Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Volleyball kompakt

U18-Volleyballerinnen zur Westdeutschen Meisterschaft

19.01.2010 | 16:23 Uhr
U18-Volleyballerinnen zur Westdeutschen Meisterschaft

Sauerland. Nachdem die Volleyball-Abteilung des SSV Meschede für ihre gute Jugendarbeit mit dem Förderpreis des Westdeutschen Volleyball-Verbandes ausgezeichnet worden ist, beweisen nun die U18-Mädchen des Vereins ihre sportliche Klasse.

Mit dem 2. Platz in der Oberliga hat sich die Mannschaft für die Vorrunde zur Westdeutschen Meisterschaft qualifiziert, die am Sonntag, 24. Januar, in Bonn ausgetragen wird. In Bonn treffen die Nachwuchs-Volleyballerinnen des SSV Meschede auf Fortuna Bonn, TV Werne und SV Blau-Weiß Aasee/Münster. Um die Zwischenrunde zur „Westdeutschen” zu erreichen, muss mindestens ein zweiter Platz belegt werden. Marlen Gottbrath betreut die SSV-Juniorinnen. Gottbrath ist Spielerin des Verbandsliga-Teams und ehemalige Leiterin des „Schnupperkurses 2004”, aus dem fast das komplette U18-Team hervorgegangen ist. Als Schiedsrichterin steht Christine Daut vom SSV Meschede in Bonn am Netz.

SSV Meschede U18: Evamaria Falke, Alina Hennecke, Vanessa Hetman, Alina Keite, Sarah Nieder, Jessica Pilarski, Larissa Punessen, Maike Schotka, Anna Hoffmann, Jelena Kempe, Helena Mansheim.

Volleyball, Damen, Bezirksliga 10: TV Neheim - TuS Nuttlar 3:0 (25:11, 25:12, 25:15). Mit einer beeindruckenden Mannschaftsleistung haben die Volleyballerinnen des TV Neheim die Tabellenführung in der Bezirksliga 10 verteidigt. Neheim steht mit 20:2-Punkten auf Platz eins. Der TuS Nuttlar belegt mit 8:14-Zählern Rang acht. Gegen Nuttlar konnte Zuspielerin Lena Backs die Neheimer Angreiferinnen gut in Szene setzen.

TVN: Lena Backs, Jennifer Becker, Linda Becker, Johanna Frikkel, Melissa Kösling, Sabrina Kulik, Lisa Schönhaus, Lena Vedder.

RC Sorpesee II - TuS Echthausen 3:0 (25:18, 25:22, 25:8). Die Mannschaft von Trainer Klaus Voss zeigte ihre beste Saisonleistung. Dem RCS gelang die Revanche für die unnötige 1:3-Niederlage im Hinspiel. Ihr erstes Spiel nach langer Krankheitspause absolvierte Leonie Voss, die auf der Außenposition überzeugte.

RCS II: Katharina Thüsing, Lena Stüeken, Lisa Hennecke, Katharina Babilon, Stefanie Becker, Franziska Kampmann, Marie-Theres König, Samira Rother, Anja Schulte-A., Leonie Voß, Vivian Zedler.

SuS Oestereiden - RC Sorpesee III 2:3 (21:25, 15:25, 25:19, 25:19, 14:16). Wie schon im Hinspiel gewann der RC Sorpesee III das Match im Tiebreak mit zwei Punkten Vorsprung. Angeführt von einer starken Hannah Noll sowie Ute Prause, Anne Papenkort und Lena Winkler im Angriff führten die Gäste bereits mit 2:0-Sätzen, ehe der Faden riss. Im Tiebreak verletzte sich Lena Winkler beim Stand von 13:13. Der RC Sorpesee III behielt aber die Nerven und verteidigte den zweiten Platz.

RCS III: Hanna Noll, C. Kuhlmann, Ines Kolossa, A. Baumeister, A. Papenkort, L. Schneidersmann, Ute Prause, Silke Metzler, An Vervecken, Lena Winkler.

Damen, Bezirksklasse 19: TV Brilon - SSV Meschede II 3:1 (25:19, 20:25, 25:15, 25:20). Ohne Evamaria Falke (krank) und Maike Schotka (Snowboardunfall) unterlagen die Mescheder Nachwuchs-Volleyballerinnen dem TV Brilon recht deutlich. Da auch Alina Keite und Sarah Nieder nicht hundertprozentig fit ins Spiel gingen, trugen die SSV-Damen, die auf Platz drei stehen, die Niederlage mit Fassung.

SSV II: Alina Hennecke, Vanessa Hetman, Alina Keite, Jelena Kempe, Sarah Nieder, Helena Mansheim, Jessica Pilarski, Larissa Punessen.

TuS Müschede - RC Sorpesee IV 3:0 (25:12, 25:7, 25:9). Im Lokalderby musste der RCS IV eine klare Niederlage gegen den Tabellenzweiten TuS Müschede hinnehmen.

Damen, Kreisliga HSK: TuS Nuttlar II - TV Neheim II 0:3 (12:25, 16:25, 14:25); SG TuRa Freienohl II - TV Neheim II 0:3 (25:27, 10:27, 12:27). Die Neheimer Reserve belegt mit 20:0-Punkten Platz eins. Michelle Cramer, Leana-Marisa Diehl und Tabea Thielmann überzeugten im Angriff.

TVN II: Lena Backs, Linda Becker, Michelle Cramer, Leana-Marisa Diehl, Luisa Gramann, Melissa Pieper, Julia Richter, Tabea Thielmann.

SuS Westenfeld II - TV Schmallenberg 3:1. Der TV Schmallenberg zeigte einige Aufschlagserien und gewann den ersten Satz mit 26:24. Anschließend hatte der Gastgeber aber die besseren Nerven.

TVS: Heike Matthias, Regina Sonntag, Carolin Amler, Caroline Feldmann, Paula Mohnfeld, Katharina Feldmann, Pamela Schulte, Anja Schauerte.

Sauerlandsport



Kommentare
Aus dem Ressort
1000 Sportler zum SKS-Sauerland-Bike-Marathon erwartet
Radsport
Nach dem großen Erfolgen in den vergangenen Jahren trägt die DJK Grafschaft als Ausrichtergemeinschaft mit dem Ski-Club Wilzenberg für Samstag, 16. August, bereits zum 14. Mal hintereinander einen internationalen Super-MTB-Marathon mit dem Namen „SKS-Sauerland-Bike-Marathon“ zu organisieren.
TV Gleidorf belegt beim 1. Gauligawettkampf Platz zwei
Turnen
Der Auftakt ist geglückt. Die Turnerinnen des TV Gleidorf sind erfolgreich in die Gauliga gestartet. In Siegen fand der erste Gauligawettkampf der Kunstturnerinnen des Siegerland-Turngaues statt. Es gingen insgesamt 50 Turnerinnen aus neun Mannschaften an den Start.
2:1 - RW Erlinghausen steigert sich nach Rückstand
Fussball
Der Fußball-Bezirksligist SV Brilon hat sein Vorbereitungsspiel gegen den Landesligisten RW Erlinghausen vor 80 Zuschauern an der Jakobuslinde verloren. Deutliche Siege konnten die SG Wennemen/Olpe und der SuS Westenfeld einfahren. Der SC Kückelheim-Salwey II verspielte eine 2:0-Führung.
Jorinde Schrenk sichert sich zwei Titel bei der DM
Reiten
Jorinde Schrenk, Ausbilderin und Trainerin der Reitschule Berger sowie Wahlsauerländerin, brachte mit ihrem imposanten Hengst „Glaesir von Gut Wertheim“ gleich zwei Meistertitel von der Deutschen Islandpferde Meisterschaft mit ins Sauerland. Schrenk siegte im Viergangspreis und in der Dressurkür.
SV Dorlar-Sellinghausen setzt wieder auf sein Publikum
Fussball
Der Bezirksliga-Aufsteiger SV Dorlar-Sellinghausen setzt im Kampf um den Klassenerhalt wieder auf seine Anhänger. „Unser tolles Publikum war in der A-Kreisliga unser zwölfter Mann. In der Bezirksliga wird es bestimmt noch besser“, sagt sich Burghard Pieper, 1. Vorsitzender des SV.
Umfrage
Soll es im Fußball- und Leichtathletikkreis Hochsauerlandkreis nach dem Rücktritt von Michael Lichtnecker einen außerordentlichen Kreistag mit Neuwahlen geben?

Soll es im Fußball- und Leichtathletikkreis Hochsauerlandkreis nach dem Rücktritt von Michael Lichtnecker einen außerordentlichen Kreistag mit Neuwahlen geben?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, es muss schnell einen Neuanfang unter neuer Führung geben.
82%
Nein. Der Kreisvorstand macht gute Arbeit und ist weiter handlungsfähig.
10%
Ist mir egal. Im HSK-Vorstand ändert sich sowieso nicht viel.
8%
646 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Elf Prüfungen in Oeventrop
Bildgalerie
Reiten
Trainingscamp von Langscheid/Enkh.
Bildgalerie
Fussball
Eslohe - Neheim 1:3
Bildgalerie
Fussballvorbereitung
Schmallenberg - Attendorn 1:1
Bildgalerie
Vorbereitungsfussballspie...