Das aktuelle Wetter NRW 10°C
Fußball

Scholl sagt Bayern nach 18 Jahren "Servus"

23.04.2010 | 18:38 Uhr

Nach insgesamt 18 Jahren als Spieler und Trainer wird der frühere Fußball-Nationalspieler Mehmet Scholl Rekordmeister Bayern München am Saisonende verlassen. Nach Angaben der Tageszeitung Münchner Merkur hat der Trainer der 2. Mannschaft den Verein gebeten, seinen Vertrag aufzulösen. Coach der in der 3. Liga spielenden Reserve soll dann wieder Hermann Gerland werden, der das Team bereits von 2001 bis 2009 betreute und derzeit Assistent von Louis van Gaal beim Profiteam ist.

<strong> Nerlinger: "Hervorragende Arbeit bei der 2. Mannschaft" </strong>

"Es war sein Wunsch", bestätigte Bayern-Sportdirektor Christian Nerlinger der Zeitung mit Blick auf Scholl und versicherte, man werde sich im Guten trennen: "Da ist kein böses Blut dabei. Er hat bei der 2. Mannschaft hervorragend gearbeitet und dem Team eine Handschrift verpasst. Aber er hat Verpflichtungen beim Fernsehen, die nächsten zwei Jahre ist er verplant."

Der 39 Jahre alte Scholl, Europameister von 1996, hat erst vor wenigen Tagen seinen Vertrag als ARD-Experte bis 2012 verlängert. "Mehmet will sich jetzt erst einmal auf den TV-Bereich konzentrieren und dann seine Trainer-Ausbildung wieder aufnehmen", erklärte Nerlinger. Ob der frühere Publikumsliebling irgendwann zum FC Bayern zurückkehren wird, ist noch offen. "Wir werden uns da zu gegebener Zeit zusammensetzen", meinte Nerlinger.

<strong> Scholl mit 334 Bundesliga-Spielen für den FC Bayern </strong>

Scholl war 1992 vom Karlsruher SC nach München gewechselt und absolvierte für die Bayern insgesamt 334 Bundesliga-Spiele (87 Tore). Nach Ende seiner aktiven Karriere trainierte er zunächst die U13 des Klubs, im April 2009 übernahm er die 2. Mannschaft.

DerWesten



Kommentare
Aus dem Ressort
WM-Stars führen Bayern zum Auftaktsieg
Fußball
Die WM-Stars haben Titelverteidiger Bayern München im Bundesliga-Eröffnungsspiel gleich wieder jubeln lassen. Der deutsche Rekordmeister besiegte seinen Lieblings-Heimgegner VfL Wolfsburg mit etwas Glück mit 2:1 (1:0).
Fortuna erwartet gegen den Karlsruher SC ein Schlüsselspiel
Vorbericht
Durch das Pokal-Aus hat sich Fußball-Bundesligist Fortuna Düsseldorf vor dem Ligaspiel gegen den Karlsruher SC in eine unbequeme Drucksituation manövriert. Immerhin: Christian Gartner ist wieder fit. Ob auch Linksverteidiger Heinrich Schmidtgal spielen kann, bleibt hingegen ungewiss.
Zebras fahren selbstbewusst nach Chemnitz
Vorbericht
MSV-Trainer Gino Lettieri steht mit seinem Team eine hohe Hürde bevor. „Chemnitz ist kein Gegner, den man im Vorbeigehen schlagen kann. Die spielen sehr körperbetont und verfügen über ein großes Potenzial in der Offensive. Trotzdem fahren wir dort hin, um die Punkte zu holen“, kündigt der Coach an.
RB Leipzig erstmals Tabellenführer der 2. Bundesliga
Fußball
Emporkömmling RB Leipzig hat zumindest für zwei Nächte die Tabellenführung in der 2. Fußball-Bundesliga übernommen.
Die Sterne stehen gut für den FC Schalke 04
Saisonprognose
Was alles nicht möglich ist, hat die erste Runde im DFB-Pokal gezeigt. Aber was ist möglich für den FC Schalke 04 in der neuen Saison? Wir haben mit Astrologin Andrea Gerlach gesprochen. Die Hertenerin zieht die Sterne zu Rate und liefert uns ihre Prognosen.
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?