Das aktuelle Wetter NRW 13°C
Schalke

Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel

28.12.2012 | 18:36 Uhr
Lewis Holtby wird seinen Vertrag auf Schalke nicht verlängern.

Gelsenkirchen.  Lewis Holtby wird seinen Vertrag auf Schalke nicht verlängern und wahrscheinlich zu Tottenham Hotspur wechseln. Das Beispiel Marko Marin schreckt offenbar nicht ab. Die Schalker Fans reagieren wegen der monatelangen Hinhalte-Taktik sauer.

In den Internetforen, die sich mit Themen rund um Schalke 04 beschäftigen, ist Lewis Holtby in den vergangenen Tagen häufig mit Marko Marin verglichen worden. Marin galt vor einiger Zeit als kommender Star im deutschen Fußball: Mit 19 Jahren bestritt er für Borussia Mönchengladbach sein erstes von insgesamt 16 Länderspielen, mit 20 folgte der Wechsel zu Werder Bremen, von dem sich seine Berater einen großen Karrieresprung versprachen.

Im vergangenen Sommer wechselte Marin, mittlerweile 23, tatsächlich zum Champions-League-Sieger FC Chelsea, wo er aber spürt, wie hart die Ersatzbänke in England sein können: In der Hinrunde kam das einst große Talent in der Premier League nur zweimal zum Einsatz.

Beispiel Marko Marin schreckt offenbar nicht ab

Was das alles mit Lewis Holtby zu tun hat? Nun ja. Viele Fans auf Schalke glauben, dass es Holtby (22) ähnlich ergehen könnte.

Schalke
Schalke-Fans machen ihrem Ärger über Holtby-Abschied Luft

Lewis Holtby verlässt den FC Schalke 04 zum Saisonende. Seinen im Sommer auslaufenden Vertrag bei den Königsblauen wird der 22 Jahre alte Spielmacher nicht verlängern. Viele Schalke-Fans reagieren verärgert, auf der Facebook-Seite des Spielers gab es heftige Kommentare.

Am Freitagmittag bestätigte Schalke in einer Mitteilung das, was diese Zeitung bereits am Donnerstag angekündigt hatte: Nämlich, dass sich die Wege von Schalke 04 und Lewis Holtby im Sommer trennen werden. Der Spieler habe das Schalker Angebot zur Verlängerung seines auslaufenden Vertrages abgelehnt – „eine persönliche Entscheidung, die wir respektieren“, erklärte Manager Horst Heldt nicht ohne Bedauern.

Wohin Holtby wechseln wird, konnte Schalke nicht vermelden – dies ist nach den Regeln der Branche eine Sache des aufnehmenden Vereins. Bayern München wird dies nicht sein: Der Gedanke aus München, den Jung-Nationalspieler unter Vertrag zu nehmen, um ihn dann direkt an einen anderen Klub zu verleihen , war selbst der Holtby-Seite zu verwegen. Der 22-Jährige wird im kommenden Jahr in England spielen. Man hört, dass Tottenham Hotspur gute Chancen haben soll, aber offiziell bestätigt ist dies noch nicht. Andere Quellen sprechen auch vom FC Liverpool.

Persönliche Entscheidung respektieren

Schalke hat jedenfalls, wie Horst Heldt im Gespräch mit dieser Zeitung betonte, noch keine Anfrage für Holtby vorliegen. Eine solche wäre freilich auch nur dann nötig, wenn der neue Verein den Spieler bereits im Winter verpflichten wollte – dann gegen Zahlung einer Ablösesumme in Millionenhöhe. Doch bisher stellt sich für Heldt diese Frage nicht: „Uns wurde gesagt, dass Lewis seinen Vertrag bis zum Sommer erfüllen möchte.“

Doch da Holtby bei den Fans aufgrund seiner monatelangen Hinhalte-Taktik ohnehin nicht mehr gut gelitten ist, könnte in die Sache noch Dynamik kommen und ein Winter-Wechsel akut werden. Dann würde sich Schalke auch kurzfristig mit einem Nachfolger beschäftigen, doch derzeit scheint es utopisch, dass dies der bei Inter Mailand nicht mehr gut gelittene Wesley Sneijder sein könnte.

Schalke und seine Trainer

In guten Zeiten ein Typ Draufgänger

Für Lewis Holtby, in guten Zeiten ein Typ Draufgänger, erfüllt sich mit dem Wechsel auf die Insel ein Traum : Sein Vater Chris, ein Falkland-Veteran und später in Mönchengladbach stationiert, ist Engländer – und der Sohn teilt die Leidenschaft fürs Land: „Ich liebe England“, sagte Holtby, als er mit Schalke in der Champions League beim FC Arsenal spielen durfte. Doch ob der Mittelfeldspieler gut beraten ist, schon in so jungen Jahren in die Premier League zu wechseln, ist eine Frage, die sich erst mit der Zeit beantworten lassen wird. Noch gilt die Karriere von Marko Marin als warnendes Beispiel.

Manfred Hendriock



Kommentare
31.12.2012
16:38
Holtby ist nicht unser Leibeigener/Privateigentum!
von Friedebrecht | #37

Horst Held kann man durchaus für die z.T. arbeitsl./abgehalfterte Spieler mit einem vergangenen Namen (Marica, Obasi, Hildebrand – generieren hier noch mal Gelder, die sie nirgends auf dem Buli-Niveau bekommen hätten) und deren Fehlverpflichtungen verantwortlich machen, aber nicht für Verträge, die man nun mal nicht einseitig verlängern kann (Punkt!)

Aber in einem gut geführten Verein erkennt man das Potential eines Spielers frühzeitig, verlängert zeitnah den Vertrag mit Gehaltsaufbesserung und baut dann eine Ausstiegsklausel ein. So hätten alle Beteiligten etwas davon gehabt, wenn man Holtby nicht von A nach C über B ausgeliehen hätte.

Mir hat Holtby (trotz moment. Leistungsschwäche – da steht er absolut nicht allein da) gut gefallen.

Schalke ist ein Wirtschaftsunternehmen, jeder Angestellte (wie wir alle!) hat gänzlich das Recht, seinen Arbeitgeber auszusuchen.

Schäme mich jetzt schon einer Ideologie verpflichteten Fan-Gruppierungen für evtl. Galgenpuppen (wie bei Neuer).

2 Antworten
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von bugi1955 | #37-1

# 37
ich würde mich eher schämen, hier so einen Müll zu verzapfen! Was sind das für Möchtegerne-Fans! Scheinbar greift das unprofessionelle Verhalten eines Herrn Holtby auch auf andere über!
Glück Auf Schalke

Holtby ist nicht unser Leibeigener/Privateigentum!
von Friedebrecht | #37-2

# 37-1
Dumm geboren, nichts dazu gelernt, als Ochs gestorben - hat unser Lateinlehrer immer gesagt.

31.12.2012
15:47
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von softeis_schlecken | #36

Super ! HOLTBY sollten man sofort abgeben, er blockiert das Schalkerspiel . Holtby wird nie ein grosser er wird immer der Junge mit dem Grossen Talent bleiben. Es ist ein Glück das er geht .

1 Antwort
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von renibert | #36-1

Stimmt, bei so einem Verein bleibt keiner gerne. Wer solche Freunde hat, wie die Turnhallenbesucher, der braucht keine Feinde mehr.

31.12.2012
15:27
Karriere versauen?
von renibert | #35

Alex1955

Schalke 04 ist nicht gerade als Sprungbrett für internationale Karrieren bekannt. Kevin Kurany ist bei einem anderen Gazpromverein gelandet und Rafinha, kam weder in Italien und noch beim FCB klar.Vater Holtby will nur das Beste für seinen Sohn, da reicht Schalke nun mal nicht, um das zu verwirklichen.

31.12.2012
13:15
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von Alex1955 | #34

Lewis Holtby ab auf die UK Insel, er folgt dem einstigen deutschen Supertalent Marin
von dem heute gar nichts mehr zu hören oder lesen ist !

So können falsche Berater und der Herr Vater Holtby, UK Falkand Veteran mit absolut falschen Vorstellungen jungen Talenten wie Holtby auch die Fussball Karriere versauen !

Ich wette jetzt schon nach ein paar UK Anfangsspielen hockt der Holtby wie Marin auf der knallharten Reserverbank der Gunners oder Manu !
Die Typen sind viel härter in der Liga als in Deutschland !
Schalke 04 sollte lernen, daß Ansagen,Vertragsverlängerungen vom S 04 Verein Management terminiert werden, ansonsten absolut tschüss das wars Auf Schalke !

Schalke 04 darf sich nicht als Tönnies Fussball Würstchenbude gegen die Poker Spieler verkaufen, reicht schon wenn der Tönnies die produziert !

Ab 2013 sollte Schalke 04 mehr die eigenen Top Jugendspieler wie der BVB 09 einsetzen und hier eine Top Leadermannschaft formen !
Schalke 04 lernt vom Uli Hoeness Bayern 2013 !

1 Antwort
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von papermaker | #34-1

Ich glaube kaum das Spieler sich von einem Verein vorschreiben läßt, wann er einen Vertrag verlängert werden kann oder muss.
Auch hat Schalke alles richtig gemacht, versucht den Vertrag zu verlängern, aber nicht um jeden Preiss

30.12.2012
01:12
Für das Geld mach ich auch einen Sprung auf die Insel
von astrah | #33

und wenn es Sylt ist. Glück auf-

29.12.2012
23:19
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #32

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

29.12.2012
23:06
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von Karlot | #31

Ist heute Holtby-Tag?

29.12.2012
17:38
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von Borussenbaer53 | #30

Auf die Insel?
Ist München seit Kurzem ne Insel????

29.12.2012
17:19
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von schRuessler | #29

Vielleicht könnte ja mal einer der Experten sagen, wie Holtby richtig hätte handeln sollen.

Alternative 1:
Holtby verkündet am Beginn der Saison, dass er nach Ablauf des Vertrages nach England wechseln wird.
Er wäre ab dem 1. Spieltag von den Fans als Söldner beschimpft und ausgepfiffen worden.

Alternative 2:
Holtby verlängert seinen Vertrag, um die Schalke-Fans nicht zu verärgern.
Aber die wollen ihn doch anscheinend gar nicht, wie man hier in der Mehrheit der Beiträge lesen konnte.

Natürlich gäbe es noch Alternative 3:
Holtby verkündet seinen Abschied und wird zur Strafe ein Jahr lang auf die Tribüne gesetzt. Die Schalke-Fans sind zufrieden und Holtby kann von der Tribüne aus zusehen, wie überforderte Ersatzspieler vergeblich versuchen, das Offensivspiel anzukurbeln.

Übrigens weiß ich sogar als Nicht-Schalke-Fan, dass Holtby keineswegs ein halbes Jahr schlecht gespielt hat, sondern erst in den letzten Wochen, als die ganze Mannschaft gekränkelt hat.

1 Antwort
Lewis Holtbys gewagter Sprung von Schalke auf die Insel
von dhanz | #29-1

Holtby hat schlecht gespielt, nach dem er in dem Sinnlos-Länderspiel gegen die Niederlande 90 Minuten das Trikot mit dem Adler tragen durfte. Das ist ihm offensichtlich zu Kopf gestiegen.
Übrigens: das Offensivspiel in der Rückrunde ankurbeln kann auch Julian Draxler oder Ibrahim Affelay. In der Form der letzten Wochen ist Lewis Holtby für S04 sicherlich kein Verlust. Ich halte ihn - neben Joel Matip - für den am meisten überschätzen Spieler im Schalker Kader.

29.12.2012
16:35
Lewis Holtbys gewagter Sprung
von toppmoeller | #28

Ich kann mit #27 nur anschließen.

Der Mann hat am Anfang der Saison 4-5 ganz gute Spiele abgeliefert.
Aber min. seit Herbst ist er mehr schuldig geblieben als das man positive
Eindrücke sammeln konnte. Ein Länderspiel, das noch aus der Not des Angebots
geboren wurde, und einige Anfragen bedingt durch die CL-Auftritte haben hier wohl
etwas den Realitätsinn vernebelt.
Sein Zweikampfverhalten und seine Passgenauigkeit lassen sehr zu wünschen übrig.

Auf der Inseln wird er als erstes merken wie hart die Bänke dort sind.

Wollen wir hoffen, dass gute Alternativen gefunden werden können.

Aus dem Ressort
Siggi Hüneborn ist Manuel Neuers erster Torwarttrainer
Torwarttrainer
Manuel Neuer kehrt am Samstag für 90 Minuten zurück nach Schalke, wo er 20 Jahre spielte. Sein erster Torwarttrainer Siggi Hüneborn erinnert sich noch gut an die Anfänge. In der E- und D-Jugend hatte der Bueraner den Weltmeister unter seinen Fittichen.
Schalkes Torwart Ralf Fährmann ist fit für die Bayern
Personalien
Ralf Fährmann hat seine leichte Muskelverhärtung auskuriert und am Mittwoch wieder mit der Mannschaft trainiert. Schalkes Torwart freut sich auf das Duell am Samstag gegend den FC Bayern muss und baut auf eine gute Stimmung in der Veltins-Arena.
Freibier bei Schalke gegen Bayern - schon nach der Pause
Sponsorenaktion
Stadion-Namensgeber Veltins spendiert den Fans des FC Schalke 04 am Samstag im Topspiel gegen den FC Bayern Freibier - allerdings nicht, wie sonst üblich, nach dem Spiel, sondern bereits nach der Halbzeitpause. Ob das mit der Negativbilanz der Königsblauen gegen den FCB zusammenhängt?
Schalkes Star in der Kritik - Muss Boateng auf die Bank?
Pro & Contra
Kevin-Prince Boateng befindet sich in einer Formkrise. Da stellt sich die Frage? Sollte Schalke-Trainer Jens Keller den Mittelfeldspieler im Topspiel gegen den FC Bayern München am Samstag auf die Bank setzen? Ein Pro & Contra.
Sechs Fragen und Antworten zur Champions League 2014/15
Champions League
Am Donnerstag werden die Gruppen für die neue Champions-League-Saison ausgelost. Während Bayern München im ersten Lostopf den vermeintlich härtesten Gegnern zunächst aus dem Weg gehen wird, müssen Borussia Dortmund und Schalke 04 mit schwierigen Gruppen rechnen. Alles Wissenswerte im Überblick.
Umfrage
Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

Zwei Pflichtspiele, zwei Niederlagen - woran hakt es auf Schalke?

 
Fotos und Videos
Schalke verpatzt Auftakt
Bildgalerie
Schalke
In Dresden ist Endstation für S04
Bildgalerie
Pokalaus
Spurs besiegen Schalke
Bildgalerie
Generalprobe
Bochum holt 1:1 gegen S04
Bildgalerie
Testspiel