Das aktuelle Wetter NRW 3°C
FC Schalke 04

Schalke muss sich mit Punkt in Augsburg begnügen

26.01.2013 | 15:07 Uhr
Schalke muss sich mit Punkt in Augsburg begnügen
Schalkes Julian Draxler (r.) im Duell mit Augsburgs Ja-Cheol Koo .Foto: Lukas Barth/dapd

Augsburg.  Schalke 04 hat im Kampf um einen Champions-League-Platz einen Rückschlag hinnehmen müssen. Die Mannschaft von Trainer Jens Keller, die in der vergangenen Woche ihren Negativtrend durch ein 5:4 gegen Hannover 96 erst einmal gestoppt hatte, musste sich beim FC Augsburg mit einem mageren 0:0 begnügen.

Der Live-Ticker zum Nachlesen:
 

FC Augsburg - FC Schalke 04 0:0


Kommentare
27.01.2013
12:43
Schalke muss sich mit Punkt in Augsburg begnügen
von peter2504 | #7

Immerhin ist Schalke unter Keller in der Rückrunde noch ungeschlagen und hat 4 Punkte geholt. Das haben enige Vereine nochnicht geschafft,oder?

26.01.2013
21:22
Schalke muss sich mit Punkt in Augsburg begnügen
von lightmyfire | #6

Die ungeklärte Personalpolitik vor der Saison und dazu gehörte auch die ausstehende Vertragsverlängerung mit Stevens findet ihre Auswirkungen. Die unterschiedlichen Vergütungen können ihr übriges dazu beitragen. Wer bedient gerne einen Spieler, der weit mehr kriegt als die anderen?

Der in Kritik geratene Sportdirektor HH wurde jetzt von Tönnies geschützt. So fängt es in der Regel an und das Ende war oft genug Abschied bei vergleichbaren Situationen.

26.01.2013
19:15
Schalke muss sich mit Punkt in Augsburg begnügen
von HuubStevens | #5

@BlaueS04Tante:

ja, die Zielsetzung kann nur EL heißen. Alles andere ist vermessen. Franfukrt, Mainz und Mönchengladbach werden uns nicht den gefallen tun sich eine Auszeit zu nehmen.

Uchida und auch Fuchs sind nicht Bundesligatauglich. Aber wir verleihen Escudero (der kann nicht schlechter sein als Fuchs) nach Getafe.

Marica und Huntelaar als Doppelspitze funktioniert nicht. Die Truppe ist ein 4-5-1 gewohnt.

Frage an Horst Heldt: Fanden sie es nicht Respektlos Huub Stevens durch einen B-Jugendtrainer zu "ersetzen"?

1 Antwort
Schalke muss sich mit Punkt in Augsburg begnügen
von BlaueS04Tante | #5-1

Ich bin mit der Personalpolitik auch nicht ganz einverstanden.
Fuchs ist in der Defensive ein Unsicherheitsfaktor und das schon ziemlich lange.
Wenn kein adäquater Ersatz vorhanden ist,warum wird nicht Taktisch nach einer Lösung gesucht?
Z.B.eine zusätzliche Absicherung aus dem Mittelfeld,das darf doch nicht so schwer sein.

Glück Auf

26.01.2013
18:35
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #4

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

26.01.2013
18:04
Schalke muss sich mit Punkt in Augsburg begnügen
von BlaueS04Tante | #3

Die Leistung in Augsburg war enttäuschend.Am nächsten Spieltag müssen 3 Punkte gegen Fürth her,egal wie.
Dann kommen das Spiel in München und anschließend in Mainz.
Die neue Zielsetzung kann nur noch EL sein.

Glück Auf

26.01.2013
17:52
Schalke muss sich mit Punkt in Augsburg begnügen
von s04michel | #2

wer weiter nach oben will in der tabelle und am ende min. auf platz 3 liegen will, musss in augsburg gewinnen. die heutige leistung war so schwachdas ein punkt eigentlich schon zuviel ist. warum holt man einen neuen und lässt ihn auf der bank rumsitzen? der trainerwechsel hat absolut nichts gebracht. in den nächsten spielen wird man sehen das der zug für schalke schon jetzt abgefahren ist.

26.01.2013
17:42
Schalke muss sich mit Punkt in Augsburg begnügen
von HerrderFliegen | #1

Das 0:0 war aus Schalker Sicht nicht unverdient. Wer sich allerdings so schlecht gegen ein Kellerkind der BL verkauft, von dem kann man für die nächsten Spiele vermutlich auch nicht all zu viel erwarten.

Aus dem Ressort
0:5 gegen Chelsea markiert Schalkes Niedergang auf Raten
Team-Entwicklung
Schalkes Champions-League-Desaster gegen den FC Chelsea ist ein Spiegelbild der Entwicklung in dieser Saison. Die vermeintlichen Stars wie Kevin-Prince Boateng schwächeln und die Talente um Max Meyer spielen kaum noch eine Rolle. Eine Analyse.
Darf der Ex-Schalker Jones Manager Heldt so kritisieren?
Pro & Contra
Während des 0:5-Debakels des FC Schalke 04 gegen den FC Chelsea in der Champions League übte der Ex-Schalker Jermaine Jones via Twitter heftige Kritik an Sportdirektor Horst Heldt. Zurecht, findet DerWesten-Redakteur David Nienhaus - RevierSport-Chefredakteur Heiko Buschmann ist anderer Meinung.
Kritik an S04-Manager Heldt darf sein – aber nicht von Jones
Kommentar
Beim FC Schalke 04 ist die Wirkung des Trainerwechsels verpufft. Die Kritik konzentriert sich mehr und mehr auf Manager Horst Heldt. Nach dem 0:5 gegen Chelsea meldete sich mit Jermaine Jones aber auch jemand zu Wort, der dies besser gelassen hätte. Ein Kommentar von Peter Müller.
Die Chelsea-Pleite hinterlässt Wunden auf der Schalker Seele
Analyse
Tief enttäuschte Zuschauer geben den Profis des FC Schalke 04 unmissverständliche Signale: So lethargisch, hilflos und mutlos wie beim 0:5 im Champions-League-Spiel gegen den FC Chelsea darf das Team eines Malocherklubs nicht auftreten.
Blutleere Spieler beleidigen Schalker Knappen-Vergangenheit
Schalke
Früher adelte man die Schalker Spieler mit dem Beinamen Knappen. Es war eine Verbeugung vor den schwer schuftenden Bergleuten. Heute ist die Bezeichnung kaum noch gerechtfertigt. Denn dem sündhaft teuren Kader fehlen Identifikationsfiguren und Typen, die auch mal die Ärmel aufkrempeln. Ein Kommentar
Umfrage
Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?

Jermaine Jones hat auf Twitter mit Horst Heldt abgerechnet. Peinliche Aktion oder berechtigte Kritik?