Das aktuelle Wetter NRW 18°C
MSV

Duisburgs Exslager trifft bei Comeback gegen Cottbus

18.01.2012 | 17:06 Uhr
Duisburgs Exslager trifft bei Comeback gegen Cottbus

In einem Testspiel im türkischen Antalya trennten sich der MSV Duisburg und Energie Cottbus 2:2-Unentschieden. Die Zebras holten einen 0:2-Rückstand auf und erzielten durch Maurice Exslager kurz vor Abpfiff den Ausgleich. MSV-Trainer Reck war zufrieden mit seiner Mannschaft.

MSV-Trainer Oliver Reck war zufrieden mit  der Leistung seiner Mannschaft im Testspiel gegen Energie Cottbus. Im Trainingslager im türkischen Antalya trennten sich der MSV und der FC Energie 2:2 (0:1)-Unentschieden und Reck sah ein "ein gutes Spiel, in dem wir Spielanlage und Spielfluss gezeigt haben."

Bei dem Wiedersehen mit dem ehemaligen MSV-Coach Rudi Bommer erzielte Daniel Adlung (38.) die Führung für die Ostdeutschen zum 0:1-Halbzeitstand. Bruno Soares traf nach einer Cottbus-Ecke unglücklich ins eigene Tor (52.), bevor Kevin Wolze vor 35 MSV-Fans den Anschlusstreffer der Zebras machte (79.). Nur fünf Minuten später traf Maurice Exslager zum 2:2-Endstand. Für den Stürmer war es die erste Partie nach seiner Schulterecksgelenksprengung, die er sich beim Hallenturnier in Essen zugezogen hatte.

Benjamin Kern wurde nach seiner Schienbeinstauchung nur geschont , Reck wollte bei ihm "kein Risiko" eingehen. Auch Markus Bollmann (Knochenhautreizung) konnte nur eine Laufeinheit absolvieren und soll am Freitag wieder voll einsteigen.

Am Sonntag gibt es ein Wiedersehen mit Ex-Stürmer Stefan Maierhofer. Die Zebras treffen im Titanic Sports Center in Antalya auf seinen neuen Verein Red Bull Salzburg. In der Partie soll MSV-Keeper Felix Wiedwald zum Einsatz kommen. Gegen Cottbus spielte Florian Fromlowitz . Reck, ehemaliger Nationaltorwart, will seinen beiden Schlussleuten in der Vorbereitung die gleichen Spielanteile gönnen, um sich dann vor Rückrundenstart für eine Nummer eins zu entscheiden.

David Nienhaus und Thomas Tartemann



Kommentare
18.01.2012
20:49
Duisburgs Exslager trifft bei Comeback gegen Cottbus
von lapofgods | #1

Exslager hatte eben KEINE Schulterecksgelenksprengung, sonst wäre er Monate ausgefallen und nicht nur ein paar Tage. Steht übrigens auch in Ihren eigenen Artikeln (Tartemann (!) 10.1.2012 z.B.: "Kurz vor dem Finale gab es aus dem Krankenhaus Entwarnung: Die befürchtete Schultereckgelenkssprengung bestätigte sich nicht. Exslager muss wegen einer starken Prellung allerdings mehrere Tage mit dem Training aussetzen.") Tstststs.

1 Antwort
Duisburgs Exslager trifft bei Comeback gegen Cottbus
von Steuerzahler1972 | #1-1

Vielen Dank @ "Lapofgods"

...da sieht man mal wieder wie heut zu Tage recherchiert wird - nämlich garnicht!!!

Und genau so sieht es auch mit anderen Meldungen und Nachrichten aus!

Gründliche Recherche ist heut zu Tage nicht mehr gewollt, denn die kostet Zeit und Geld. Außerdem würde sie Tatsachen ans Tageslicht bringen, die für manche öffentliche Personen äußerst unangenehm wären.

Armes Deutschland...

Aus dem Ressort
MSV Duisburg verpflichtet vielseitigen Verteidiger Feltscher
Neuzugang
Fußball-Drittligist MSV Duisburg hat mit Rolf Günther Feltscher Martinez einen vielseitigen Defensivspieler verpflichtet. Der Neuzugang der Zebras lief schon sechsmal für die A-Nationalmannschaft von Venezuela auf. Für das Spiel in Chemnitz wird er aber noch kein Thema sein.
MSV-Allrounder Dum muss sich weiter in Geduld üben
Dum
„Für mich war es einfach schön, ein ganzes Spiel bestreiten zu können. Ich habe schon Lust gehabt, Tore zu machen“, erklärte Duisburgs Allrounder Sascha Dum nach dem Niederrheinpokalspiel gegen den Duisburger FV 08. In der Meisterschaft musste sich „Dumbo“ bisher mit der Reservistenrolle begnügen.
9:0 für die Zebras im Pokal gegen Kreisligist Duisburg 08
Niederrheinpokal
Trainer Gino Lettieri krempelte seine Mannschaft im Vergleich zum 1:0 über den 1. FC Nürnberg fast komplett um - das Duell mit dem A-Kreisligisten Duisburg 08 war für den MSV Duisburg trotzdem nur mit wenig Mühe verbunden. Beim 9:0 traf Gökan Lekesiz dreimal.
MSV Duisburg ist nach wie vor auf jeden Euro angewiesen
Kommentar
Die Mannschaft des MSV Duisburg fand die Atmosphäre nach der 1:0-Pokal-Überraschung im Spiel gegen Nürnberg schlichtweg "geil" - so scheint eine Symbiose zu entstehen, die als Nährboden für Erfolg dienen kann. Der ist auch nötig - vor allem aus finanzieller Sicht. Ein Kommentar.
Janjic trifft vom Punkt - MSV steht in Runde zwei
DFB-Pokal
Fußball-Drittligist MSV Duisburg schaffte im Duell mit dem Zweitligisten 1. FC Nürnberg die große Überraschung und setzte sich durch das Elfmetertor von Zlatko Janjic aus der elften Minute mit 1:0 durch. Trainer Gino Lettieri sah eine „Topleistung“ seiner Mannschaft.
Umfrage
Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

Brauchen die deutschen Profiligen das Freistoßspray?

 
Fotos und Videos
MSV gelingt Pokal-Überraschung
Bildgalerie
DFB-Pokal
Autogrammstunde der MSV-Oldies
Bildgalerie
MSV-Oldies
MSV gegen Halle
Bildgalerie
3. Liga
Unentschieden
Bildgalerie
MSV