Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Fussball-Landesliga

Aus dem Winterschlaf erwachen

23.03.2012 | 20:00 Uhr
Aus dem Winterschlaf erwachen
Fußball-Landesliga 5: SC Neheim - SV Hüsten 09 3:0 (1:0)

Sauerland. Vier Tage nach dem meteorologischen Frühlingsanfang sprießt beim SC Neheim die Hoffnung auf einen erfolgreichen Saisonendspurt. Auswärtsaufgaben haben die anderen Fußball-Landesliga aus dem HSK vor der Brust: Meschede in Weddinghofen und Hüsten in Bad westernkotten.

SC Neheim - SVA Bockum-Hövel (So., 15 Uhr). Fußball-Landesligist SC Neheim will gegen Bockum-Hövel aufblühen, nachdem er sich bei der 1:2-Niederlage in Horn noch im Winterschlaf befand „Um erfolgreich zu sein, müssen wir eine andere Einstellung als in Horn an den Tag legen“, sagt Christoph Lin­staedt. „Eine gute Einstellung beginnt für mich schon in der Kabine.“ In der Vorwoche war dem Trainer des SC Neheim das Klima zu gelöst. Linstaedt: „Bereits in der Kabine müssen Konzentration und Anspannung hochgehalten werden.“

Die Vorbereitung auf das Heimspiel gegen SVA Bockum-Hövel am Sonntag, 25. März, um 15 Uhr im Binnerfeld war dagegen ganz nach dem Geschmack des Neheimer Übungsleiters. „Im Training war richtig Feuer drin“, berichtet Linstaedt. „Das wünsche ich mir auch auf dem Platz. Wir haben etwas gutzumachen.“ Der Gegner aus der Stadt Hamm steht punktgleich und mit nur einem Tor Rückstand zum SC Neheim auf Rang sieben. Bockum-Hövel feierte in der Meisterschaft zuletzt zwei Siege in Folge.

Im Hinspiel führte der SC Neheim durch Tore von Adrijan Nrecaj (2) und Mike Davids bereits nach 15 Minuten mit 3:0 und gewann am Ende mit 3:1 in Bockum-Hövel. Linstaedt: „Das ist Vergangenheit. Jetzt fangen wir wieder beim Stand von 0:0 an.“

Potofski muss vor die Verbandsspruchkammer

VfK Weddinghofen - SSV Meschede (So., 15 Uhr). Der SSV Meschede hat die 2:3-Niederlage bei RW Mastholte mit den drei Feldverweisen zu den Akten gelegt. „Wir haben das Spiel aufgearbeitet. Jetzt gilt unsere ganze Konzentration den restlichen 13 Partien“, sagt Trainer Andreas Mühle vor dem Auswärtsspiel beim Tabellenvorletzten VfK Weddinghofen.

Der SSV Meschede trifft nach der Partie in Weddinghofen auf Schlusslicht Westfalia Rhynern II. „In diesen beiden Partien sollten wir voll punkten“, sagt Mühle. „Ich gehe fest davon aus, dass am Ende der Saison mehr als nur eine Mannschaft aufsteigen wird.“ Der Coach des SSV Meschede geht von einer Relegationsrunde aus. Eventuell reicht bereits der fünfte Platz für die Teilnahme an der Aufstiegsrunde. Meschede hat als Tabellenachter vier Punkte Rückstand auf Rang fünf.

Verzichten muss Meschede in Weddinghofen auf Christopher Nimbs, der nach seinem Platzverweis in Mastholte bis einschließlich 15. April gesperrt worden ist, sowie Dirk Potofski. Für Potofski wird Üzer im Tor stehen. Über die Dauer der Sperre von Potofski, der dem Schiedsrichter in Mastholte auf den Fuß getreten ist, wird die Verbandsspruchkammer entscheiden.

Sechs-Punkte-Spiel für den SV Hüsten 09

SuS Bad Westernkotten - SV Hüsten 09 (So., 15 Uhr). Der SV Hüsten 09, Tabellenelfter der Fußball-Landesliga 5, steht am Sonntag, 25. März, vor dem nächsten Sechs-Punkte-Spiel. Die Mannschaft von Spielertrainer Alex Bruchhage gastiert beim Tabellendrittletzten SuS Bad Westernkotten.

Aufsteiger SV Hüsten 09 startete mit einer 1:2-Heimniederlage gegen SG Oestinghausen (13. Platz) in die Saison. „Noch ist alles im grünen Bereich“, sagt Alex Bruchhage. „Wir dürfen allerdings nicht verlieren.“ Hüsten hat zurzeit neun Punkte Vorsprung auf Bad Westernkotten. Das Hinspiel gewannen die Grün-Weißen im Stadion Große Wiese durch ein Traumtor von Dirk Mikolajczak. „Die Partie auf dem alles andere als guten Rasenplatz wird mit Sicherheit kein Leckerbissen. Ich rechne mit 90 Minuten Abstiegskampf pur“, sagt Alex Bruchhage.

Beim SV Hüsten 09 steht noch hinter dem Einsatz von Markus Bednarek, der sich gegen SG Oestinghausen in der 12. Minute eine Muskelverletzung zuzog, ein Fragezeichen.

Sauerlandsport


Kommentare
Aus dem Ressort
2:1 - RW Erlinghausen steigert sich nach Rückstand
Fussball
Der Fußball-Bezirksligist SV Brilon hat sein Vorbereitungsspiel gegen den Landesligisten RW Erlinghausen vor 80 Zuschauern an der Jakobuslinde verloren. Deutliche Siege konnten die SG Wennemen/Olpe und der SuS Westenfeld einfahren. Der SC Kückelheim-Salwey II verspielte eine 2:0-Führung.
Jorinde Schrenk sichert sich zwei Titel bei der DM
Reiten
Jorinde Schrenk, Ausbilderin und Trainerin der Reitschule Berger sowie Wahlsauerländerin, brachte mit ihrem imposanten Hengst „Glaesir von Gut Wertheim“ gleich zwei Meistertitel von der Deutschen Islandpferde Meisterschaft mit ins Sauerland. Schrenk siegte im Viergangspreis und in der Dressurkür.
SV Dorlar-Sellinghausen setzt wieder auf sein Publikum
Fussball
Der Bezirksliga-Aufsteiger SV Dorlar-Sellinghausen setzt im Kampf um den Klassenerhalt wieder auf seine Anhänger. „Unser tolles Publikum war in der A-Kreisliga unser zwölfter Mann. In der Bezirksliga wird es bestimmt noch besser“, sagt sich Burghard Pieper, 1. Vorsitzender des SV.
Herren 40 des TC BW Sundern II gelingt Kreisliga-Aufstieg
Tennis
In einem extrem spannenden Spiel gegen den TC Bad Fredeburg gelang der zweiten Herren-40-Mannschaft des TC BW Sundern der Aufstieg in die Kreisliga. Fast verspielte BW Sundern eine 3:0-Führung, setzte sich am Ende aber im letzten Doppel im Match-Tiebreak doch noch durch.
Nachwuchs überzeugt bei der Kreisjüngstenmeisterschaft
Tennis
Der Nachwuchs aus dem Tenniskreis Sauerland spielte auf der Anlage in Herdringen die Kreismeister in den Altersklassen U9 und U10 aus. Drei Tage lang boten die 28 Jungen und zwölf Mädchen im Midcourt und Großfeld gute Spiele mit zum Teil hohem Niveau. Ausrichter war der Herdringer TC.
Umfrage
Soll es im Fußball- und Leichtathletikkreis Hochsauerlandkreis nach dem Rücktritt von Michael Lichtnecker einen außerordentlichen Kreistag mit Neuwahlen geben?

Soll es im Fußball- und Leichtathletikkreis Hochsauerlandkreis nach dem Rücktritt von Michael Lichtnecker einen außerordentlichen Kreistag mit Neuwahlen geben?

So haben unsere Leser abgestimmt

Ja, es muss schnell einen Neuanfang unter neuer Führung geben.
82%
Nein. Der Kreisvorstand macht gute Arbeit und ist weiter handlungsfähig.
10%
Ist mir egal. Im HSK-Vorstand ändert sich sowieso nicht viel.
8%
646 abgegebene Stimmen
 
Fotos und Videos
Elf Prüfungen in Oeventrop
Bildgalerie
Reiten
Trainingscamp von Langscheid/Enkh.
Bildgalerie
Fussball
Eslohe - Neheim 1:3
Bildgalerie
Fussballvorbereitung
Schmallenberg - Attendorn 1:1
Bildgalerie
Vorbereitungsfussballspie...