Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Mit Jana Hartmann im Trainingslager unterwegs

Harte Trainingseinheiten in dünner Luft

02.02.2012 | 18:26 Uhr
Harte Trainingseinheiten in dünner Luft
Auf dem Sprung nach London: Jana Hartmann.

Die Zeit rennt. In gut drei Monaten stehen die ersten Rennen für die Olympia-Qualifikation an. Jana Hartmann, Monika Merl und Friederike Feil starten kommende Woche ins Höhentrainingslager nach Südafrika, um sich bei Sonnenschein den letzten Schliff zu holen. Wir begleiten das Trio ins Trainingslager.

Nun sind es nur noch drei Monate bis zu den Qualifikationswettkämpfen für die Leichtathletik-EM und Olympia. Viele haben in den letzten Tagen die Handball-EM im Fernsehen verfolgt und vielleicht auch einmal mehr ein schade geäußert, weil „die Handballer“ - und einige andere Ballspielmannschaften zuvor - es nicht geschafft haben mit dem Ticket für London.

Wir Leistungssportler fühlen da mit, wenn trotz einer kämpferischen Leistung der Mannschaft es nicht zum Titel oder zur Olympia-Qualifikation gereicht hat. Wir wissen, worauf alle Beteiligten in den letzten Monaten verzichtet haben. Für sie und viele andere ist der Traum einer Teilnahme in London bereits geplatzt. Für die Leichtathleten ist die Tür jedoch noch offen.

Für meinen Traum, der ersten Olympiateilnahme, werden die kommenden Wochen und Monate entscheidend sein. Bei den Leichtathleten beginnt der Qualifikationszeit raum ungewohnt früh, bereits Anfang Mai. Den ersten großen Höhepunkt wird es dann schon bei den Deutschen Meisterschaften Mitte Juni im Wattenscheider Lohrheide-Stadion geben. Mich persönlich bringen 1:59,75 Min. über zwei harte Stadionrunden nach London. Wenn möglich , möchte ich mich aber vorher noch für die Europameisterschaften in Helsinki qualifizieren, die vom 27. Juni bis zum 1. Juli stattfinden. Dafür will ich jeden Tag nutzen, besonders im bevorstehenden Trainingslager in Südafrika. Da heißt die Devise: „Essen, schlafen, trainieren“ - wie mein Trainer immer mahnt.

Die 2100 m Höhe von Dullstromsoll sollen helfen, uns optimal auf „DIE“ Rennen vorzubereiten.Diesmal haben wir wohl nicht, wie in Arizona, mit einem Wintereinbruch zu rechnen, denn in Südafrika gibt es normalerweise keinen Schnee. Dort erwarten uns außer Sonne und dünner Luft, um das Training durch Sauerstoffmangel schwerer zu machen, auch optimale Laufbedingungen, meist auf Rasen, ohne jegliche Ablenkungen. Mit an Bord werden wieder„meine Mädels“ aus der Trainingsgruppe sein: Monika Merl und Friederike Feil, dazu unsere Coach Pierre Ayadi. Diesmal bekommen wir männliche Lauf-Unterstützung durch Dominik Hollop. Ganz besonders freue ich mich, dass wir unseren Therapeuten „Hems“ Hendrik Bungenberg de Jong mitnehmen können. Dafür bedanken wir uns bei unseren freundlichen Unterstützern, die uns den Traum vom großen Ziel etwas näher bringen wollen.

Anfang der Woche werde ich die derzeitige Kälte in Deutschland hinter mich lassen. Ich freue mich auf trainings- und sonnenreiche Tage, auch wenn ich jetzt schon weiß, dass es kein Urlaub wird. Aber ich habe mich ja für diesen Beruf entschieden.Natürlich könnt ihr wieder an unserem Trainingslager teilhaben, denn ich werde für die WR aus dem Camp berichten.

Jana Hartmann



Kommentare
Aus dem Ressort
Malte Fischer unterbietet zwölf Jahre alten Kreisrekord
Leichtathletik
"Ich bin beeindruckt, mit welchem Engagement Jung und Alt zum Dortmunder City-Lauf antreten und wie begeistert die Zuschauer die Rennen verfolgen", zeigte sich Oberbürgermeister Ullrich Sierau, der einen Teil der Wettbewerbe verfolgte, von der Traditionsveranstaltung angetan.
Enttäuschung zum Auftakt - SVD unterliegt Hagen 63:67
Basketball: 2....
Auf den ersten Korb der Saison mussten sie nicht lange warten: Lucas Lages nutzte einen von zwei Freiwürfen. Was an dieser Szene ebenso bemerkenswert war: Es war nicht nur das 1:0, sondern auch schon die letzte Führung des SVD. Nach enttäuschenden 40 Minuten hatten die Hausherren das Spiel gegen BG...
2:2 - ASC 09 steigert sich nach der Pause
Fußball: Oberliga
Fußball-Oberligist hat auch beim zweites Auswärtsspiel in Serie gepunktet. Beim SV Lippstadt holte das Team von Daniel Rios am Sonntag ein 2:2 (0:1). Mit dem Unentschieden können Trainer und Team gut leben. Allerdings kassierte die Mannschaft für die erste Hälfte auch Kritik.
3:0 gegen Köln - BVB-U19 setzt sich oben fest
Fußball:...
Nach einem durchwachsenen Saisonstart fassen die U19-Fußballer von Borussia Dortmundallmählich Tritt. Dank des am Ende verdienten 3:0 (1:0) über den 1. FC Köln setzen sich die Borussen erst einmal im oberen Drittel der Tabelle fest.
Titelanwärter Siegen ist für Höchsten eine Nummer zu groß
Handball: Verbandsliga 2
Handball-Verbandsligist Borussia Höchsten hat am Samstag die zweite Saisonniederlage kassiert. Beim Titelanwärter RSVE Siegen unterlag das personell arg gebeutelte Team von Trainer Tobias Genau mit 26:36 (11:18).
Umfrage
Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

Ist allein die Verletztenmisere verantwortlich für den Schalker Fehlstart?

 
Fotos und Videos
Fußball, Bezirksliga 9: TuS Eichlinghofen - BG Schwerin 2:1 (1:1)
Bildgalerie
Fotostrecke
30. City-Lauf in der Dortmunder Innenstadt
Bildgalerie
Fotostrecke