Das aktuelle Wetter NRW 11°C
BVB

BVB-Torjäger Terrence Boyd stürmt künftig für Rapid Wien

10.06.2012 | 16:14 Uhr
BVB-Torjäger Terrence Boyd stürmt künftig für Rapid Wien
Wechselt zum österreichischen Rekordmeister: Terrence Boyd.

Dortmund.  Drittliga-Aufsteiger Borussia Dortmund II verliert seinen Torjäger: Terrence Boyd wechselt zum österreichischen Rekordmeister Rapid Wien. „Die Modalitäten sind inzwischen geklärt“, bestätigte Ingo Preuß, Manager der BVB-Reservemannschaft.

Jetzt ist es amtlich: wie bereits seit Wochen erwartet worden war, wird Terrence Boyd den BVB verlassen. Der aktuelle US-Nationalspieler und Top-Torjäger der zweiten Mannschaft wechselt zum österreichischen Rekordmeister Rapid Wien - auch dies war nach der jüngsten Entwicklung keine Überraschung mehr.

„Die Modalitäten sind inzwischen geklärt“, bestätigte BVB 2-Manager Ingo Preuß am Sonntag im Gespräch mit unserer Zeitung, „in unserem Drittliga-Kader wird er zwar ohne Zweifel eine große Lücke hinterlassen. Trotzdem freue ich mich riesig für den Jungen, für den dieser Transfer eine Riesensache ist. Meines Erachtens hat er von all unseren Abgängen sogar den besten Verein gefunden.“

Terrence Boyd erhält damit neben der US-Nationalmannschaft eine weitere Option, in der kommenden Saison auf internationaler Bühne zu spielen, denn Rapid Wien ist als Vizemeister (hinter RB Salzburg) für die Europa League qualifiziert. Die Meisterschafts-Saison in Österreich startet am 21. Juli - zeitgleich mit der 3. Liga in Deutschland. Dabei gibt es für den Deutsch-Amerikaner ein Wiedersehen mit Torhüter Johannes Focher , der - wie berichtet - seinem Ex-Trainer Peter Hyballa zu Sturm Graz gefolgt war und in der Hauptstadt der Steiermark einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet hatte.

Boyd spielte für USA gegen Antigua und Barbuda

Offiziell noch als Borusse, hatte Terrence Boyd am Samstag seinen nächsten internationalen Einsatz, als er im WM-Qualifikationsspiel der USA gegen Antigua und Barbuda (3:1) in der 79. Minute eingewechselt wurde. Bereits am Dienstag bestreiten die Amerikaner ihre nächste Partie in Guatemala.

Für den BVB 2 geht es derweil am Mittwoch wieder los. Pünktlich zum Trainingsbeginn wird als bislang letzte externe Verstärkung auch Thomas Meißner, Abwehrspieler des bisherigen Liga-Konkurrenten FSV Mainz 05, in Dortmund erscheinen. Auch Kiyan Soltanpour, der seinen neuen Vertrag noch nicht unterschrieben hat, soll dabei sein. Noch kein endgültiges Okay gibt es bei der geplanten Rückhol-Aktion von Marc Hornschuh, der seit Jahresbeginn auf Leihbasis für Zweitligist FC Ingolstadt gespielt hatte.

Udo Stark



Kommentare
Aus dem Ressort
BVB-Frauen mit 34:20-Pflichtsieg gegen Beyeröhde
Handball: 2. Bundesliga
Die Handball-Frauen von Borussia Dortmund haben die Hürde TV Beyeröhde problemlos übersprungen. Der BVB siegte am Samstagabend in der Halle Wellinghofen mit 34:20 (16:10) und bleibt Tabellenzweiter.
BVB-Frauen vor Pflichtaufgabe gegen Beyeröhde
Handball: 2. Bundesliga
Es ist wie ein Wunder, findet Trainerin Ildiko Barna. Die BVB-Frauen trotzen den Verletzungssorgen und sind mittendrin im Aufstiegskampf der 2. Bundesliga. Nach dem Sieg im Top-Spiel gegen Zwickau kletterte Dortmund zwischenzeitlich sogar auf Platz eins. Dagegen scheint das Heimspiel gegen TV...
Hier gibt es alle Ansetzungen der Dortmunder Klubs
Amateurfußball
Am Wochenende steht in den Amateurfußball-Ligen der 15. Spieltag der Saison 2014/15 auf dem Programm. In unserer Übersicht finden Sie alle Ansetzungen mit Dortmunder Beteiligung - von der Ober- bis zu Bezirksliga.
Eisadler sind bereit für die Oberliga
Eishockey
52,93 Prozent unserer Leser haben Christian Gose im Oktober zum ersten Eisadler der Saison gewählt. Im Interview mit Tobias Jöhren spricht Gose über seine vielen Tore, seine vielen Strafzeiten und darüber, was mit den Eisadlern möglich ist.
Schock nach Sperre der Brügmann-Sporthallen
Vereine ratlos
Die Stadt muss erneut improvisieren, um Flüchtlinge unterzubringen: Ab Montag sollen die Brügmann-Sporthallen zwischen Born- und Brügmannstraße als Notunterkunft genutzt werden. Für die betroffenen Vereine ist es ein "schwerer Schlag".
Umfrage
Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

Sechs Tabellenplätze und fünf Punkte Rückstand: Ist der BVB im Spiel beim SC Paderborn nur Außenseiter?

So haben unsere Leser abgestimmt

Warum nicht? Nach elf Spieltagen lügt die Tabelle nicht mehr.
19%
Die Chancen stehen fifty-fity.
29%
Paderborn? Alles andere als ein klarer BVB-Sieg wäre eine große Überraschung.
52%
910 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos