Das aktuelle Wetter NRW 22°C
Hertha BSC

Hertha BSC zieht erneut vors Sportgericht

12.06.2012 | 18:21 Uhr
Hertha BSC zieht erneut vors Sportgericht
Hertha-Geschäftsführer Michael Preetz (rechts) kündigt Einspruch gegen das Kontrollausschuss-Urteil an.Foto: imago

München.   Berlin übt sich in seiner neuen Lieblingsdisziplin und legt Einspruch gegen die Entscheidung des DFB-Kontrollausschusses ein. Dieser hatte einen Teilausschluss der Hertha-Fans beim ersten Heimspiel sowie eine Geldstrafe von 50 000 Euro gefordert.

Hertha BSC Berlin zieht erneut vor das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB). Die Berliner lehnen den Strafantrag des Kontrollausschusses, in dem ein Teilausschluss der Zuschauer für das erste Heimspiel der kommenden Saison und zudem 50.000 Euro Geldstrafe gefordert werden, entschieden ab.

"Wir halten diesen Antrag des Kontrollausschusses für vollkommen unangemessen und nicht hinnehmbar. Wir werden alles unternehmen, damit nicht Zehntausende unschuldiger Herthafans für das Verhalten einiger weniger Chaoten bestraft werden", sagte Michael Preetz, Geschäftsführer Sport bei der Hertha.

Insgesamt dürfen nur 20 000 Karten verkauft werden

Nach dem skandalösen Relegationsrückspiel bei Fortuna Düsseldorf am 15. Mai hatte die Hertha Einspruch gegen die Wertung eingelegt - scheiterte damit aber sowohl vor dem Sportgericht als auch dem Bundesgericht des DFB.

Wegen Ausschreitungen ihrer Fans in Düsseldorf sollen die Berliner nun insgesamt lediglich 20 000 Karten für ihr erstes Heimspiel der Saison 2012/12 verkaufen dürfen, 5000 davon an Gästefans. (sid)
 

Kommentare
13.06.2012
14:28
Hertha BSC zieht erneut vors Sportgericht
von randori20 | #2

Auch hier gilt, das die Strafe viel zu gering ist, das stattdessen ein deutlicher Punktabzug für die kommende Saison angemessen wäre.

Bei den...
Weiterlesen

1 Antwort
Hertha BSC zieht erneut vors Sportgericht
von lightmyfire | #2-1

Richtig

Funktionen
Aus dem Ressort
Trotz Kritik: DFB gibt Bundestrainerin Neid Jobgarantie
Fußball
Silvia Neid muss ungeachtet des WM-Scheiterns der deutschen Fußball-Frauen und der teils heftigen Kritik aus der Bundesliga nicht um ihren Job als...
Tuchel startet mit Sieg: BVB gewinnt 5:0 gegen Rhede
Fußball
Thomas Tuchel ist mit einem Sieg als Trainer von Borussia Dortmund gestartet. Der neue BVB-Coach gewann mit dem Fußball-Bundesligisten das erste...
Für RWO-Keeper Udegbe ist es Zeit für den nächsten Schritt
Udegbe
Trotz seiner erst 24 Jahre ist Neuzugang Robin Udegbe im Tor ein erfahrener Mann. Klare und lautstarke Anweisungen kommen gut an bei RWO.
Tuchel und der BVB starten mit 5:0 in Rhede in die Testphase
Testspiel
Auch ohne Marco Reus bringt die Borussia ihren Testspielauftakt ohne Probleme hinter sich. Ilkay Gündogan schießt das erste Tor der Vorbereitung.
Aogo sieht auf Schalke die Chance für einen Neubeginn
Aogo
Auch Dennis Aogo galt als Synonym für den Schalker Niedergang. Jetzt blickt er nach vorne und freut sich, dass es anders zugeht als unter Di Matteo.
Fotos und Videos
RWE gewinnt 2:0
Bildgalerie
Fußball
article
6760066
Hertha BSC zieht erneut vors Sportgericht
Hertha BSC zieht erneut vors Sportgericht
$description$
http://www.derwesten.de/wp/sport/fussball/hertha-bsc-zieht-erneut-vors-sportgericht-id6760066.html
2012-06-12 18:21
Hertha, Fortuna, Einspruch, DFB
Fußball