Das aktuelle Wetter NRW 8°C
Fußball

Scholl sagt Bayern nach 18 Jahren "Servus"

23.04.2010 | 18:38 Uhr

Nach insgesamt 18 Jahren als Spieler und Trainer wird der frühere Fußball-Nationalspieler Mehmet Scholl Rekordmeister Bayern München am Saisonende verlassen. Nach Angaben der Tageszeitung Münchner Merkur hat der Trainer der 2. Mannschaft den Verein gebeten, seinen Vertrag aufzulösen. Coach der in der 3. Liga spielenden Reserve soll dann wieder Hermann Gerland werden, der das Team bereits von 2001 bis 2009 betreute und derzeit Assistent von Louis van Gaal beim Profiteam ist.

<strong> Nerlinger: "Hervorragende Arbeit bei der 2. Mannschaft" </strong>

"Es war sein Wunsch", bestätigte Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger der Zeitung mit Blick auf Scholl und versicherte, man werde sich im Guten trennen: "Da ist kein böses Blut dabei. Er hat bei der 2. Mannschaft hervorragend gearbeitet und dem Team eine Handschrift verpasst. Aber er hat Verpflichtungen beim Fernsehen, die nächsten zwei Jahre ist er verplant."

Der 39 Jahre alte Scholl, Europameister von 1996, hat erst vor wenigen Tagen seinen Vertrag als ARD-Experte bis 2012 verlängert. "Mehmet will sich jetzt erst einmal auf den TV-Bereich konzentrieren und dann seine Trainer-Ausbildung wieder aufnehmen", erklärte Nerlinger. Ob der frühere Publikumsliebling irgendwann zum FC Bayern zurückkehren wird, ist noch offen. "Wir werden uns da zu gegebener Zeit zusammensetzen", meinte Nerlinger.

<strong> Scholl mit 334 Bundesliga-Spielen für den FC Bayern </strong>

Scholl war 1992 vom Karlsruher SC nach München gewechselt und absolvierte für die Bayern insgesamt 334 Bundesliga-Spiele (87 Tore). Nach Ende seiner aktiven Karriere trainierte er zunächst die U13 des Klubs, im April 2009 übernahm er die 2. Mannschaft.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
Sepp Blatter, Schalke 04 und die Heuchelei zum Thema Katar
Kommentar
Fifa-Boss Sepp Blatter hat sich noch einmal für eine Winter-WM Katar stark gemacht. Die Bundesligisten Schalke 04 und Bayern München können ihm schon mal über ihre Erfahrungen berichten - denn die Verhältnisse im Wüstenstaat. Ein Kommentar
Bayer muss gegen Zenit die richtige Balance finden
Champions League
Fußball-Bundesligist Bayer 04 Leverkusen steht seit dieser Saison in erster Linie für Entertainment. Nach dem 3:3 nach 3:0 im Bundesliga-Spiel beim VfB Stuttgart will die Werkself von Vollgas-Trainer Roger Schmidt in der Champions League gegen Zenit St. Petersburg die Balance finden.
Subotic will "Selbstvertrauen für die Bundesliga tanken"
Nachgefragt
Am Mittwoch spielen die Westfalen bei Galatasaray Istanbul in der Champions Leauge. Neven Subotic ist wieder mit von der Partie. Borussia Dortmunds Innenverteidiger erklärt im Kurzinterview, warum es für den BVB im Moment schwierig ist, mit breiter Brust auf den Platz zu kommen.
Nach verschenktem Bayer-Sieg: 90 Minuten "Gas geben"
Fußball
Das 3:3 nach 3:0 beim VfB Stuttgart wurmt Bayer Leverkusen vor dem bedeutenden Champions-League-Auftritt noch immer. Ein solch dramatisches Spektakel soll sich gegen Zenit St. Petersburg nicht wiederholen.
Bayer soll über gegen St. Petersburg 90 Minuten Gas geben
Champions League
In Stuttgart gab Bayer 04 leichtfertig ein 3:0 aus der Hand - nun soll sich das Schmidt-Team in der Champions League gegen St. Petersburg 90 Minuten hochkonzentriert zeigen. Bayer-Chef Schade spricht von einem "Sechs-Punkte-Spiel".
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?