Das aktuelle Wetter NRW 6°C
Laufen

So trickst man den Schweinehund aus - Tipps für Läufer

17.02.2013 | 19:02 Uhr
Funktionen
Die ersten Schritte sind häufig die schwersten, wenn die Laufsaison wieder beginnt. Doch mit unseren Tipps überwinden sie den größten Feind des Aktiven: den inneren Schweinehund.Foto: imago

Essen.   Die richtige Zeit, um mit dem Laufen zu beginnen, ist genau jetzt. Mit unseren Tipps, zusammengestellt mit Hilfe des Lauf-Papstes Achim Achilles, gelingt Anfängern der Einstieg viel einfacher. Das Wichtigste: Sich nicht überfordern. Das Schönste: Dieser Sport kostet nicht viel und macht Spaß.

Laufen – was soll es nicht alles Gutes tun. Stress abbauen, Glückshormone aktivieren, das Immunsystem stärken und dabei sogar noch Spaß machen. Doch bevor man schneckengleichen Spaziergängern im Vorbeijoggen eine lange Nase zeigen kann, muss man zunächst ins Training finden.

Hier die wichtigsten Tipps für Laufanfänger, zusammengestellt mit Hilfe von Lauf-Papst Achim Achilles (48) . Eines gleich zu Anfang: Es geht weniger um die Jagd nach Rekorden, sondern viel mehr ums Abschalten, Entspannen und Fitwerden mit Genuss.

Die ersten Schritte

Sie sind die schwersten. Denn da sitzt er im Weg rum und kläfft, dieser blöde Schweinehund . Hochhausgroß und übel gelaunt. Doch keine Angst, er ist nicht besonders schlau. Wenn der Neu-Läufer die ersten Einheiten klug angeht, ist der Schweinehund fix ausgetrickst. Das Wichtigste: Ruhe bewahren. Verrückt machen können sich andere, ins Läuferleben sollte gemächlich gestartet werden.

„Wir machen uns schon genug Stress im Leben, das sollten wir nicht noch in unsere Freizeit übertragen“, warnt Achim Achilles. Seine Empfehlung für die ersten Schritte in Turnschuhen: Nicht auf schlaue Ratgeber bauen, sondern sich vom eigenen Körper und dem Gefühl treiben lassen. Eine Mischung aus Traben und Gehen sei für die ersten Trainingseinheiten angebracht – ohne jede Zeitvorgabe oder Druck. „Am Ende eines guten Trainings sollte man nicht komplett platt sein, sondern sich auf die nächste Einheit freuen.“

  1. Seite 1: So trickst man den Schweinehund aus - Tipps für Läufer
    Seite 2: Brauche ich zum Start Laufschuhe?
    Seite 3: Ziele setzen - und diese halbieren 
    Seite 4: Drei Trainingseinheiten pro Woche 

1 | 2 | 3 | 4

Kommentare
Aus dem Ressort
Wittener Flüchtlinge trainieren für den Weihnachtslauf
Flüchtlinge
Sie kommen aus dem Irak, Syrien und Eritrea: Acht Flüchtlinge, die bei der Caritas Deutsch lernen, trainieren derzeit für den Weihnachtslauf. Sie...
Trailrunning – wo ein Wille ist, ist auch eine Laufstrecke
Laufblog
Der neueste Lauftrend heißt offenbar Trailrunning. Statt auf asphaltierten oder zumindest befestigten Wegen rennt Läufer-Deutschland nun bevorzugt...
Esther Doetsch – aus Bottrops Wäldern nach Australien
Orientierungslauf
Wenn sie läuft, hält sie Kompass und Karte in den Händen. Es geht durch Wälder und Felder, Koordinaten weisen ihr den Weg. Esther Doetsch ist...
Hawaii mit Hindernissen
Ironman
Triathletin Manuela Reinhardt hatte bei ihrem vierten Start mit einigen Widrigkeiten zu kämpfen. Weil ihr Wettkampfrad von einem Autofahrer zerstört...
Hollenlauf in Bödefeld findet 2015 nicht statt
Ehrenamt
Die weit über die Grenzen des Sauerlands hinaus bekannte Sportveranstaltung in Bödefeld steht vor großen Veränderungen. Der Bödefelder Hollenlauf...
Fotos und Videos
Der 52. RWE Marathon
Bildgalerie
Marathon
Start des 52. RWE Marathon
Bildgalerie
Marathon
11. Walking Day um den See
Bildgalerie
Laufen