Das aktuelle Wetter NRW 22°C
2. Fußball-Bundesliga

Heerwagen bleibt beim VfL Bochum im Tor

13.11.2012 | 17:28 Uhr
Heerwagen bleibt beim VfL Bochum im Tor
Bleibt im Tor des VfL: Philipp Heerwagen. Die etatmäßige Nummer eins, Andreas Luthe, ist verletzt.Foto: Oliver Hardt

Bochum.  Andreas Luthe, Kapitän des VfL Bochum, fällt erneut mindestens vier Wochen aus. Der Torwart des VfL zog sich im Training eine Meniskusverletzung zu und wird am Mittwoch operiert. Philipp Heerwagen bleibt damit im Tor des Zweitligisten.

Es gibt diese Unentschieden, die emotional keine sind. Am späten Montagabend im Millerntor-Stadion war nicht schwer zu erkennen, wer sich nach diesem 1:1 wie ein Sieger und wer wie ein Verlierer fühlte. Hier das glückliche Bochum, dort das geknickte St. Pauli.

VfL Bochum
Luthe fehlt dem VfL Bochum mindestens vier Wochen

Zweitligist VfL Bochum muss mindestens vier Wochen auf Stammtorwart Andreas Luthe verzichten. Der 25-Jährige hatte sich am Freitag eine Meniskusverletzung im linken Knie zugezogen. Luthe wird weiter von Philipp Heerwagen vertreten.

VfL-Routinier Christoph Dabrowski jedenfalls schüttelte so viele Glückwunsch-Hände wie lange nicht mehr nach seinem durchwachsenem Comeback mit Rückentor („Ich habe mich sehr gefreut, dass ich wieder spielen und der Mannschaft helfen konnte“); Trainer Karsten Neitzel sprach davon, „nach sehr langer Zeit auch nach einem Auswärtsspiel mal wieder mit einem richtig guten Gefühl nach Hause zu fahren. Es war enorm wichtig, nach dem 2:2 gegen Cottbus nicht gleich einen auf den Deckel bekommen zu haben.“

Heerwagen hatte gute Laune

Einer aber überstrahlte fast alle: Philipp Heerwagen. „Für solche Spiele trainiert man die ganze Woche, das hat richtig Spaß gemacht“, sagte der diesmal viel beschäftigte Torwart, der ja zwei Jahre lang fast nur trainiert und nie gespielt hatte, zwischenzeitlich auch am Kiez. Und entsprechend selten so gute Laune hatte wie nach diesem 1:1.

Den „Moment“ wollte er genießen, sagte der 29-Jährige, der in einigen Szenen stark parierte und bei anderen „wackelte“, vor allem bei Flanken, nach Ecken (Pauli hatte elf, Bochum eine). Und dass „der Trainer“ entscheide, ob Andreas Luthe oder er am Sonntag gegen den SV Sandhausen im Tor stehe. Eine Frage, die Neitzel vorerst gar nicht entscheiden muss: Luthe fällt mindestens vier Wochen aus. Der Kapitän hatte sich am Freitag, als er seine Risswunde am Schienbein gerade auskuriert hatte, beim Training das Knie verdreht und sich eine Meniskusverletzung zugezogen, ergab nun ein MRT. Er wird heute operiert.

Heimspiel gegen Sandhausen am Sonntag

2. Fußball-Bundesliga
Dabrowskis Rücken beschert VfL Bochum Punkt bei St. Pauli

Der VfL Bochum geriet im Spiel beim FC St. Pauli wieder in Rückstand, nahm aber mit Glück einen Punkt mit. Denn nach einer Freistoß-Flanke von Alexander Iashvili bugsierte Comeback-Routinier Christoph Dabrowski den Ball mit dem Rücken zum 1:1 ins Netz.

Heerwagen wird sich also nach seinen ersten vier Einsätzen in mindestens fünf weiteren Pflichtspielen beweisen dürfen, gegen Sandhausen, Köln, FSV Frankfurt, Union Berlin, Dresden. Und gleich das nächste ist womöglich das Wichtigste. Im Heimspiel gegen das Schlusslicht am Sonntag „wäre es ganz wichtig, einen Schritt nach vorne zu machen“, sagt Heerwagen, anders gesagt: Der erste Sieg nach neun erfolglosen Versuchen ist Pflicht.

Auch Neitzel, der sich mit weiteren guten Ergebnissen zu einer Dauerlösung über die Winterpause hinaus aufschwingen könnte, erklärte unmittelbar nach dem Glücksgefühl des 1:1 beim zuletzt ja wieder erstarkten FC St. Pauli, dass man gegen Sandhausen eine „enorm wichtige“ Partie vor der Brust habe. Und dass dies ein „völlig anderes Spiel“ werde. Gegen einen „tief stehenden Gegner“ sind personelle Änderungen also erneut zu erwarten. Lukas Sinkiewicz, zuletzt gesperrt und davor überragend, kehrt definitiv als Sechser oder Innenverteidiger zurück, je nach Zustand von Jonas Acquistapace (Holmar Eyjolfsson ist in dieser Verfassung wohl erstmal keine Alternative). Vielleicht erhält auch Michael Ortega seine erste Startelf-Chance. Und auch Mirkan Aydin, so Neitzel gestern, „ist jetzt eine echte Alternative“.

Ralf Ritter



Kommentare
15.11.2012
09:42
hab grad mal
von roger9 | #11

beim MSV reingeschaut...gibt es hier im Forum irgendjemanden der der Ansicht ist, daß unser VfL in irgendeiner Art und Weise besser da steht als der Traditionsklub aus Meiderich? Sportlich oder gar finanziell? Ich habe schon beim letzten Heimspiel mit meinem Sitznachbarn geunkt, daß der VfLmöglicherweise bereits in der Winterpause die Waffen streckt...oh man, ich will das nicht glauben, aber die Rede von JT gestern beim U21-Länderspiel verheisst nix Gutes: "Wir haben die Probleme erkannt und arbeiten jetzt daran" ....wo gehsse VfL?

15.11.2012
08:51
Liebe WAZ
von DerKenner | #10

Es kann doch nicht sein, dass Ihr auf dieser Website immer noch einen Trainer für den VfL sucht, oder? Dann stellt doch mal ne andere Umfrage ein!

15.11.2012
06:40
Heerwagen bleibt beim VfL Bochum im Tor
von skeptikerxx | #9

ColtSeavers | #8

Was für ein "STURM" denn??? Die schiessen doch keine Tore.
Das ist doch Teil des ganzen Problems. Hätten wir einen Vorbereiter und Stürmer die wirklich welche sind dann hätten wir Hinten nicht so große Probleme. Dann könnte man wirklich sagen:...dann schiessen unsere Stürmer eben 1 Tor mehr.
Aber so sieht man in allen Mannschaftsteilen Defizite. Und die haben unter Anderem AB und JT verursacht. Der AB ist ja nun weg aber der Andere JT (noch) nicht!!!

An den AR.
Wär ein schönes Weihnachtsgeschenk an die Fans und den gesamten Verein wenn der Weihnachtsmann JT entfernt und einen kompetenten Nachfolger mitbringt.

1 Antwort
Heerwagen bleibt beim VfL Bochum im Tor
von ColtSeavers | #9-1

skeptikerxx,
Du hast sicherlich den leichten Hauch von Ironie gespürt. Ich bin doch schon zufrieden,
dass wir noch nicht den Anschluß ans Mittelfeld der Tabelle verloren haben. Klar, liegt
es auch daran, dass die anderen Clubs noch schlechter sind, aber ich denke, dass wir
am Sonntag, trotz "STURMflaute", 2:0 gewinnen.

14.11.2012
12:33
Heerwagen bleibt beim VfL Bochum im Tor
von ColtSeavers | #8

Ja gut, viele Altenativen hat KN ja nicht. PH hatte gegen Cottbus ein paar gute Szenen,
daher bin ich recht optimistisch. Ein bischen mehr Konkurenzkampf um das Tor kann
auch nicht schaden, um AL aus seiner Lethargie (nach überstandener Verletzung) zu
holen. Was solls! Bekommt PH einen rein, muß unser "Sturm" nur eins mehr schiessen! ;-)

14.11.2012
08:24
Heerwagen hat es verdammt gut getan,
von DerKenner | #7

mal eine Saison nicht von Peter Greiber trainiert worden zu sein!

14.11.2012
07:41
Heerwagen bleibt beim VfL Bochum im Tor
von bar-fred | #6

Hier wird mal geschrieben die Abwehr zu schlecht, der Sturm, der Torwart, das Mittelfeld... Tatsache ist, dass der Kader insgesamt viel zu schwach ist. Und das ist einzig und allein die Schuld des Sportvorstandes, der einfach kein Auge hat richtige Talente zu erkennen, denn genau das ist die Aufgabe eines guten Managers mit kleinem Budget.

14.11.2012
06:21
Heerwagen bleibt beim VfL Bochum im Tor
von skeptikerxx | #5

Luthe war in der Hinrunde auch kein Riese!
Also lasst den Heerwagen mal zeigen was er kann.
Wo die Schwäche tatsächlich liegt zeigt doch die Torstatistik.
Wer keine Tore schiesst gewinnt auchnicht!!!
Das liegt an den Stürmern die nicht in der Lage sind zu treffen aber auch an einem fehlenden Kreativspieler.
Auf diesen beiden Positionen muss unbedingt ein qualitativ hochwertiger Spieler her. Sonst klappt es auch mit neuem Trainer nicht.
Ich glaube aber nicht das JT in der Lage ist das zu bewerkstelligen!!!

13.11.2012
21:53
Heerwagen bleibt beim VfL Bochum im Tor
von michi5 | #4

Absolut netter Kerl - aber aufgrund seines schwachen Nervenkostüms immer für einen "Riesenklops" gut. Ich fürchte, dass die Verletzung Luthes hier von einigen falsch eingeschätzt wird. Dies ist das Übelste, was uns in der jetzigen Situation passieren konnte.Heerwagen strahlt keine Ruhe aus und das überträgt sich 1:1 auf die( teils stümperhaft agierende) Defensivabteilung.

1 Antwort
Heerwagen bleibt beim VfL Bochum im Tor
von VfLforEver | #4-1

Ich lese so etwas hier zum wiederholten Mal. Strahlt AL etwa Ruhe aus, wenn er an Flanken oder Eckbällen vorbei segelt?

13.11.2012
21:25
Heerwagen bleibt beim VfL Bochum im Tor
von bochumerjunge1965 | #3

Eine neue Nummer 1...........
ändert rein gar nichts an der Sturmflaute des VfL...,,,,,,,,,,

Es kommen noch sehr schwere Zeiten auf unseren VfL zu.

Das erreichen der nächsten Pokalrunde ist da Pflicht...........Und jeder Zuschauer ist willkommen!!!
Hier dummes zeug labern und nicht im Stadion erscheinen das sind mir die Richtigen.....

Ihr Vorstadt Honks .........

13.11.2012
20:10
Heerwagen bleibt beim VfL Bochum im Tor
von dete48 | #2

Die Chance Nummer 1 zu werden! Nutze sie!

Aus dem Ressort
Sama verlässt den VfL Bochum - Jungwirth vor dem Absprung
Wechsel
Stephen Sama, der Probespieler der letzten Tage, wurde am Mittwoch vor der Mannschaft verabschiedet beim VfL Bochum. Dagegen wird Malcom Cautalua am Donnerstag erstmals mittrainieren. Für Florian Jungwirth soll es erste Nachfragen anderer Clubs gegeben haben.
Der VfL Bochum leiht Leverkusens Malcolm Cacutalua aus
Neuzugang
Der 19-Jährige Malcolm Cacutalua soll bereits am Donnerstag beim VfL Bochum mittrainieren, nachdem er sich in Fürth nicht durchsetzen konnte. Der U-20-Nationalspieler kann sowohl innen als auch rechts verteidigen - und ist damit so etwas wie der Eins-zu-Eins-Ersatz für Lukas Klostermann.
VfL Bochum-Fans fallen nach dem 1:1 über Union-Anhänger her
Randale
Nach dem Spiel des VfL Bochum gab es Randale in der Innenstadt. Unbekannte Anhänger des VfL haben sich vermummt und wollten einen Gästefan ausrauben. Obwohl der 29-Jährige bereits am Boden lag, wurde er von den Schlägern getreten. In einem ähnlichen Fall ist bereits sogar Anklage erhoben worden.
Terodde sichert dem VfL Bochum ein 1:1 gegen Union
3. Spieltag
Ausgerechnet der Ex-Berliner Simon Terodde hat dem VfL Bochum einen Punkt gesichert. Gegen die starken Gäste von Union Berlin holte der Zweitligist im Topspiel am Montagabend ein 1:1. Brandy hatte Union in Führung gebracht, Terodde glich aus.
"Die Jungs sind nicht satt" - Luthe lobt die VfL-Mentalität
Stimmen
"Ein dreckiges Spiel" sah Bochums Innenverteidiger Jan Simunek beim 1:1 seines VfL gegen Union Berlin. Allerdings, so die einhellige Meinung bei den Bochumern, war es eine Partie, mit deren Ergebnis man zufrieden sein kann. VfL-Kapitän Andreas Luthe hatte sogar noch ein generelles Lob übrig.
Umfrage
Der VfL kann wieder Offensive - Welcher Neuzugang macht im Angriff die beste Figur?

Der VfL kann wieder Offensive - Welcher Neuzugang macht im Angriff die beste Figur?

 
Fotos und Videos
Der VfL Bochum spielt 1:1
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum schlägt Stuttgart
Bildgalerie
Pokalsieg
VfL feiert 5:1 in Aue
Bildgalerie
VfL Bochum
Bochum holt 1:1 gegen S04
Bildgalerie
Testspiel