Das aktuelle Wetter NRW 9°C
VfL Bochum

VfL Bochum freut sich auf das Derby gegen die Wundertüte MSV

19.02.2013 | 18:48 Uhr
VfL Bochum freut sich auf das Derby gegen die Wundertüte MSV
Am Freitag treffen der VfL Bochum und der MSV Duisburg im Derby aufeinander.Foto: Getty Images

Bochum.  Am Freitag ist Derbyzeit: Zwischen den Reviernachbarn MSV und VfL gibt es im Vorfeld der Partie einige Parallelen in dieser Saison - und nicht nur der freigesprochene Holmar Eyjolfsson freut sich auf das Derby am Freitag in Bochum. Der VfL will einen weiteren Schritt Richtung Klassenerhalt machen.

Schon vor dem Montagabend-Spiel konnte man von einem fast perfekten Wochenende für den VfL Bochum sprechen, nun gilt das auch für den kompletten Spieltag. Dank des 0:1 vom FC St. Pauli, dem bilanziell schwächsten Team der Rückrunde, gegen Köln ist der VfL von Platz 15 auf 12 gesprungen.

Ein Sieg am Freitag (18 Uhr/bei uns im Live-Ticker) gegen den Abstiegskonkurrenten MSV Duisburg, und der VfL könnte einen ordentlichen Satz Richtung Klassenerhalt machen und sich vor dem Pokalviertelfinal-Hit beim VfB Stuttgart am Dienstag frisches Selbstvertrauen holen. Auch wenn dann die schweren Spiele gegen die Top drei der Liga plus Ingolstadt folgen, die in der Hinrunde (nur 1 Punkt) den Nährstoff lieferten, dass Ex-Trainer Andreas Bergmann nach dem Aue-Debakel seinen Platz räumen musste.

VfL-Trainer Neitzel traut Derbygegner MSV Duisburg alles zu

Duisburg also: Es gibt sportlich durchaus Parallelen zwischen den Klubs in dieser Saison. Auch der MSV hatte nach noch drastischer verpatztem Saisonstart und noch früherem Trainerwechsel einen goldenen Dezember. Mit drei Siegen verschaffte sich das Team von Kosta Runjaic Luft im Abstiegskampf. Auch der VfL feierte sich mit zwei Liga-Erfolgen und dem Pokaltriumph gegen die Löwen ja zum Weihnachtsfest.

VfL Bochum
Ein „unfassbar“ wichtiger Sieg für den VfL Bochum

Nach dem fast perfekten Wochenende kann der VfL Bochum ein wenig durchatmen. Grund zur Sorglosigkeit gibt es vor dem Revierderby am Freitag um 18 Uhr gegen den MSV Duisburg allerdings überhaupt nicht.

Doch in diesem Jahr gab es erst zwei Nullnummern für den MSV und eine Niederlage: in Dresden (0:0) sowie gegen 1860 München (1:3) und zuletzt Kaiserslautern (0:0). Bei den beiden Heimspielen zuletzt war Karsten Neitzel im Stadion, sah jeweils einen gut aufgelegten MSV, dem gegen die Löwen das fehlte, was der VfL am Freitag in München, bei seinem ersten Sieg in diesem Jahr, zur Seite stand: Glück. „Das Spiel hätte auch andersrum ausgehen können“, so der Bochumer Trainer. Und dass Kaiserslautern individuell (fast) erstligareif besetzt ist, noch dazu eine Zeitlang in Überzahl agierte gegen die Zebras, dürfte jedem halbwegs Interessierten bekannt sein. Neitzels Eindruck: „Bei Duisburg ist alles möglich.“ Ein Team wie eine Wundertüte - wie der VfL Bochum, der erst gegen Regensburg verliert und dann in München gewinnt.

VfL-Verteidiger Eyjolfsson hat seinen Rot-Schock bereits verdaut

Kurios: In vier der letzten sechs VfL-Partien inklusive des Pokalspiels gegen 1860 flog ein Profi vor der Pause vom Platz, nur einmal (im Pokal) erwischte es keinen Bochumer. Eyjolfsson (beim 3:0 in Dresden) , Dabrowski (beim 0:2 gegen Regensburg, noch gesperrt am Freitag) und erneut Eyjolfsson sahen Rot. Der Isländer aber darf gegen den MSV wieder mitwirken, weil er nichts verbrochen hatte in München. Auch das also ist gut gelaufen für den VfL: „Übeltäter“ Marcel Maltritz ist nichts passiert.

VfL Bochum
VfL-Verteidiger Eyjolfsson nach Roter Karte freigesprochen

Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes hat Fußball-Profi Holmar Örn Eyjolfsson vom VfL Bochum freigesprochen. Der VfL-Verteidiger hatte im Spiel gegen 1860 München zu Unrecht die Rote Karte gesehen. Gegen Duisburg wird Eyjolfsson spielen dürfen.

Wahrscheinlich werden die beiden erneut die Innenverteidigung bilden, damit Lukas Sinkiewicz im defensiven Mittelfeldzentrum mit Christoph Kramer aufräumen und ankurbeln kann. Eyjolfsson jedenfalls hat den Rot-Schock verdaut: „In beiden Spielen, in denen ich vom Platz gestellt wurde, haben wir gewonnen“, stellt er im Interview (VfL-homepage) fest und scherzt: „Vielleicht sollten wir doch nochmal über Plan B nachdenken…“

Goretzka und Iashvili sind beim VfL Bochum wieder bei Kräften

Wie angekündigt kehrten bei der Einheit am Dienstag fünf am Montag fehlende Profis auf den Platz zurück: Leon Goretzka und Alexander Iashvili (nach Krankheit) waren ebenso dabei wie Michael Lumb (Umzug) , Michael Delura und Jonas Acquistapace, der derzeit nur noch Innenverteidiger Nummer vier ist. Zlatko Dedic und Michael Ortega konnten nur individuell trainieren. Christoph Kramer wurde geschont, ist heute aber wieder dabei.

Ralf Ritter



Kommentare
21.02.2013
09:33
VfL Bochum freut sich auf das Derby gegen die Wundertüte MSV
von Notschrei | #9

Der Goldpreis ist übrigens gefallen.

20.02.2013
18:32
aufgrund der jetzt schon zur.......
von digo4165 | #8

...........legendenbildung beitragenden siegesserie mit einem mann weniger, schlage ich vor gegen die duisburger gleich mit nur 10 profis anzufangen.
glück auf.

20.02.2013
16:29
VfL Bochum freut sich auf das Derby gegen die Wundertüte MSV
von karlkutta | #7

Wieso sollten die nicht siegen wollen? Würde sagen das wir schon fast siegen müssen danach Lautern Ingolstadt Braunschweig & Hertha vier knackige Spiele. Leon ist wieder dabei das stimmt mich zuversichtlich das wir am Freitag irgendwie den 3er einfahren.

20.02.2013
11:41
Vermutung!!!
von DerKenner | #6

Das wird wieder so ein Gurkenspiel á la Regensburg! Weil die Duisburger wegen der Sperren von Sukalo und Jovanovic sehr defensiv auftreten werden. Der Trainer wird erst einmal die Devise ausgeben, nicht zu verlieren!

Hoffnung: Wir wollen Siegen! Und spielen auch mit dem Druck, den die Mannschaft in der ersten Viertelstunde von München auszeichnete!

20.02.2013
07:51
VfL Bochum freut sich auf das Derby gegen die Wundertüte MSV
von ralle2010 | #5

Wie ich unsere "Helden" kenne, werden sie das Ding am Freitag wieder verdasseln. Warum sollte man dem Vfl-Fan auch mal etwas Ruhe gönnen? Ein Abstiegskampf in Liga 2 sollte da bis zum Ende der Saison schon drin sein! ;-)

20.02.2013
07:05
VfL Bochum freut sich auf das Derby gegen die Wundertüte MSV
von reesinho | #4

dann hoffen wir doch mal das aus unserer Wundertüte keine Ko.ztüte wird.

19.02.2013
21:14
VfL Bochum freut sich auf das Derby gegen die Wundertüte MSV
von FAN58 | #3

......und unser VFL ist auch ein Wundertüte.
Früher kann ich mich erinnern gab es auch Super-Wundertüten mit viel mehr drin.
Kommt auch drauf an, was der Schiri für eine Linie verfolgt gegen Glückspilz
M.M.
Hoffentlich liegen nicht soviel Karten in der W-Tüte.

19.02.2013
20:57
Ralf Ritter, eine Wundertüte
von sonstwer | #2

Herr Ritter,

als Journalist sollte man durchaus in der Lage sein, den Termin des Pokalspiels in Stuttgart zu kennen. Ansonsten auf der VfL-Homepage (VfB) oder im Kicker nachsehen.

Den Einzug ins DFB-Pokal-Halbfinale schaffen wir erst am Mittwoch.

19.02.2013
20:14
Duisburg, eine Wundertüte
von klase | #1

Am Freitag gilt es den Dreier aus München zu vergolden, mit einem Sieg im Rücken, spielt es sich in Stuttgart vermutlich etwas "leichter".

2 Antworten
VfL Bochum freut sich auf das Derby gegen die Wundertüte MSV
von reesinho | #1-1

Was können wir in der Liga noch vergolden,da können wir froh sein wenn wir eine Zinnlegierung bekommen.Das einzige Gold was noch drin ist gibt es in Berlin und das muss verdammt tief geschürft werden.

Plattitüde!!!!!
von DerKenner | #1-2

Dieser Kommentar ist vollkommen überflüssig und kann daher entfernt werden!

Aus dem Ressort
Der VfL Bochum in der Ergebniskrise - 0:2 bei RB Leipzig
11. Spieltag
Zum fünften Mal in Folge gab's für den VfL Bochum in der zweiten Liga keinen Sieg: Die Mannschaft von Trainer Peter Neururer verlor am Freitagabend bei RB Leipzig mit 0:2. Ein Eigentor von Fabian Holthaus und ein Treffer von RB-Kapitän Daniel Frahn brachten den Bullen den Erfolg.
Wegen Klostermann - Rangnick schießt gegen Bochums Neururer
Rangnick vs. Neururer
Auch am Spieltag geht das verbale Duell zwischen RB Leipzig und dem VfL Bochum weiter. Nachdem sich die Bochumer zuletzt zurückgehalten hatten, kritisierte RB-Sportdirektor Ralf Rangnick den VfL-Coach für den Umgang mit Lukas Klostermann. Der 18-Jährige hatte den VfL Richtung Leipzig verlassen.
Tobias Weis könnte beginnen bei Bochums Premiere in Leipzig
Vorbericht
Dieses Spiel hat zwar eine kleine und durchaus explosive Vorgeschichte, aber es hat überhaupt keine Geschichte, ist noch so etwas wie ein unbeschriebenes Blatt. Es handelt sich also um eine Premiere, wenn RB Leipzig am Freitag (18.30 Uhr) den VfL Bochum empfängt.
Bei VfL-Gegner Leipzig ist die Bundesliga das klare Ziel
VfL-Gegner
Mittelfristig will man bei RB Leipzig in der Bundesliga mitspielen. In der aktuellen Saison, der ersten nach dem Aufstieg, sollen erste Weichen gestellt werden. Daheim ist RBL noch ungeschlagen. Gegen Bochum wird Stammtorhüter Fabio Coltorti wohl ins Team zurückkehren, fraglich ist Marvin Compper.
Keine Giftpfeile mehr von der VfL-Spitze vor Leipzig-Spiel
Leipzig-Tour
Trainer Peter Neururer und Sportvorstand Christian Hochstätter loben die gute Arbeit von Rasenballsport. Kritik gibt es „nur“ an den DFL-Statuten. Personell ist die Lage gut: Jan Simunek ist wieder fit und kehrt in die Startelf zurück. Nur Timo Perthel fällt noch aus.
Umfrage
Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

 
Fotos und Videos
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL
Vfl Bochum aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
Bochum wieder mit Heim-Remis
Bildgalerie
2. Bundesliga