Das aktuelle Wetter NRW 23°C
Fußball

Zwei Jahre Ausschluss für Indiens ältesten Klub

29.12.2012 | 11:04 Uhr

Der älteste indische Fußball-Klub Mohun Bagan ist für die laufende Saison und die kommenden zwei Jahre vom Spielbetrieb der I-League ausgeschlossen worden.

Neu-Delhi (SID) - Der älteste indische Fußball-Klub Mohun Bagan ist für die laufende Saison und die kommenden zwei Jahre vom Spielbetrieb der I-League ausgeschlossen worden. Nach Fan-Ausschreitungen im Derby gegen East Bengal in Kolkata am 9. Dezember hatte sich Mohun Bagan geweigert, nach einer Unterbrechung beim Stand von 0:1 weiterzuspielen. Einer der Bagan-Spieler war zuvor von einem Stein im Gesicht getroffen worden.

Der indische Fußball-Verband AIFF setzte einen pensionierten Richter zur Untersuchung des Falls ein und verhängte nun die drastische Strafe gegen den 1889 gegründeten Verein.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Aus dem Ressort
Benatia und Xabi Alonso: FC Bayerns Transfer-Coups
Fußball
Mit zwei spektakulären Transfer-Coups versetzt der FC Bayern kurz vor Ende der Transferperiode die Fußball-Szene in Erstaunen.
Platini verzichtet auf Kandidatur gegen Blatter
Fußball
UEFA-Präsident Michel Platini verzichtet wie erwartet 2015 auf eine chancenarme Bewerbung als Gegenkandidat von Joseph Blatter um den Posten des Chefs im Fußball-Weltverband.
Arsenals Weltmeister freuen sich auf Königsklasse
Fußball
Per Mertesacker schlich abgekämpft durch die Katakomben des Emirates-Stadions. Der Fußball-Weltmeister hatte mit einer Leistung ohne großen Makel mit dazu beigetragen, dass der FC Arsenal zum 17. Mal in Serie die Gruppenphase der Champions League erreichte.
Warum Gladbach eine gute Adresse für junge Spieler ist
Talentförderung
Bei Borussia Mönchengladbach wächst der Fohlenstall. Mit Marvin Schulz und Mahmoud Dahoud hat der Klub gleich zwei Nachwuchsspieler in den Profikader geholt. Damit beweist Gladbach nicht nur ein gutes Händchen im Umgang mit Talenten, sondern besinnt sich auch auf eine Tradition der 70er Jahre.
Michel Platini verzichtet auf Kandidatur als Fifa-Präsident
Platini
Der Präsident der Fußball-Union Uefa, Michel Platini, wird im kommenden Jahr nicht für das Amt das Fifa-Präsidenten kandidieren. Er geht damit einer Konfrontation mit Joseph Blatter aus dem Weg, der eine fünfte Amtszeit anstrebt und dafür viel Kritik von den Verbänden einstecken muss.