Das aktuelle Wetter NRW 21°C
2. Basketball-Bundesliga

Ziel der Giants bleibt trotz Bewährung der Aufstieg

25.06.2012 | 20:00 Uhr
Ziel der Giants bleibt trotz Bewährung der Aufstieg

Düsseldorf.  Giants-Geschäftsführer Murat Didin sieht die konsequente, harte Arbeit als Lösungsweg. „Schwierigkeiten lassen sich nicht an einem Tag lösen. Aber wir werden immer besser und sind sehr engagiert, ein professionelles Produkt zu installieren“, betont der 57-jährige Türke.

Etwas ungelenk bugsierte Giants-Geschäftsführer Murat Didin seinen kleinen Glücksbringer aus der rechten Hosentasche, der ihn seit 16 Jahren jeden Tag begleitet. Erhalten von einem kleinen Kind nach einem Spiel seiner türkischen Basketball-Nationalmannschaft in Mannheim. Zum Vorschein kommt ein kleiner Garfield – bekannt aus den täglich erscheinenden Comic-Strips von Jim Davis mit Kater Garfield, Hund Odie und deren sozial unbeholfenem Besitzer Jon Arbuckle in den Hauptrollen. Die hauptsächliche Komik der gezeichneten Figuren beruht auf dem ausgeprägt zynischen Umgang mit allzu menschlichen Problemen des Katers.

Ob dieser kleine Garfield in der rechten Hosentasche nun sein Glück versprüht hat und den Giganten nach dem Lizenzentzug zum verspäteten Verbleib auf Bewährung in der 2. Basketball-Bundesliga verhalf? Murat Didin sieht die konsequente, harte Arbeit als Lösungsweg. „Schwierigkeiten lassen sich nicht an einem Tag lösen. Aber wir werden immer besser und sind sehr engagiert, ein professionelles Produkt zu installieren“, betont der 57-jährige Türke.

Kommunikative Unterstützung

Pro A
Giants sind vorerst gerettet

Das Zittern der Basketball-Fans während der vergangenen Wochen hat ein Ende. Zwei Schriftstücke mit großer Bedeutung wurden gestern Nachmittag unterzeichnet. Nach NRZ-Informationen einigten sich die Giants außergerichtlich mit den Verantwortlichen der Jungen Liga.

Hinzu kommt eine starke Unterstützung seitens der Stadt – jedoch nicht in Form von zusätzlichen Sonderzahlungen. „Die Giants sind im Gegensatz zu anderen Vereinen selbst auf Sponsorensuche gegangen und auch fündig geworden. Wir haben nur mit den Gönnern gesprochen und uns für die Unterstützung für die Sportstadt Düsseldorf bedankt. Dazu haben wir bei der Liga um eine zweite Chance für den Verein geworben. Wir waren also nur kommunikativ tätig“, betont die Sportausschussvorsitzende Monika Lehmhaus auf NRZ-Nachfrage.

Nun wird an der Zukunft gebastelt. Noch steht der finale Etat nach Angaben von Murat Didin jedoch nicht. Spielerverpflichtungen lassen daher auf sich warten. Ex-Gigant Quadre Lollis könnte allerdings neuer Co-Trainer werden. Doch auch hier soll der Budgetrahmen abgewartet werden. Denn Namenssponsor Gloria wird seinen Vertrag wahrscheinlich nicht verlängern. „Doch auch mit einem abgespeckten Etat bleibt der Aufstieg in die BBL das Ziel“, betont Chef Murat Didin, dem in der kommenden Spielzeit wohl nur die Hälfte des Vorjahres zur Verfügung steht – rund 800 000 Euro.

Mareike Scheer


Kommentare
Aus dem Ressort
Über Schalke 04 und den MSV Duisburg zur Fortuna
Fußball-Regionalliga
Mit Alexander Missbach hat Fußball-Regionalligist Fortuna Düsseldorf U 23 ein schon überaus erfahrenes Talent verpflichtet. Der Verteidiger hat schon für den 1. FC Kaiserslautern, den MSV Duisburg und Schalke 04 gespielt. In Düsseldorf erhofft sich der 20-Jährige eine Chance auf den Profikader.
Rensing soll Fortuna-Tor gegen Braunschweig hüten
Torwart
Die Frage nach dem Starttorhüter für das Auftaktspiel der 2. Bundesliga gegen Eintracht Braunschweig scheint bei Fortuna Düsseldorf geklärt. Michael Rensing, in der vergangenen Saison noch zweiter Keeper hinter Fabian Giefer (zu Schalke 04), soll knapp die Nase vor Lars Unnerstall vorn haben.
DEG plant Japan-Transfer frühestens im nächsten Jahr
Japan-Transfer
Die Verpflichtung eines japanischen Eishockey-Profis wäre für die DEG vor allem aus wirtschaftlichen Gesichtspunkten sinnvoll gewesen. Doch laut Trainer Christof Kreutzer sind die Verhandlungen noch nicht ausgereift. Am Sonntag landet Torwart Goepfert als vorerst letzter Kufenflitzer des Kaders.
Fortuna Düsseldorf bekommt 9,3 Millionen Euro TV-Geld
TV-Geld
Der sportliche Ausgang der neuen Saison im deutschen Profifußball ist natürlich noch völlig offen. Dafür stehen die Fernsehgeldbeträge an die 36 teilnehmenden Vereine schon fest. Fortuna Düsseldorf bekommt sicher 9,3 Millionen Euro inklusive Auslandsvermarktung und DFB-Pokalstart in der 1. Runde.
Lukas Schmitz will bei Fortuna alle 34 Spiele bestreiten
Schmitz
Ein besonderes Ziel hat sich Lukas Schmitz vorgenommen, neuer linker Verteidiger im Kader von Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf. Der ehemalige Bremer, der seine ersten Bundesliga-Einsätze für Schalke 04 unter Felix Magath bestritten hat, will bei der Fortuna alle 34 Pflichtspiele bestreiten.
Lahm-Rücktritt
Philipp Lahms Rücktritt aus der deutschen Nationalmannschaft...
 
Fotos und Videos
Die 4. Auflage
Bildgalerie
Triathlon
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Grafenberg
Bildgalerie
Galopp
Unterrath - Hamborn 3:0
Bildgalerie
C-Junioren