Das aktuelle Wetter NRW 14°C
Frauenfußball

Das Grobe steht

13.08.2012 | 21:03 Uhr
Das Grobe steht
Lieke Martens zog sich beim Spiel auf Borkum eine Verletzung zu. Sie schied in der 74. Minute mit einer Bänderdehnung aus und muss nun pausieren. (Foto: Stephan Glagla)

Duisburg. Trainer Marco Ketelaer feilt beim Trainingslager auf Borkum am neuen FCR. Lieke Martens verletzte sich beim Testspiel.

Manchmal musste auch Marco Ketelaer am Sonntagabend ein wenig schmunzeln: „Wenn da so eine kleine Vanessa Wahlen gegen einen zwei Köpfe größeren Mann in den Zweikampf geht…“ Rein körperlich war es zeitweise ein ungleiches Duell, als sich die Bundesliga-Fußballerinnen des FCR 2001 Duisburg im Rahmen ihres Trainingslagers auf der Nordseeinsel Borkum mit den Kreisliga-Kickern des örtlichen TuS maßen. Doch letztlich war dies genau die Art, in der Coach Ketelaer sein Team gefordert sehen wollte; das Ergebnis (3:6) war am Ende völlig nebensächlich.

Noch bis Donnerstag unterwegs

Noch bis Donnerstag bringt Ketelaer seinen umformierten Kader im Norden auf Spielbereitschaft – unabhängig davon, wann denn nun die erste Bundesliga-Runde steigt, denn noch immer ist unklar, ob das für den 2. September vorgesehene Auftaktspiel gegen die SGS Essen verlegt wird. „Das Grobe steht“, sagt der Trainer, „jetzt gehen wir an die taktische Feinarbeit“. Die Startelf scheint sich mehr und mehr herauszukristallisieren: der Angriff mit Lieke Martens und Mandy Islacker, das Mittelfeld mit Gülhiye Cengiz, Jennifer Oster und Nicole Banecki, die Defensive mit Kelli Reed und Laura Neboli.

Den vierten Mittelfeldplatz könnte sich Jackie Groenen sichern. Die kleine Niederländerin war in ihrem ersten Jahr beim FCR vor allem durch taktische Undiszipliniertheit aufgefallen; jetzt kassierte sie für ihre Leistung gegen Borkum ein Sonderlob von Marco Ketelaer. Das ist ein Fingerzeig in Richtung Kozue Ando. Die Japanerin holte – als Edelreservistin diesmal nur – Silber bei den Olympischen Spielen und hält sich jetzt für einige Feierzeremonien in ihrer Heimat auf, wird aber dann in dieser Woche in Duisburg zurückerwartet. Eine große Pause wird es für sie beim Trainer nicht geben: „Sie wird anfangs vielleicht etwas dosierter trainieren, aber sie muss sich ja auch in unser System einfügen.“ Was mangels eines freien Platzes in der Startelf nicht ganz einfach werden dürfte.

In der Abwehrkette ist der zweite Innen-Platz neben Laura Neboli noch nicht vergeben. Gegen Borkum spielte dort Elena Hauer – zuverlässig und solide, wie man sie aus ihrer ersten Zeit beim FCR kennt. Marina Himmighofen käme dort auch infrage, falls sie denn nicht rechts hinten gebraucht wird. Im Test gegen den FC Twente spielte dort Nina Windmüller, doch das war eher eine Notlösung, da sie offensiv stärker ist. Gegen Borkum startete Ketelaer dann mit Nachwuchstalent „Balla“ Schenk. Falls aber mehr Routine gefragt ist, wird es wohl wieder auf „Himmi“ hinauslaufen.

Derweil hatte Lieke Martens Pech. Im Test gegen die Männer von Borkum zog sie sich eine Bänderdehnung im rechten Fuß sowie eine leichte Verletzung an der Kapsel zu. Der Fuß muss eine Woche ruhig gestellt werden, Balltraining ist bei normalem Verlauf in 14 Tagen wieder möglich.

Thomas Kristaniak


Kommentare
Aus dem Ressort
Walsumer hoffen weiter auf die Fusion
Aus den Vereinen
Mitglieder des SV wurden bei der Jahreshauptversammlung über den Stand der Dinge informiert. Zusammenschluss mit Wacker hängt von neuem Kunstrasenplatz ab. Beim SV Duissern wurde Vereinschef Klaus Rompel bestätigt.
Zweiter Saisonsieg für die OSC Löwen III
Handball
Duisburger Drittvertretung gewinnt in Hiesfeld und schiebt sich damit auf den vorletzten Tabellenplatz vor. Für die HSG Ve/Ru/Ka setzte es erneut eine Niederlage. VfL Rheinhausen feiert klaren Erfolg gegen den SV Schermbeck.
MSV nimmt Aufstieg mit einem neuen Trainer in Angriff
Trainerwechsel
Fußball-Drittligist MSV Duisburg verlängert den Vertrag mit Trainer Karsten Baumann nicht. Auch Co-Trainer Markus Reiter wird die Zebras verlassen. Manager Ivica Grlic sucht nun den neuen Coach, der den MSV in der kommenden Saison in die 2.Bundesliga führen soll,
MSV-Spieler Wegkamp droht das Saisonaus
3.Liga
Gerrit Wegkamp droht das Saisonaus. Der Stürmer des Fußball-Drittligisten MSV Duisburg zog sich einen Innenband-Teilabriss im Knöchel zu. Wegkamp kommt um eine Operation herum, liegt aber vorerst trotzdem auf Eis. Der MSV testet derzeit Selim Aydemir vom VfR Aalen.
Für den Rumelner TV beginnen die Saisonplanungen
Volleyball
Der Klassenerhalt in der 2. Volleyball-Liga ist geschafft, nun muss der Rumelner TV zugüg an einem Team für die neue Spielzeit basteln. Bis zum 2. Mai müssen die Rumelner die für die 2. Liga gemeldet haben.
Umfrage
Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
Klassenerhalt für RTV
Bildgalerie
Volleyball
RWE verliert Pokalkrimi
Bildgalerie
Fußball