Das aktuelle Wetter NRW 13°C
2. Basketball-Bundesliga

Giants: Ein Adler im gigantischen Anflug auf

28.09.2011 | 22:00 Uhr
Giants: Ein Adler im gigantischen Anflug auf

Düsseldorf. Im August landete ein Ex-Adler von den Boston College Eagles aus Chestnut Hill (nahe Boston) im US-Bundesstaat Massachusetts auf dem Lohausener Flughafen. Nach der Zeit an der Universität und seinem Soziologie-Studium entschied sich der 22-jährige Biko Paris für Europa – und ein Engagement beim Basketball-Zweitligisten Giants.

Eigentlich hatte der in New Orleans/USA geborene Korbwerfer von der NBA geträumt. Doch ein Angebot blieb aus. Allein ging es über den großen Teich. Doch zumindest auf dem linken Oberarm hat der neue Gigant seine Eltern, Erical and Clarence Paris, sowie die gesamte Verwandtschaft mit einem Stammbaum-Tattoo immer dabei.

Mit seinen neuen Teamkollegen um Top-Star Aubrey Reese will der 1,85 Meter „kleine“ Guard den Aufstieg in die Bundesliga realisieren. „Dieses Ziel wurde mir in einem der ersten Gespräche mitgeteilt. Und ich denke, unser Team hat auch das Potenzial, dieses zu schaffen“, betont Paris. Der 88-Kilogramm-Mann musste jedoch lange um einen Kontrakt im Team von Trainer Murat Didin bangen, ehe sein Probevertrag bis zum Saisonende verlängert wurde. „Die Punkte stimmen. Aber Biko muss sich noch mehr ins Mannschaftsgefüge einbringen“, betonte Didin in der Vorbereitung.

Paris’ unbedingter Wille hatte den Trainer schlussendlich überzeugt. Immerhin erhielt der Werfer zum Saisonende 2008/09 am Boston College auch den Frank Power Award: Die Auszeichnung wird jährlich an den Spieler vergeben, der mit seinem Engagement, seiner Loyalität, dem Geist und der Liebe für das Boston College und dessen Basketball-Programm beispielhaft vorangegangen ist. Ein Jahr später wurde der Neu-Gigant folgerichtig als Kapitän der Adler-Mannschaft gewählt.

Seine Stärken sieht der US-Amerikaner in seiner Vielseitigkeit. Sowohl als Aufbauspieler, Shooting und Point Guard einsetzbar kann Paris eine echte Geheimwaffe sein. Die am Samstag in Karlsruhe (19 Uhr) und am Montag (16.30 Uhr, Karl-Hohmann-Straße) gegen Nürnberg weitere Siege einfahren will.

Mareike Scheer



Kommentare
Aus dem Ressort
Dmitriev kauft sich frei
Deutsche Eishockey-Liga
Düsseldorf. Es war um 17.29 Uhr, als Alexej Dmitriev am Iserlohner Seilersee gestern gemeinsam mit seinen neuen Teamkollegen aus dem Mannschaftsbus sprang. Der 28-jährige Weißrusse mit deutschem Pass ist an seinem Ziel angekommen – zurück in der DEL. Gestern Abend bei der 3:4 (0:1, 2:1, 1:1,...
Duell der Rekordmeister
German Football-League
Düsseldorf. Trifft im Sport der Rekordmeister auf den Vize-Rekordmeister, so ist gemeinhin ein Spitzenspiel zu erwarten. Ganz anders sieht das vor dem letzten Heimspiel der Panther-Footballer in dieser Saison aus, wenn die Düsseldorfer die Braunschweig Lions zu Gast haben. Auf dem Papier ist es zwar...
Robin Urban hat keine Angst
Fußball-Regionalliga
Düsseldorf. Die 0:3-Niederlage gegen Alemannia Aachen liegt zwar fast schon eine Woche zurück, aber trotzdem kann Robin Urban immer noch nicht verstehen, was dort mit seiner Mannschaft passiert ist: „Das ist wirklich schwer zu erklären. Wir hatten die Woche über gut trainiert, und auch beim...
Fortuna sucht in Aue den Pfad aus der Talsohle
Vor dem Spiel in Aue
Beim noch punktlosen Schusslicht Erzgebirge Aue will Fußball-Zweitligist Fortuna Düsseldorf am Samstag die Trendwende einläuten. Es ist nicht auszuschließen, dass die Fortuna bis zum Ende der Transferperiode am Montag personell noch einmal nachbessert.
DEG lotst Ex-Hai Alexej Dmitriev zurück an den Rhein
Dmitriev
Der 28-jährige Stürmer Alexej Dmitriev löste am Donnerstag seinen Vertrag bei Zweitligist Dresdener Eislöwen auf. Ob damit der Zug für Vantuch und Ihnacak abgefahren ist, wollten die Rot-Gelben vorerst nicht erläutern.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

So haben unsere Leser abgestimmt

Die Führungsspieler sind nicht in Form.
20%
Trainer Jens Keller erreicht die Spieler nicht mehr.
20%
Manager Horst Heldt hat die Mannschaft falsch zusammengestellt.
15%
Zu viele wichtige Spieler sind verletzt.
13%
Der Mannschaft fehlt die Siegermentalität.
32%
3390 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Eller - Fortuna II
Bildgalerie
Sommer-Cup
Die 4. Auflage
Bildgalerie
Triathlon
Fortunas neue Kleider
Bildgalerie
2014/2015
Grafenberg
Bildgalerie
Galopp