Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Fußball

Scholl sagt Bayern nach 18 Jahren "Servus"

23.04.2010 | 18:38 Uhr

Nach insgesamt 18 Jahren als Spieler und Trainer wird der frühere Fußball-Nationalspieler Mehmet Scholl Rekordmeister Bayern München am Saisonende verlassen. Nach Angaben der Tageszeitung Münchner Merkur hat der Trainer der 2. Mannschaft den Verein gebeten, seinen Vertrag aufzulösen. Coach der in der 3. Liga spielenden Reserve soll dann wieder Hermann Gerland werden, der das Team bereits von 2001 bis 2009 betreute und derzeit Assistent von Louis van Gaal beim Profiteam ist.

<strong> Nerlinger: "Hervorragende Arbeit bei der 2. Mannschaft" </strong>

"Es war sein Wunsch", bestätigte Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger der Zeitung mit Blick auf Scholl und versicherte, man werde sich im Guten trennen: "Da ist kein böses Blut dabei. Er hat bei der 2. Mannschaft hervorragend gearbeitet und dem Team eine Handschrift verpasst. Aber er hat Verpflichtungen beim Fernsehen, die nächsten zwei Jahre ist er verplant."

Der 39 Jahre alte Scholl, Europameister von 1996, hat erst vor wenigen Tagen seinen Vertrag als ARD-Experte bis 2012 verlängert. "Mehmet will sich jetzt erst einmal auf den TV-Bereich konzentrieren und dann seine Trainer-Ausbildung wieder aufnehmen", erklärte Nerlinger. Ob der frühere Publikumsliebling irgendwann zum FC Bayern zurückkehren wird, ist noch offen. "Wir werden uns da zu gegebener Zeit zusammensetzen", meinte Nerlinger.

<strong> Scholl mit 334 Bundesliga-Spielen für den FC Bayern </strong>

Scholl war 1992 vom Karlsruher SC nach München gewechselt und absolvierte für die Bayern insgesamt 334 Bundesliga-Spiele (87 Tore). Nach Ende seiner aktiven Karriere trainierte er zunächst die U13 des Klubs, im April 2009 übernahm er die 2. Mannschaft.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Dynamo gegen BVB im Pokal: Erinnerungen an Skandalspiele
Fußball
Über die Auslosung für das Achtelfinale im DFB-Pokal freuten sich die Spieler und Verantwortlichen von Drittligist Dynamo fast so, als wären sie schon in der nächsten Runde.
Bayern haken Pokalsieg eilig ab: Feiertag gegen Dortmund
Fußball
Pep Guardiola belobigte Robert Lewandowski bei dessen Auswechslung mit einem beherzten Bodycheck. Was heißen sollte: Gut gemacht! Weiter so!
Topclubs für WM-Finale am 29. Mai 2022
Fußball
Die umstrittene Fußball-Weltmeisterschaft in Katar soll nach dem Willen von Europas Topclubs vom 28. April bis 29. Mai 2022 stattfinden.
K.o.-Schlag vor dem Abpfiff: Katzenjammer bei Juve
Fußball
Bitterer hätte es für Italiens Fußballmeister Juventus Turin kaum laufen können. Der K.o.-Schlag kam in der Nachspielzeit.
Verfolgerduell: Gladbach gegen Hoffenheim auf Rekordjagd
Fußball
Lucien Favre wandelt auf den Spuren von Hennes Weisweiler. Auf dem Weg zur Einstellung eines Uralt-Rekords soll für den Schweizer mit Borussia Mönchengladbach nun auch Angstgegner 1899 Hoffenheim nicht zum Stolperstein werden.
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?