Das aktuelle Wetter NRW 5°C
2. Basketball-Bundesliga

Pleite zum Auftakt

06.04.2012 | 20:00 Uhr
Pleite zum Auftakt

Düsseldorf. Aubrey Reese ist zurück. Doch auch mit dem 33-jährigen US-Amerikaner, der mit 43 Punkten im Match gegen den Nürnberger BC vor seiner langwierigen Knieverletzung den Pro-A-Saisonrekord aufgestellt hatte, mussten sich die Giants im ersten Play-off-Viertelfinalmatch der Serie Best-of-5 in der 2. Basketball-Bundesliga beim BV Chemnitz 99 mit 68:77 (25:29) geschlagen geben. Heute (18 Uhr, Karl-Hohmann-Straße) will die Mannschaft von Trainer Murat Didin mit den eigenen Fans im Rücken den Ausgleich erzielen, um den Sachsen nicht direkt zwei Matchbälle zu überlassen.

„Es war ein hartes, enges Spiel. Wir hatten viele Probleme in der Saison“, betonte Coach Didin nach der Niederlage. Diese sind jedoch nicht als Grund der Pleite zu sehen. Insgesamt war eine schwache Wurfquote im Match gegen die Chemnitzer der ausschlaggebende Punkt zu Gunsten der Sachsen. Es wurde das erwartete Duell der beiden besten Abwehrreihen der Liga. Bei beiden war die Defensive Trumpf. Doch während die Niners besonders auch aus der Nahdistanz eine starke Wurfquote von 73,3 Prozent aufwiesen, lag diese bei den Giganten nur bei schwachen 36,4. Besonders in der Schlussphase machte sich dieser Effizienz-Unterschied bemerkbar.

Schwaches Comebackvon Aubrey Reese

Auch bei Topstar Reese lief nicht viel zusammen. Bei seinem Comeback stand der Point Guard immerhin 21,28 Minuten auf dem Parkett, markierte für seine Verhältnisse jedoch nur mickrige 3 Zähler. „Für die beiden ist es nach der Verletzung nicht leicht, direkt alle zwei Tage zu spielen“, dämpfte Coach Murat Didin aus gutem Grund daher auch sogleich die Erwartungen vor der Rückkehr von Shooting Guard Philipp Friedel, der heute wohl auf das Parkett zurückkehren wird.

Von Beginn an diktierten die heimstarken Chemnitzer das Geschehen. Die Niners stellten sich in der Verteidigung immer wieder neu gegen die Giants ein. Bei einer hauchdünnen 22:21-Führung nach 15 Spielminuten schlug die Stunde von Takumi Ishizaki. Der starke Japaner machte fünf Punkte in Folge, während den Giganten einige Ballverluste unterliefen. Aubrey Reese half seiner Mannschaft mit zwei Freiwürfen vor dem Halbzeit-Buzzer noch, nur mit einem überschaubaren 25:29-Rückstand in die Kabine gehen zu müssen. Das dritte Viertel begannen die Giganten mit zwei verwandelten Freiwürfen von Corderro Bennett und glichen durch Rait Keerles nach 25 Minuten erstmals zum 37:37 aus. Doch die Sachsen reagierten und legten noch mal einen Gang zu. In der anschließenden Crunchtime trafen die Chemnitzer fast nach Belieben und stellten mit ihren getroffenen „Dreiern“ die Weichen frühzeitig auf Sieg.

Mareike Scheer


Kommentare
Aus dem Ressort
Fortuna spielt gegen Sandhausen – und Ranisav Jovanovic
Jovanovic
Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf trifft in der Donnerstagspartie beim Tabellensiebten SV Sandhausen auch auf einen alten Bekannten. Ex-Torjäger Ranisav Jovanovic mischt bei den Gastgebern mit. Das Überraschungsteam der Saison ist vor allem defensivstark. 16-mal spielte der SVS bereits zu Null.
Taskin Aksoy verlängert bei Fortuna den Trainer-Vertrag
Fußball-Regionalliga
Vor dem Donnerstagsspiel im Paul Janes Stadion gegen Rot-Weiß Oberhausen hat Cheftrainer Taskin Aksoy seinen neuen Zweijahresvertrag bei Fortunas U 23 unterschrieben. Das Team kann mit einem Sieg den Klassenerhalt in der Fußball-Regionalliga klarmachen. Saison ist für Muhammet Karpuz...
Ramirez und Piette streiten bei Fortuna um Weber-Position
Personal
Vor dem Donnerstagsspiel beim SV Sandhausen muss Fortuna Düsseldorfs Cheftrainer Oliver Reck die linke Außenverteidigerposition neu besetzen. Christian Weber fällt mit muskulären Problemen aus. Hoffnungen auf einen Start machen sich die 19-jährigen Cristian Ramirez und Samuel Piette.
Europäisches Top-Talent im Anflug
U 19 Champions Trophy
Im März sicherte sich der FC Barcelona die Dienste des 17-jährigen Alen Halilovic von Dynamo Zagreb. Echte Kaliber beim BV 04 erwartet
Borussias Timo Boll hofft bei der WM auf eine Medaille
Tischtennis
Erst kommt für Borussia Düsseldorf am Ostersonntag das Halbfinalrückspiel um die Meisterschaft in der Tischtennis-Bundesliga gegen Frickenhausen. Dann steht die Weltmeisterschaft in Tokio/Japan auf dem Programm. Timo Boll und seine Kollegen wollen in Fernost um die Medaillen mitspielen.
Umfrage
Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

Ist Kellers Elfmeter-Verbot für Klaas-Jan Huntelaar die richtige Entscheidung?

 
Fotos und Videos
0:2 gegen Pauli
Bildgalerie
2. Liga
DEG vs. Wolfsburg
Bildgalerie
Eishockey
1:1 gegen Union Berlin
Bildgalerie
Fortuna
9. PSD Hallen Meeting
Bildgalerie
Leichtathletik