Das aktuelle Wetter NRW 4°C
BVB 2

Ärgerliche Niederlage für BVB 2 in Osnabrück

22.07.2012 | 13:59 Uhr
Ärgerliche Niederlage für BVB 2 in Osnabrück
BVB-Trainer David Wagner am ersten Spieltag in Osnabrück.Foto: imago

Osnabrück.  Obwohl die U23 von Borussia Dortmund bei der 0:2 (0:1)-Niederlage in Osnabrück keine Punkte holte, ging der Drittliga-Saisonstart keineswegs komplett daneben. "Hier wäre durchaus etwas möglich gewesen", sagte Trainer David Wagner.

Das war sie also, die mit Spannung erwartete Premiere. Doch obwohl es bei der 0:2 (0:1)-Niederlage in Osnabrück für Borussias U 23 (noch) keine Punkte gab, ging der Drittliga-Saisonstart keineswegs komplett daneben.

Ärgerlich, aber überaus lehrreich - in diese Schublade lässt sich die Auftaktschlappe am ehesten ablegen. Enttäuscht vom Ergebnis zeigte sich auch David Wagner, „weil hier durchaus etwas möglich gewesen wäre“. Doch mangelnde Konsequenz im Abschluss und Konzentrationsdefizite vor dem eigenen Tor werden in dieser Liga von der erheblich stärkeren Konkurrenz um einiges härter bestraft. Das vor allem ist die Essenz aus einer ebenso kurzweilig-interessanten wie sehenswerten Partie zweier Mannschaften, die mit hohem Tempo und großer Leidenschaft zu Werke gegangen waren.

BVB 2
BVB2-Kapitän Florian Hübner will „die Ärmel hochkrempeln“

Nach langer Verletzungspause von über vier Monaten absolvierte Kapitän Florian Hübner im Drittliga-Auftaktspiel gegen den VfL Osnabrück endlich wieder ein Pflichtspiel für die Zweitvertretung von Borussia Dortmund. Im Interview spricht er über seine Leistung und die der Mannschaft.

Zugegeben: der VfL hatte über die gesamte Spielzeit die größere Zahl guter Torchancen. Doch in Erinnerung blieben vor allem zwei Szenen, als es der BVB versäumte, in Führung zu gehen. Erst zögerte Rico Benatelli zu lange (13.), dann scheiterte Jonas Hofmann in noch aussichtsreicherer Position an Torhüter Manuel Riemann (30.). Das Unheil nahm seinen Lauf, als der VfL mit der letzten Offensivaktion der ersten Halbzeit die nicht nur bei dieser Flanke unsortierte Abwehr ausmanövrierte und Gaetano Manno einschoss (41.).

Borussia hätte zurückkommen können. Doch Thomas Meißner ließ bei seinem Kopfball nach Hofmann-Ecke auch die dritte Großchance ungenutzt (48.). Noch einmal erteilte Osnabrück der jüngsten Mannschaft der Liga Anschauungsunterricht, als sich Simon Zoller nach einem missglückten Abschlag von Zlatan Alomerovic mit Tor Nummer zwei bedankte (71.). Das war’s, denn selbst in der 15-minütigen Überzahl nach Zollers gelb/roter gelang es nicht mehr, die Osnabrücker Abwehr vor Probleme zu stellen.

„Prinzipiell habe ich jetzt schon das Gefühl, wir können da mitzocken“

Das nach der Pause trotz eines unermüdlich arbeitenden Erik Durm wenig effiziente Offensivspiel war ein Manko, die Handvoll Patzer in der Defensive ein anderes. Dennoch zog Wagner ein alles andere als betrübliches Fazit, „denn ich habe schon sehr viel von dem gesehen, was diese Mannschaft auszeichnet“. Das hohe läuferische Engagement zuallererst, das Kombinationsspiel und die Ballsicherzeit im Mittelfeld, wo sich speziell Hofmann und Benatelli auszeichneten. Und der Mut, die Initiative zu ergreifen und der Versuch, immer wieder das eigene Spiel durchzubringen.

„Leider ist uns das alles noch nicht durchgängig von der ersten bis zur letzten Minute gelungen“, urteilte Wagner, „aber wir können und werden aus diesem Spiel extrem viel mitnehmen und lernen.“ Prinzipiell, sagte der Trainer, habe er jetzt schon das Gefühl, „dass wir da mitzocken können. Das ist unsere Liga!“

3. Liga
BVB 2 verliert zum Saisonauftakt 0:2 gegen VfL Osnabrück

Aufsteiger Borussia Dortmund 2 ist mit einer Niederlage in die 3. Liga gestartet. Das Team von Trainer David Wagner unterlag beim VfL Osnabrück mit 0:2 (0:1). Der BVB 2 bestreitet sein erstes Heimspiel nun als Tabellenletzter. Auf Platz eins steht der SV Wehen Wiesbaden, der Erfurt mit 3:1 besiegte.

BVB 2: Alomerovic - Hornschuh, Hübner, Meißner (77. Soltanpour), Halstenberg - Fring (74. Demirbay), Bakalorz - Hofmann, Benatelli, Treude - Durm. - Tore: 1:0 Manno (41.); 2:0 Zoller (71.). - Zuschauer: 11 700.

BVB-INFO

Wagner vor allem mit Durm zufrieden

Zufrieden zeigte sich David Wagner mit den beiden Neuen: „Erik Durm war super agil und wahnsinnig laufstark. Ein absolut gutes Spiel von ihm, auch wenn der finale Abschluss noch gefehlt hat. Thomas Meißner hat zwar die riesen Kopfballchance ausgelassen und einige Stellungsfehler gehabt, aber aufgrund seiner vielen gewonnenen Zweikämpfe war es ein gelungenes Debüt.“

Zur Heimpremiere am Samstag (14.00 Uhr) gegen Bielefeld wird sich der Kader nur geringfügig ändern. Während es für Ensar Baykan nach seiner Lebensmittelvergiftung mit ganz viel Glück zu einem Bankplatz reichen könnte, fällt neben Konstantin Möllering auch Marvin Ducksch weiter aus. Die Entzündungswerte nach seiner Mandelentzündung sind noch zu hoch.

Gut 2 000 Fans begleiteten den BVB 2 nach Osnabrück. „Wir sind das aus einigen Spielen der letzten Saison ja schon gewohnt. Aber es ist immer wieder ein geiles Gefühl, als zweite Mannschaft so phantastisch unterstützt zu werden“, fand auch Trainer David Wagner für die mitgereisten Anhänger nur lobende Worte.

Udo Stark



Kommentare
Aus dem Ressort
Cristof Neuhaus dominiert am Flamingoteich
Leichtathletik: 49....
Fast 500 Langstreckler traten zum 49. Parklauf des TSC Eintracht "Rund um den Fernsehturm" an und sorgten mit ihren Fans am Flamingoteich für tolle Stimmung. Die Königsstrecke von 10 000 Metern beherrschte Vorjahressieger Christof Neuhaus (LG Olympia) nach Belieben.
Keine Änderungen - Futsal bleibt vor der Tür
31....
Der Fußball- und Leichtathletik-Verband Westfalen (FLVW) will den Hallenfußball in der Region komplett auf die internationale Version namens Futsal trimmen. Entsprechende Beschlüsse wurden längst gefasst. In Dortmund will der Fußballkreis allerdings nur bedingt mitziehen.
Keilerei beendet Kreispokal-Endspiel der B-Juniorinnen
Partie abgebrochen
Eine Keilerei mit Spielern und Zuschauern beendete gestern Abend das Fußball-Kreispokal-Finale der B-Juniorinnen zwischen dem SV Berghofen und dem SF Ay Yildiz Derne. Nach 61 von 80 zu spielenden Minuten brach Schiedsrichter Thorsten Labudde die Partie beim Stande von 1:0 für Berghofen ab.
Zehn Thesen Krystian Sikorski im Eisadler-Check
Eishockey: Regionalliga...
Elf Spiele, elf Siege. Die Eisadler ziehen an der Tabellenspitze der Regionalliga West einsame Kreise. Das schreit nach provokanten Thesen. Tobias Jöhren hat sie aufgestellt, Trainer Krystian Sikorski hat zu ihnen Stellung bezogen.
Zimmermann genießt zweite Karriere beim BVB
Handball: 2. Bundesliga
Mit der Handball-Karriere hatte Zydre Zimmermann eigentlich schon abgeschlossen. Bis der Anruf von Ildiko Barna kam. Jetzt spielt die 31-Jährige bei Borussia Dortmund und könnte sich im Mai den Traum vom Aufstieg in die Bundesliga erfüllen. "Schon verrückt", findet sie das.
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

 
Fotos und Videos
Handball, 2. Bundesliga: BVB - TV Beyeröhde 34:20 (16:10)
Bildgalerie
Fotostrecke
Die besten Bilder der Stadtmeisterschaften im Jugendhandball
Bildgalerie
Fotostrecke