Das aktuelle Wetter NRW 20°C
Handball

Ein heißes Turnier beim OSC Rheinhausen

17.08.2012 | 21:00 Uhr
Ein heißes Turnier beim OSC Rheinhausen
Am Samstag und Sonntag sind die Handballer des OSC Rheinhausen Gastgeber beim Derby-Cup.Foto: Fabian Strauch

Duisburg. Der OSC Rheinhausen will am Samstag und Sonntag Fenster und Türen öffnen, damit zumindest eine kühles Lüftchen durch die Halle an der Krefelder Straße weht. Ausgerechnet am heißesten Wochenende seit Jahren richtet der Handball-Drittligist sein Turnier um den Derby-Cup aus. Nicht nur die Spieler werden heute und morgen schwitzen, die Gastgeber wollen trotzdem ihr Publikum mit attraktiven Spielen verwöhnen. Vor der Halle steht ein Grill, dafür gibt’s drinnen kalte Getränke. „Wir bewahren einen kühlen Kopf“, so OSC-Chef Steffen Dauter.

Für OSC-Trainer Jörg Förderer ist das Turnier in eigener Halle ein weiterer wichtiger Punkt im Rahmen der Vorbereitung. Drei Drittliga-Konkurrenten sind am Ball, in der Vorrunde trifft der OSC mit dem TV Korschenbroich auf einen dieser Konkurrenten. Außerdem sind der Lokalrivale VfL Rheinhausen und Förderers „Lieblingstestgegner“ Borussia Mönchengladbach dabei.

In der zweiten Gruppe spielen die Drittligisten VfL Gladbeck, DJK Adler Königshof, die „Zweite des OSC Rheinhausen aus der Landesliga und Verbandsligist SG Ratingen. Die Spielzeit in der Vorrunde beträgt 30 Minuten, die Platzierungsspiele gehen über die normale Spielzeit.

Viele „Ehemalige“

Die Rheinhauser feiern bei diesem Turnier ein Wiedersehen mit zahlreichen „Ehemaligen“. Verbandsligist SG Ratingen kommt mit Torwart Jens „Siggi“ Bothe und Tobias Dickel, die in den letzten Jahren noch für den OSC Rheinhausen am Ball waren. Max Zimmermann, Lukas Esser und Oliver von Ritter sind beim Drittliga-Aufsteiger Adler Königshof am Start. In der zweiten Mannschaft des OSC sind ohnehin zahlreiche bekannte Handball-Gesichter mit von der Partie, zum Beispiel Niels Fabian und Björn Benner.

Tagestickets kosten für Erwachsene sechs Euro, für Kinder von sieben bis 17 Jahren drei Euro. Turnierkarten sind für zehn Euro (Erwachsene) und fünf Euro (Kinder) erhältlich. Das Turnier beginnt am Samstag um 13 Uhr. Die Platzierungsspiele beginnen am Sonntag um 11 Uhr, das Finale steht um 15.30 Uhr auf dem Programm.

Dirk Retzlaff



Kommentare
Aus dem Ressort
Neuer Ball kann für Überraschungen sorgen
Tischtennis
Zum Saisonstart am Wochenende greifen nur zwei der vier Duisburger Mannschaften in der Verbandsliga ein. Bei den Männern gesellt sich Meiderich 06/95 als Aufsteiger zu den Lokalrivalen Meidericher TTC und TTV Hamborn 2010.
Der verlorene Sohn ist zurück in Homberg
Oberlga
Oguzhan Cuhaci war nur ein paar Wochen beim SV Hönnepel-Niedermörmter, spürte dann aber nicht mehr die nötige Rückendeckung und löste seinen Vertrag auf. Mit dem VfB Homberg will Cuhaci in den nächsten Spielen die Wende schaffen.
Rückkehr zum MSV löst bei Bielefelds Meier kein Kribbeln aus
Meier
Trainer Gino Lettieri sieht seine Zebras in der 3. Liga auf einem guten Weg, muss aber aufgrund einiger Verletzungsprobleme imrovisieren. Das Duell mit Arminia Bielefeld und Ex-Trainer Meier besitzt für den MSV-Coach einen wichtigen Charakter: "Wir können sehen, wie weit wir schon sind."
1000 Teilnehmer kämpfen um die Krone
Kanupolo
Die Deutsche Meisterschaften im Kanupolo finden vom 28. bis zum 31. August in Duisburg statt. Zu den Titelkämpfen, an denen der 1. Meidericher KC und der WSV Niederrhein teilnehmen, hat sich auch Prominenz angekündigt.
Ein Lied für MSV-Torwart Michael Ratajczak
Song
Ein Fan des MSV Duisburg hat den Kult-Schlager „Im Wagen vor mir“ auf MSV-Torhüter Michael Ratajczak umgetextet. Der Zebra-Anhänger hofft, dass „Rata“ wie schon mit Fortuna Düsseldorf auch mit dem MSV einen Aufstieg feiern kann.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Fotos und Videos
Füchse gegen Roosters
Bildgalerie
Eishockey
MSV gelingt Pokal-Überraschung
Bildgalerie
DFB-Pokal
MSV gegen Halle
Bildgalerie
3. Liga