Das aktuelle Wetter NRW 13°C
BVB 2

BVB2-Kapitän Florian Hübner will „die Ärmel hochkrempeln“

22.07.2012 | 14:04 Uhr
BVB2-Kapitän Florian Hübner will „die Ärmel hochkrempeln“
Enttäuscht: Kapitän Florian Hübner (r.) mit Marvin Bakalorz und Rico Benatelli (l.).Foto: Bodo Goeke

Dortmund.  Nach langer Verletzungspause von über vier Monaten absolvierte Kapitän Florian Hübner im Drittliga-Auftaktspiel gegen den VfL Osnabrück endlich wieder ein Pflichtspiel für die Zweitvertretung von Borussia Dortmund. Im Interview spricht er über seine Leistung und die der Mannschaft.

Der Auftakt in der 3. Liga ist der Zweitvertretung von Borussia Dortmund misslungen: Gegen den VfL Osnabrück gab es eine 0:2-Niederlage, der Aufsteiger steht also noch ohne Punkte und Tore da. Dennoch ist Kapitän Florian Hübner nicht unzufrieden mit der Leistung zum Auftakt.

Es war verletzungsbedingt erst Ihr drittes Pflichtspiel in diesem Jahr und das erste seit mehr als viereinhalb Monaten. Wie fällt Ihr persönliches Fazit aus?

Florian Hübner: Unter dem Strich, denke ich, ganz ordentlich. Es gab ein, zwei Stellungsfehler, aber das kommt nach der langen Pause schon wieder. Wir haben eine Viertelstunde gebraucht, um uns an das Niveau und die Kulisse zu gewöhnen, das gilt auch für mich. Letztendlich hat die Abstimmung in der Defensive aber schon recht gut funktioniert.

Wie bewerten Sie die Leistung der Mannschaft?

Hübner: Wir haben aus einer guten Ordnung heraus insgesamt nicht schlecht gespielt. Mit einem Quäntchen Glück hätten wir in Führung gehen können. In der zweiten Halbzeit haben wir versucht, noch mal alles nach vorne zu werfen, leider vergeblich. Nach dem 0:2 war es schwer, wieder zurückzukommen.

Kann man behaupten, dass die Mannschaft trotz der Niederlage in der Liga angekommen ist?

Hübner: Das sagt man ja meist, wenn man gewonnen hat. Ich denke, wir haben gezeigt, dass wir mithalten können, aber in Osnabrück ist es auch nicht ganz leicht, Punkte mitzunehmen. Wir schauen jetzt nach vorne, werden unsere Lehren ziehen und die Ärmel hochkrempeln. Am Samstag zu Hause gegen Bielefeld haben wir sicherlich eine gute Chance, den ersten Dreier zu holen.

Udo Stark



Kommentare
Aus dem Ressort
Phoenix-Halbmarathon lockt mehr als 2500 Läufer
Leichtathletik
Mit dem Slogan "Mach auch mal halbe Sachen" hatten die Veranstalter für den 3. Sparkassen-Phoenix-Halbmarathon am 3. Oktober am PhoenixSee geworben der Erfolg überwältigt. Auf 2000 Einzelstarter hatten die Organisatoren gehofft, aber fünf Tage vor dem Startschuss platzen die Listen aus allen Nähten.
Trainer Ingo Kleefeldt tritt beim FCB II zurück
Fußball: Bezirksliga 9
Ingo Kleefeldt ist als Trainer des Fußball-Bezirksligisten FC Brünninghausen II zurückgetreten. Das gab Klaus-Dieter Friers, Geschäftsführer des FCB, am Dienstagabend bekannt. Der FCB II steht aktuell im Tabellenkeller.
Katharina Grompe juckt es wieder in den Füßen
Leichtathletik
Einen Moment klingt sie fast schon mutlos. "Seit vier Monaten bin ich jetzt weg vom Fenster, es ist hart, wenn man nicht das machen kann, was man am liebsten macht", sagt Katharina Grompe (LGO Dortmund), und ihre Stimme verrät wenig von der sonst so gewohnten Frische und Fröhlichkeit.
Schüren gelingt das Wunder gegen den ASC
Fußball: Westfalenpokal
Fußball-Landesligist BSV Schüren ist als letzter Dortmunder Verein im Westfalenpokal verblieben. Dank einer kämpferisch starken Leistung bezwangen die Schürener am Mittwochabend den Oberligisten ASC 09 Dortmund mit 2:1 (2:1).
BVB-U19 verpatzt Auftaktspiel gegen Arsenal
UEFA Youth League
Die U19-Fußballer von Borussia Dortmund haben den Auftakt in die UEFA Youth League verpatzt. Dem FC Arsenal unterlag das Team von Trainer Marc-Patrick Meister am Dienstagmittag in Holzwickede mit 0:2 (0:2) - trotz ordentlicher Leistung.
Umfrage
Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

Schalke gegen Dortmund - Wer gewinnt das Revierderby?

So haben unsere Leser abgestimmt

Schalke nutzt seinen Heimvorteil und gewinnt.
48%
Borussia Dortmund ist einfach abgezockter und entführt drei Punkte.
30%
Schiedlich, friedlich, unentschieden.
19%
Der Gewinner wird natürlich der Fußball sein.
3%
2543 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos