeitsplatzes nicht. Denn mit Hoffmann verliert der MSV zugleich sein vermeintlich größtes sportliches Faustpfand; der 19-Jährige geht, auch weil er gehen muss. Der klamme MSV kann die Ablöse derzeit mehr als nur gut gebrauchen – denn mit einer fernen Perspektive lässt sich nun mal keine Rechnung bezahlen.

Der Zweitligist erlebt nach dramatischen Wochen, der Angst vor der Insolvenz samt der vermeintlichen Rettung, wie nachhaltig die finanzielle Situation die sportlichen Ambitionen bestimmt. Mag sein, dass der Verein das Schlimmste abgewendet hat, aber die Aufräumarbeiten und der beschwerliche Wiederaufbau werden den Klub noch lange beschäftigen. So gesehen ist der Abgang von Andre Hoffmann erst der Anfang.

Der finanziell angeschlagene Verein erhält eine Ablöse in Höhe von 800 000 Euro. Hoffmann hatte seinen Vertrag zwar erst vor einem Jahr vorzeitig bis 2015 verlängert, eine Ausstiegsklausel mit festgeschriebener Ablöse macht den sofortigen Wechsel allerdings möglich.

Nach dem letzten Punktspiel gegen Jahn Regensburg erschien ein Wechsel Hoffmanns noch als unwahrscheinlich. Ex-MSV-Chef Walter Hellmich hatte seine Teilnahme am Rettungspaket für den MSV an die Bedingung geknüpft, dass kein Leistungsträger verkauft werde . Nun geht Hoffmann – offenbar gab Walter Hellmich zuvor grünes Licht. „Walter Hellmich hat mit Andre telefoniert. Er ist stolz, dass ein Duisburger den Sprung in die Bundesliga schafft“, erklärte gestern MSV-Aufsichtsratschef Gerd Görtz. Am Ende des Tages könnte Hellmich Nutznießer des Transfers sein. Wie Ex-MSV-Chef Andreas Rüttgers vor Weihnachten darlegte, ist das Hellmich-Darlehen mit den Transferrechten der kompletten Mannschaft abgesichert. Laut Hellmich-Intimus Gerd Görtz läuft das Darlehen „normal weiter, das Rettungspaket ist nicht gefährdet.“

Keine klare Aussage über Investionen in neue Spieler

Allerdings gab es am Donnerstag von den Verantwortlichen keine klare Aussage darüber, ob der MSV die erzielte Ablöse in neue Spieler investieren kann. „Es gibt keine Zwangsläufigkeit zwischen Spielerverkauf und Neu-Investition in die Mannschaft.“

Dass Hoffmann noch einmal selbst vor die Presse trat, zeigt, welche Spielerpersönlichkeit der MSV verliert. „Es ist unbeschreiblich, was in mir in den letzten Tagen und besonders heute vorgeht“, so Hoffmann, der seinem ehemaligen Arbeitgeber eine dicke Träne nachweint. „Ich verspüre eine enorme Dankbarkeit. Ich werde mit Stolz den weiteren Weg des MSV betrachten. Aber das ist jetzt der richtige Schritt für mich“, sagte Hoffmann bei seinem Abschied.

Kosta Runjaic konnte sich zwar einen Scherz nicht verkneifen – „Ohne Andre haben wir zuletzt dreimal in Folge gewonnen“ – aber gleichfalls ist dem Trainer bewusst, dass er einen Leistungsträger verliert: „Es ist erstaunlich, dass ein so junger Spieler schon so eine Reife besitzt.“

Ob weitere Spieler den MSV verlassen, ließen die Verantwortlichen gestern offen. Das Februar-Blatt im MSV-Kalender zeigt übrigens Torwart Felix Wiedwald.

Dirk Retzlaff

Kommentare
05.01.2013
19:48
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt
von racoon71 | #41

Tja kollege boelli was willst den machen , die kleinen Mannschaften gehen fast immer am Stock und wenn die eben solch Talente haben sind die eben...
Weiterlesen

Funktionen
Aus dem Ressort
Das Ende der Ungewissheit beim MSV
Fußball
Zebras planen für eine weitere Oberliga-Saison mit der U-23-Mannschaft. Wölpper lobt Schubert: „Er hat gekämpft wie ein Löwe.“ Sonntag kommt Hilden.
Public Viewing in der Scania-Arena
Eishockey
Das fünfte Finalspiel des EV Duisburg in Freiburg wird am Sonntag per Streaming-Technologie in der Scania-Arena zu sehen sein. Der Eintritt beträgt...
Für den MSV Duisburg zählt im Endspurt alles oder nichts
3. Liga
In Dresden lässt Duisburgs Trainer Gino Lettieri auf Sieg spielen. Befürchtungen, dass sein Team auf den letzten Metern blockiert, hat er keine.
EVD freut sich auf Finale in Freiburg
Eishockey
Füchse erzwingen mit dem 5:3-Sieg in der ausverkauften Scania-Arena fünftes Spiel am Sonntag. Dann geht es um den Aufstieg.
Immer wieder samstags: FSV will Dreier
Fußball
Aufstiegsaspirant empfängt in der Landesliga Arminia Klosterhardt. Am Sonntag ist Lokalrivale DSV 1900 beim VfL Rhede gefordert.
Fotos und Videos
MSV festigt den dritten Platz
Bildgalerie
Verdienter Sieg
Stimmen zum RWO-Sieg über den MSV
Video
Niederrhein-Pokal
So verlief das Spiel RWO gegen den MSV
Video
Niederrhein-Pokal
EVD gegen Regensburg
Bildgalerie
Eishockey
article
7445459
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt "enorme Dankbarkeit"
Ex-MSV-Spieler Hoffmann verspürt "enorme Dankbarkeit"
$description$
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/duisburg/ex-msv-spieler-hoffmann-verspuere-enorme-dankbarkeit-id7445459.html
2013-01-03 19:40
Andre Hoffmann,Wechsel,MSV Duisburg,Kosta Runjaic,2. Bundesliga
Duisburg