Das aktuelle Wetter NRW 12°C
Fußball

MSK Zilina trennt sich von Trainer Adelaar

04.01.2013 | 17:27 Uhr

Der slowakische Fußballmeister MSK Zilina hat sich von seinem 52-jährigen niederländischen Trainer Frans Adelaar getrennt.

Bratislava (SID) - Der slowakische Fußballmeister MSK Zilina hat sich von seinem niederländischen Trainer Frans Adelaar getrennt. Der 52-Jährige hatte den Posten erst im April 2012 übernommen und Zilina zum Double geführt. In der laufenden Spielzeit liegt der Klub allerdings nur auf dem fünften Platz.

Zilinas Manager Karol Belanik teilte mit, dass Assistenzcoach Stefan Tarkovic die Mannschaft interimsweise betreuen wird, ehe Adrian Gula ab dem 1. Juli den Trainerposten übernimmt. Gula trainiert derzeit den Ligakonkurrenten AS Trencin.

sid

Facebook
Kommentare
Umfrage
Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

Bastian Schweinsteiger ist neuer Kapitän der Nationalmannschaft - eine richtige Entscheidung?

 
Aus dem Ressort
St. Petersburg und AS Monaco trennen sich 0:0
Fußball
Bayer Leverkusens Gruppengegner Zenit St. Petersburg und der AS Monaco haben sich in der Champions League 0:0 getrennt.
VfL Bochum will den Heimsieg und die nächste Serie starten
Heimspiel
Im neunten Pflichtspiel dieser Saison hat es den VfL Bochum erwischt, aber nach der üblen 0:5-Packung in Heidenheim will man an der Castroper Straße eine neue Serie starten - und gleichzeitig den ersten Liga-Heimsieg feiern. Der Gegner ist am Freitag Bundesliga-Absteiger 1. FC Nürnberg.
Uefa steht im Zwiespalt zwischen Geld und Gerechtigkeit
Financial Fairplay
Die Uefa will mit dem Financial Fairplay finanzielle Gerechtigkeit schaffen und droht Fußball-Klubs wie Paris St. Germain, die gegen die Regeln verstoßen, mit dem Ausschluss aus der Champions League. Es könnte eine leere Drohung sein. Ein Kommentar
Favres Rückkehr nach Zürich: "Schön zurückzukommen"
Fußball
Die mit großen Emotionen verbundene Rückkehr in die Heimat zu seinem Ex-Club ändert nichts an den ehrgeizigen Plänen von Lucien Favre.
Schalke beklagt einen zu hohen Kräfteverschleiß
Nachrücker
Der FC Schalke 04 sucht Erklärungen für das magere 1:1 am zweiten Champions-League-Gruppenspieltag gegen den slowenischen Meister NK Maribor. Eine ist auch, dass aus der Reihe der Nachrücker zu wenig Klasse kommt.