Das aktuelle Wetter NRW 8°C
VfL Bochum

Toski als VfL-Spielmacher ist „vorstellbar“

29.06.2012 | 17:12 Uhr
Toski als VfL-Spielmacher ist „vorstellbar“
Faton Toski mit Trainer Andreas Bergmann vom VfL Bochum.Foto: imago

Bochum.  Trainer Andreas Bergmann vom VfL Bochum kann sich eine "zentralere Rolle" für Faton Toski vorstellen. Allerdings sollte der voll belastbar sein, wenn am 2. Juli die zweite Vorbereitungsphase beim VfL Bochum beginnt.

Noch vor der ersten Trainingseinheit formulierte Faton Toski seinen Führungsanspruch. „Ich gehe davon aus, dass ich zentral spiele. Keiner kann die Mannschaft als Spielmacher so führen wie ich“, sagte der 25-Jährige dem „reviersport“. Offenbar denken die Verantwortlichen des VfL Bochum inzwischen ähnlich, zumal der Transfer von Hiroki Yamada in weite Ferne gerückt ist.

Weil sich Florian Brügmann bislang in der Vorbereitung als tauglich für beide Außenverteidiger-Positionen erwiesen hat, wäre Toski frei für eine mehr gestalterische Position, sofern er, wie auch Neuzugang Mounir Chaftar, rechtzeitig fit werden würde. Eine „zentralere Rolle“ für Toski kann sich auch Trainer Andreas Bergmann vorstellen.

Iwata ist offenbar nicht bereit, Yamada gehen zu lassen

Die kolportierte Zwei-Millionen-Forderung der Japaner für Yamada gebe es zwar so nicht, sagt VfL-Finanzvorstand Ansgar Schwenken, aber man habe momentan extreme Schwierigkeiten, überhaupt Kontakt zu dem japanischen Erstligisten herzustellen. Offenbar ist man in Iwata nicht bereit, Yamada, ausgestattet mit einem Vertrag bis Ende 2014, herzugeben; oder aber man spielt auf Zeit, um den Preis nach oben zu treiben. Darauf wird und kann der VfL sich aber nicht einlassen. Womit Toskis Chancen steigen, demnächst wieder einen offensiveren Part zu übernehmen.

Michael Eckardt



Kommentare
01.07.2012
16:46
Toski als VfL-Spielmacher ist „vorstellbar“
von JonBon1848 | #8

Hat denn dem toski schon jemand bescheid gesagt, dass er sich auf der position auf bewegen muss?
glaube der weiß das nicht und wird sich das dann auch schnell überlegen ob er die spielmacher-position übernehmen will

01.07.2012
15:00
Toski als VfL-Spielmacher ist „vorstellbar“
von haruo | #7

Toski ist wie die aktuelle Notionalelf: Hohes Potential, das er nicht ständig abrufen kann. In der vergangenen Saison liefen unverschämt viele Spiele an ihm vorbei, aber davon kann jeder Spieler außer Kapitän Luthe ein Lied von singen. Unbedingt jedes Spiel im Zweifel noch drehen zu wollen, diesen Biss hat Aydin und Kramer, mit Abstrichen noch Maltritz und Freier.

Apropos: Der galt doch früher mal als kopfballstark! Bei Ecken immer am langen Pfosten lauernd? Ein Tausch mit Dabros Standard-Rolle wäre mal einen Versuch wert.

Mannschaften, die oben mitspielen wollen, müssen Rückstände auch mal drehen können. So einfach ist das. Und diese konstante Stärke muss der VfL einfach haben, zumindest zuhause!!! Ansonsten wird´s nämlich wieder zappenduster, Leute!!!

Es kann doch wohl nicht wahr sein, dass man uns treuen Fans keinen geilen Sieg gönnt, weil nie, nie, NIE Rückstände in Siege umgewandelt werden!!! Die Spieler müssen die Ostkurve als Heimvorteil sehen, sonst wird das wieder nix!!!

01.07.2012
13:07
Toski als VfL-Spielmacher ist „vorstellbar“
von michi5 | #6

könnte mir eine linke Seite mit Ratkowski als LV und Toski dahinter gut vorstellen.

30.06.2012
18:08
Gute Idee
von FreieMeinung79 | #5

Wir haben kaum noch erfahrene Spieler im Kader die das Niveau mitbringen, zentral die Bälle zu verteilen. Ich könnte mit vorstellen, dass Toski durch diesen Vertrauensbeweise regelrecht aufblüht.

1 Antwort
Toski als VfL-Spielmacher ist „vorstellbar“
von weissseher | #5-1

ich könnte mir allerdings auch vorstellen, dass wir mit doppel-6(kramer, goretzka) und doppelspitze(gelashvili, iashvili) ohn klassische 10 spielern...

30.06.2012
09:27
sagte er gegenüber Reviersport!
von DerKenner | #4

Na, da hat er bestimmt mit Günni Pohl gesprochen und der hat wieder nichts verstanden!

Aber soll er mal versuchen, diese Position auszufüllen. Ich fand es schade, dass er nach seinem ersten Spiel als Linksverteidiger nie wieder diese großartige Leistung abgerufen hat. Ich drücke ihm die Daumen!

Warum ist eigentlich da schon wieder ein kranker Neuzugang beim VfL? Weiß das jemand?

1 Antwort
kranker Neuzugang
von VfLforEver | #4-1

Wer soll das denn sein?

30.06.2012
09:23
Toski als VfL-Spielmacher ist „vorstellbar“
von DerKenner | #3

Na, dann werden wir den Kollegen Yamada (heißt fast so wie meine Lieblingsmarke) bei einem anderen deutschen Verein sehen!

Kennt man ja!

30.06.2012
08:06
Toski als VfL-Spielmacher ist „vorstellbar“
von f2soc | #2

Toski hat es verdient, mal über einen längeren Zeitraum zentral ausprobiert zu werden, und nicht immer nur für 10 Minuten, wenn das Spiel eh vergeigt ist.
Super, dass er sich ohne Murren in einer Notsituation in den Dienst der Mannschaft gestellt hat und den AV gemacht hat.

29.06.2012
19:24
Toski als Spielmacher ist „vorstellbar“
von vfl-bo-fan | #1

Mein Gott, ein wahrer Allrounder. Bergmann sollte überlegen, ihn als Towart auszuprobieren :D .

Aus dem Ressort
Keine Giftpfeile mehr von der VfL-Spitze vor Leipzig-Spiel
Leipzig-Tour
Trainer Peter Neururer und Sportvorstand Christian Hochstätter loben die gute Arbeit von Rasenballsport. Kritik gibt es „nur“ an den DFL-Statuten. Personell ist die Lage gut: Jan Simunek ist wieder fit und kehrt in die Startelf zurück. Nur Timo Perthel fällt noch aus.
2000 Karten für das Bayern-Spiel verkauft
Freundschaftsspiel
Der Vorverkauf für das Testspiel gegen den FC Bayern München im Januar hat begonnen. Rund 2000 Karten für die Partie gegen den Deutschen Meister waren wenige Stunden nach dem Start bis Mittwoch Mittag bereits verkauft, und zwar nur an Vereinsmitglieder.
Bochum präsentiert gruselige Zahlen und vorbildliche Haltung
VfL Bochum
Die Mitgliederversammlung des VfL Bochum endete aus Sicht der Vereinsführung mit einem unerfreulichen Ergebnis: Die Trennung von den Fußball-Frauen bleibt aus - zumindest vorerst. Denn angesichts der miserablen Finanzlage wird das Thema bald wieder auf den Tisch kommen.
Schnelle Trennung von den VfL-Frauen ist vorerst vom Tisch
Frauenfußball
Bei der Mitgliederversammlung des VfL Bochum verkündete die Vereinsführung, dass die Frauen- und Mädchenfußballabteilung nun doch erstmal im Verein bleibt. Allerdings sollte dann 2016 Schluss sein - ein Vorhaben, das die Mehrheit der Mitglieder nach hitzigen Diskussionen um 22:40 Uhr kippte.
Der Schuldenberg des VfL Bochum ist gewachsen
Finanzen
Bochums Finanzvorstand Wilken Engelbracht deutete auf der Mitgliederversammlung des VfL an, wegen der finanziellen Situation in Zukunft unpopuläre Entscheidung treffen zu müssen. Das Minus an der Castroper Straße betrug am Ende der Spielzeit 2013/2014 7,5 Millionen Euro.
Umfrage
Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

Achter nach zehn Spielen, sechsmal 1:1 zu Hause! Wohin führt der Weg des VfL Bochum?

 
Fotos und Videos
Mitgliederversammlung beim VfL
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum zuhause wieder 1:1
Bildgalerie
VfL
Vfl Bochum aus der Luft
Bildgalerie
Von oben
Bochum wieder mit Heim-Remis
Bildgalerie
2. Bundesliga