Das aktuelle Wetter NRW 19°C
C-Junioren-Bezirksliga

VfB-Nachwuchs macht Menden das Leben schwer

09.04.2008 | 16:28 Uhr

Brilon/Marsberg. Gute Ergebnisse haben die heimischen C-Junioren am 17. Spieltag der Bezirksliga abgeliefert.

Der SV Brilon brachte beim Kampf um Platz drei einen wichtigen Punkt aus Geseke mit nach Hause und der VfB Marsberg machte dem Tabellenführer BSV Menden das Leben im Diemelstadion sehr schwer. Durch die 0:1-Niederlage und dem gleichzeitigen Sieg von Warburg ist Marsberg wieder auf den drittletzten Tabellenrang zurückgefallen.  SV Geseke - SV Brilon 1:1 (1:0). Aufgrund der Spielanteile und der klareren Chancen war es ein glücklicher Punktgewinn für Geseke, das seine stärkste Phase vor der Pause hatte und hier auch den Führungstreffer erzielte.  Mitte der zweiten Halbzeit erzielte der SVB den verdienten Ausgleich. Nach einem Eckball von Malte Kriesche war Andre´ Dos Santos mit dem Kopf zur Stelle. Dieser Treffer hatte die Gastgeber doch arg geschockt, da ab diesem Zeitpunkt nur noch die Schwarz-Weißen am Drücker waren. Die vergaben aber durch Malte Kriesche und Julian Tilly dicke Torchancen zur Führung.  „Wir haben in Geseke zwei Zähler verschenkt. Die Mannschaft hat aber ein sehr gutes Spiel abgeliefert. Jetzt sind wir für das Altkreisduell am kommenden Samstag um 15 Uhr an der Jakobuslinde gegen den VfB Marsberg bestens gerüstet. Da sich der VfB deutlich im Aufwind befindet, erwarte ich ein spannendes Derby", so SVB-Trainer Sepp Kriesche im WP-Gespräch.  SVB: Lukas Teuber, Julius Brandenburg (62. Frank Reermann), Andre ´Dos Santos, Sven Krist, Max Tilly (36. Enes Yildiz), Philipp Völlmecke, Malte Kriesche, Julian Tilly, Fredi Will, Mario Urbasik, Philipp Schmidt (65. Nicolas Wiese). VfB Marsberg - BSV Menden 0:1 (0:1).  Keine Angst hatte der tapfer kämpfende VfB-Nachwuchs, der mit Daniel Novikov, Steffen Bauer, Duncan Wirth und Niklas Frobel gleich vier Spieler nicht dabei hatte, gegen den scheinbar übermächtigen Gegner, der das Spiel aufgrund des 9:1-Hinspielsieges offenbar auf die leichte Schulter genommen hat.  Bereits in der Anfangsphase hätten Maximilian Jahn, Enes Alic und Tekin Ay die Führung erzielen können. Das Tor des Tages fiel drei Minuten vor der Pause nach einem Konter.  Dabei hätte der Unparteische auch durchaus auf Freistoß für die Gelb-Weißen entscheiden können, da zuvor ein Foul an Nils Meyer vorausgegangen war.  Nach der Pause wurde der souveräne Spitzenreiter dann seiner Favoritenstellung gerecht. Die Gastgeber wurden richtig eingeschnürt und konnten sich erst wieder am Ende befreien.  Hier vergaben Julien Kronenberg (2x) und Maximilian Jahn den durchaus möglichen Ausgleich.  „Die gesamte Mannschaft hat eine tolle Leistung gezeigt. Wir haben den Gegner bis auf die Zeit nach dem Wechsel nicht richtig ins Spiel kommen lassen”, bilanzierte Trainer Michael Bader, der vor allem seinem Abwehrverbund mit Torhüter Robin Krempin, Nils Meyer, Fabian Bender, Dennis Lachenit und Dennis Smykalla ein Sonderlob aussprach.

hein

Kommentare
Funktionen
Lesen Sie auch
article
1762193
VfB-Nachwuchs macht Menden das Leben schwer
VfB-Nachwuchs macht Menden das Leben schwer
$description$
http://www.derwesten.de/wp/sport/lokalsport/altkreis-brilon/vfb-nachwuchs-macht-menden-das-leben-schwer-id1762193.html
2008-04-09 16:28
Altkreis Brilon