Das aktuelle Wetter NRW 9°C
NRW-Liga

Blumen blieben einziges Präsent

03.06.2012 | 21:06 Uhr
Blumen blieben einziges Präsent
Zum Abschied gab es eine Niederlage. Nach der erfolgreichen Aufstiegssaison konnte es MSV-Trainer Djuradj Vasic verkraften.

Einen Sieg konnten die Kicker des MSV II ihrem Trainer zum Abschied nicht schenken. Rot für Mike Hibbeln.

MSV Duisburg II –
SV Bergisch Gladbach0:3 (0:1)

MSV II: Lenz – Akarca, Bomheuer, Portmann, Schöne – Dej (70. Yolasan), Aksoy, Reinert (87. Missbach), Ficara (61. Basol) – Hibbeln, Somuah.

Tore: 0:1 Erdmann (10.), 0:2 Eckert (48.), 0:3 Shabani (88.).

Rote Karte: Hibbeln (14., grobes Foulspiel, MSV).

Zum Abschied gab’s Blumen. Mit einem schicken Strauß in Vereinsfarben bedankte sich der MSV Duisburg II bei Djuradj Vasic für die erfolgreiche Saison in der Fußball-NRW-Liga. Die Mannschaft verpasste es jedoch, ihrem scheidenden Trainer einen Sieg im letzten Saisonspiel zu schenken. Mit dem 0:3 (0:1) gegen den SV Bergisch Gladbach, der somit gemeinsam mit Velbert, Uerdingen und Hüls der heutigen Auslosung für die Aufstiegsrelegation entgegenfiebert, verpassten die Zebras letztlich alle Ziele, die Vasic für das Abschlussspiel ausgegeben hatte.

Sie konnte nicht verhindern, dass die Truppe von Trainer Dietmar Schacht den MSV als einzige zweimal schlagen konnte, die 40-Punkte-Marke in der Rückrunde konnte nicht durchbrochen werden (38) und auch unter 30 Gegentoren blieben die Duisburger nicht. Dazu hätte ein 0:2 gereicht.

Öztürk ist Spieler der Saison

Letztlich wollte Vasic nach der erfolgreichen Aufstiegssaison dann aber doch keine Kaffeesatz-Leserei betreiben. Denn wie schon in Hüls brachte der Coach erneut einige Spieler aus der zweiten Reihe, die auf einen starken Gegner trafen. „Und am allerwenigsten hat es an der Einstellung dieser Spieler gelegen. Sie haben alles gegeben“, lobte der Trainer. „Aber wenn die erste Aktion direkt zum 0:1 führt und wir dazu noch ab der 14. Minute in Unterzahl spielen, ist es sehr schwierig.“ Per Kopf hatte Dennis Erdmann die Gäste in Führung gebracht (6.). Kurz darauf kassierte Mike Hibbeln für eine nicht wirklich aggressive Grätsche am gegnerischen 16er den vierten Platzverweis der Zebras in der Saison. „Das war niemals Rot“, zischte der Stürmer.

Auf durchweichtem Rasen hatte der MSV Schwierigkeiten. Vor dem 0:2 rutschte Dominik Reinert weg, Rachid Eckert konnte problemlos einschießen (48.). Ein Distanzschuss von Bünyamin Aksoy, der Keeper Sven Forsbach eine Parade abzwang, war die gefährlichste Offensivaktion. In der 88. Minute machte Aiet Shabani die Relegation für Bergisch Gladbach perfekt.

Zum MSV-II-Spieler der Saison wählten die Zuschauer Tanju Öztürk vor Michael Laletin und Andre Dej auf den Plätzen zwei und drei.

Sven Kowalski



Kommentare
Aus dem Ressort
OSC Löwen Duisburg feiern deutlichen Heimsieg
Handball; 3. Liga
Gegen Tabellenschlusslicht HSG VfR Eintracht Wiesbaden ließ Handball-Drittligist SG OSC Löwen Duisburg nichts anbrennen. Das Team von Trainer Jörg Förderer, der um weitere zwei Jahren bei den Duisburgern verlängert hat, feierte einen klaren 33:19-Sieg.
VfB Homberg verpasst Überraschung gegen Wuppertal
Oberliga
Fußball-Oberligist VfB Homberg verliert gegen den Wuppetaler SV mit 1:2 und kassiert zwei Rote Karten. Trotzdem war ein Punktgewinn gegen den Aufstiegsaspiranten möglich. Polizei verhaftet WSV-Fans, die bengalische Feuer zündeten.
Füchse kratzen am Vereinsrekord
Eishockey
Unglaubliche 111 Mal schoss der EV Duisburg im Oberliga-Spiel gegen die Löwen Frankfurt 1b aufs Tor. Am Ende stand ein 22:0 gegen die völlig überforderten Hessen zu Buche. Gästespieler Maximilian Hüsken verletzte sich schon nach neun Sekunden.
Zweimalige Führung reicht der DJK nicht
Fußball
Die DJK Vierlinden hatte bei der SGP Oberlohberg im Bezirksliga-Nachholspiel schon mit 3:1 geführt, kam aver über ein 4:4 nicht hinaus. Viktoria Buchholz gewinnt dagegen mit 3:0 gegen Rot-Weiß Mülheim und stößt auf Platz zwei in der Bezirksliga vor
Mit Schmerzen zum Sieg in Düsseldorf
Hallenhockey
Die CR-Frauen haben sich in einer harten Partie am Samstagvormittag beim DS Düsseldorf mit 5:3 durchgesetzt. Dabei zeigte gerade auch Sophia Frach „vollen Einsatz“. Am Sonntag musten sich die Herren allerdings in Aachen geschlagen geben.
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Biegerparklauf
Bildgalerie
Laufsport
MSV Duisburg gewinnt 2:0
Bildgalerie
MSV Duisburg