Das aktuelle Wetter NRW 17°C
Handball

Ein heißes Turnier beim OSC Rheinhausen

17.08.2012 | 21:00 Uhr
Ein heißes Turnier beim OSC Rheinhausen
Am Samstag und Sonntag sind die Handballer des OSC Rheinhausen Gastgeber beim Derby-Cup.Foto: Fabian Strauch

Duisburg. Der OSC Rheinhausen will am Samstag und Sonntag Fenster und Türen öffnen, damit zumindest eine kühles Lüftchen durch die Halle an der Krefelder Straße weht. Ausgerechnet am heißesten Wochenende seit Jahren richtet der Handball-Drittligist sein Turnier um den Derby-Cup aus. Nicht nur die Spieler werden heute und morgen schwitzen, die Gastgeber wollen trotzdem ihr Publikum mit attraktiven Spielen verwöhnen. Vor der Halle steht ein Grill, dafür gibt’s drinnen kalte Getränke. „Wir bewahren einen kühlen Kopf“, so OSC-Chef Steffen Dauter.

Für OSC-Trainer Jörg Förderer ist das Turnier in eigener Halle ein weiterer wichtiger Punkt im Rahmen der Vorbereitung. Drei Drittliga-Konkurrenten sind am Ball, in der Vorrunde trifft der OSC mit dem TV Korschenbroich auf einen dieser Konkurrenten. Außerdem sind der Lokalrivale VfL Rheinhausen und Förderers „Lieblingstestgegner“ Borussia Mönchengladbach dabei.

In der zweiten Gruppe spielen die Drittligisten VfL Gladbeck, DJK Adler Königshof, die „Zweite des OSC Rheinhausen aus der Landesliga und Verbandsligist SG Ratingen. Die Spielzeit in der Vorrunde beträgt 30 Minuten, die Platzierungsspiele gehen über die normale Spielzeit.

Viele „Ehemalige“

Die Rheinhauser feiern bei diesem Turnier ein Wiedersehen mit zahlreichen „Ehemaligen“. Verbandsligist SG Ratingen kommt mit Torwart Jens „Siggi“ Bothe und Tobias Dickel, die in den letzten Jahren noch für den OSC Rheinhausen am Ball waren. Max Zimmermann, Lukas Esser und Oliver von Ritter sind beim Drittliga-Aufsteiger Adler Königshof am Start. In der zweiten Mannschaft des OSC sind ohnehin zahlreiche bekannte Handball-Gesichter mit von der Partie, zum Beispiel Niels Fabian und Björn Benner.

Tagestickets kosten für Erwachsene sechs Euro, für Kinder von sieben bis 17 Jahren drei Euro. Turnierkarten sind für zehn Euro (Erwachsene) und fünf Euro (Kinder) erhältlich. Das Turnier beginnt am Samstag um 13 Uhr. Die Platzierungsspiele beginnen am Sonntag um 11 Uhr, das Finale steht um 15.30 Uhr auf dem Programm.

Dirk Retzlaff



Kommentare
Aus dem Ressort
Neuaufbau startet mit Schützenfest
Jugendeishockey
Der Eishockey-Nachwuchs des EV Duisburg startet mit einem neuen Trainerstab in die Saison. Zwei Spiele sind schon absolviert – eines davon endete mit einem 36:1 (!) der Kleinschüler gegen den Königsborner JEC. Der Vorstand plant langfristig.
Janjic rettet MSV Duisburg einen Punkt in Unterhaching
Auswärtspunkt
Mittelfeldspieler trifft beim 1:1 in Unterhaching kurz vor dem Schluspfiff per Freistoß zum Ausgleich. Zuvor hatten sich die Gäste enorm schwer getan. Trainer Gino Lettieri: „Unterhaching hat uns schlecht aussehen lassen.“
Nachwuchs will bei DM dabei sein
Hockey
Sowohl die A-Knaben als auch die weibliche Jugend B des Club Raffelberg spielt am Wochenende um die Westdeutsche Meisterschaft und hat es mit dem jeweiligen Gastgeber im Halbfinale zu tun. Die Herren in der Oberliga und die Damen in der Regionalliga treten am Sonntag auswärts an.
Duisburgs Kirchberger verpasst die WM
Frauenfußball
Verteidigerin von Bundesligist MSV gewinnt zwar das letzte Qualifikationsspiel mit Österreich 5:1 gegen Kasachstan, doch dies reicht nicht für einen Play-off-Platz. Vom Schweizer Trio spielt nur Rahel Kiwic beim 5:0 auf Malta.
Noch zweimal Hannover – dann startet die Saison
Eishockey
Die Füchse spielen am Wochenende erneut gegen die Indians und Scorpions, ehe es in einer Woche in Hamm losgeht. Am Freitag geht es zum Pferdeturm gegen den ECH, am Sonntag sind die Skorpione aus Langenhagen an der Wedau zu Gast.
Umfrage
1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

1:1 beim FC Chelsea: Welche Bedeutung hat dieses Ergebnis für den FC Schalke 04?

 
Fotos und Videos
MSV gewinnt 3:0
Bildgalerie
3. Liga
Niersbach besucht Wedau
Bildgalerie
Fußball
MSV gegen SGS Essen
Bildgalerie
Frauenfußball