Das aktuelle Wetter NRW 7°C
Frauenfußball

Das Grobe steht

13.08.2012 | 21:03 Uhr
Das Grobe steht
Lieke Martens zog sich beim Spiel auf Borkum eine Verletzung zu. Sie schied in der 74. Minute mit einer Bänderdehnung aus und muss nun pausieren. (Foto: Stephan Glagla)

Duisburg. Trainer Marco Ketelaer feilt beim Trainingslager auf Borkum am neuen FCR. Lieke Martens verletzte sich beim Testspiel.

Manchmal musste auch Marco Ketelaer am Sonntagabend ein wenig schmunzeln: „Wenn da so eine kleine Vanessa Wahlen gegen einen zwei Köpfe größeren Mann in den Zweikampf geht…“ Rein körperlich war es zeitweise ein ungleiches Duell, als sich die Bundesliga-Fußballerinnen des FCR 2001 Duisburg im Rahmen ihres Trainingslagers auf der Nordseeinsel Borkum mit den Kreisliga-Kickern des örtlichen TuS maßen. Doch letztlich war dies genau die Art, in der Coach Ketelaer sein Team gefordert sehen wollte; das Ergebnis (3:6) war am Ende völlig nebensächlich.

Noch bis Donnerstag unterwegs

Noch bis Donnerstag bringt Ketelaer seinen umformierten Kader im Norden auf Spielbereitschaft – unabhängig davon, wann denn nun die erste Bundesliga-Runde steigt, denn noch immer ist unklar, ob das für den 2. September vorgesehene Auftaktspiel gegen die SGS Essen verlegt wird. „Das Grobe steht“, sagt der Trainer, „jetzt gehen wir an die taktische Feinarbeit“. Die Startelf scheint sich mehr und mehr herauszukristallisieren: der Angriff mit Lieke Martens und Mandy Islacker, das Mittelfeld mit Gülhiye Cengiz, Jennifer Oster und Nicole Banecki, die Defensive mit Kelli Reed und Laura Neboli.

Den vierten Mittelfeldplatz könnte sich Jackie Groenen sichern. Die kleine Niederländerin war in ihrem ersten Jahr beim FCR vor allem durch taktische Undiszipliniertheit aufgefallen; jetzt kassierte sie für ihre Leistung gegen Borkum ein Sonderlob von Marco Ketelaer. Das ist ein Fingerzeig in Richtung Kozue Ando. Die Japanerin holte – als Edelreservistin diesmal nur – Silber bei den Olympischen Spielen und hält sich jetzt für einige Feierzeremonien in ihrer Heimat auf, wird aber dann in dieser Woche in Duisburg zurückerwartet. Eine große Pause wird es für sie beim Trainer nicht geben: „Sie wird anfangs vielleicht etwas dosierter trainieren, aber sie muss sich ja auch in unser System einfügen.“ Was mangels eines freien Platzes in der Startelf nicht ganz einfach werden dürfte.

In der Abwehrkette ist der zweite Innen-Platz neben Laura Neboli noch nicht vergeben. Gegen Borkum spielte dort Elena Hauer – zuverlässig und solide, wie man sie aus ihrer ersten Zeit beim FCR kennt. Marina Himmighofen käme dort auch infrage, falls sie denn nicht rechts hinten gebraucht wird. Im Test gegen den FC Twente spielte dort Nina Windmüller, doch das war eher eine Notlösung, da sie offensiv stärker ist. Gegen Borkum startete Ketelaer dann mit Nachwuchstalent „Balla“ Schenk. Falls aber mehr Routine gefragt ist, wird es wohl wieder auf „Himmi“ hinauslaufen.

Derweil hatte Lieke Martens Pech. Im Test gegen die Männer von Borkum zog sie sich eine Bänderdehnung im rechten Fuß sowie eine leichte Verletzung an der Kapsel zu. Der Fuß muss eine Woche ruhig gestellt werden, Balltraining ist bei normalem Verlauf in 14 Tagen wieder möglich.

Thomas Kristaniak

Kommentare
Funktionen
Aus dem Ressort
Der MSV holt Thomas Bröker vom 1. FC Köln
Bröker
Duisburg holt mit dem Offensivmann einen ihrer Wunschspieler. Der 30-Jährige unterschrieb einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison.
Eishockey ist Familiensache
Eishockey
Der Bergheimer Valentin Pfeifer hat es ins U-16-Team des DEB geschafft. Seine Geschwister jagen ebenfalls dem Puck hinterher – seine Eltern und sein...
Schweizer Duo hält Duisburger Fahne hoch
Frauenfußball
Martina Voss-Tecklenburg nominierte Torhüterin Gaëlle Thalmann und Innenverteidigerin Rahel Kiwic von Bundesliga-Absteiger MSV für den WM-Kader.
Mit Siegen wäre für FSV und DSV alles klar
Fußball
Wanheimerorter treffen schon am Samstag auf Niederwenigern und würden bei Erfolg die Klasse halten. Heinlein-Team fährt mit Personalsorgen nach...
Kevin Wolze bleibt bis 2017 beim MSV Duisburg
Wolze
Der Zweitliga-Aufsteiger einigt sich mit dem Linksverteidiger, er 2011 aus Wolfsburg kam. Noch keine Einigung mit Stürmer Kingsley Onuegbu.
Fotos und Videos
Kanu Weltcup
Bildgalerie
Kanusport
Augenzwinkernder Blick auf MSV-Spieler
Bildgalerie
Die Aufstiegshelden
8. Zoolauf in Duisburg
Bildgalerie
Laufen
MSV steigt nach 3:1-Sieg auf
Bildgalerie
MSV-Aufstieg
article
6980945
Das Grobe steht
Das Grobe steht
$description$
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/duisburg/das-grobe-steht-id6980945.html
2012-08-13 21:03
Duisburg