Das aktuelle Wetter NRW 16°C
EM 2012

Warum sich Deutsche und Italiener ähnlicher sind, als man glaubt

28.06.2012 | 10:10 Uhr
Nicht nur der gemeinsame Fußball-Enthusiasmus verbindet Deutsche und Italiener

Essen.  Über italienische Fußballer wird in Deutschland gerne gewitzelt. Andererseits bewundern viele EM-Zuschauer den lässigen Elfmeterschützen Andrea Pirlo. Kommen Deutschland und Italien sich näher, ausgerechnet vor dem brisanten Halbfinal-Duell? Ein Deutsch-Italiener erklärt, was uns verbindet.

Nach dem Viertelfinale Italien-England geschah in Deutschland etwas Ungewöhnliches - die Fußballreporter schwärmten unisono in höchsten Tönen von einem italienischen Spieler: Andrea Pirlo . Die Kaltblütigkeit, mit der Pirlo im Elfmeterschießen den Torwart mit seinem lässigen Lupfer austrickste, brachte ihm wahre Lobeshymnen und, was noch seltener ist, ehrlichen Respekt ein.

Ungewöhnlich ist das deshalb, weil hierzulande ansonsten gern abfällig über italienische Kicker gelästert wird – oft ist dann über Schwalbenkönige oder Schauspieler zu lesen.

Sollte sich da ein Mentalitätswechsel andeuten? Kommen Deutsche und Italiener sich näher, ausgerechnet vor dem brisanten Halbfinal-Duell? Die Wahrheit ist: Deutsche und Italiener mögen und schätzen sich gegenseitig viel mehr, als beide Seiten zugeben. Hier die Beweise.



Kommentare
Aus dem Ressort
Löw ist auf der Suche nach Außenverteidiger-Alternativen
Nationalelf
Die Außenbahnen sind in der deutschen Nationalmannschaft defensiv nicht optimal besetzt. Der Bundestrainer weiß das, er will sich in der Bundesliga nach weiteren Alternativen umsehen. Großkreutz und Rudy können keine Dauerlösung sein.
Improvisation wird beim Nationalteam zum Dauerthema
DFB-Team
Drei Weltmeister sind zurückgetreten, andere fallen wegen Verletzungen aus: Auch gegen Schottland musste sich Bundestrainer Joachim Löw behelfen. Und er kündigt an, dass sich das im nächsten halben Jahr auch kaum ändern werde. Geduld ist gefragt. Ein Kommentar.
Das DFB-Drama um BVB-Star Marco Reus geht weiter
DFB-Star
Der Dortmunder Angreifer, der die WM verpasste, hat sich gegen Schottland schon wieder verletzt und muss erneut wochenlang pausieren. „Wahnsinn, was für ein Pech Marco im Nationaltrikot hat“, sagt Thomas Müller, der mit zwei Treffern den 2:1-Erfolg gegen Schottland sicherte.
Löw ist auf der Suche nach Außenverteidiger-Alternativen
DFB-Baustellen
Die Außenbahnen sind in der deutschen Nationalmannschaft defensiv nicht optimal besetzt. Der Bundestrainer weiß das, er will sich in der Bundesliga nach weiteren Alternativen umsehen. Großkreutz und Rudy können keine Dauerlösung sein.
Wieder der linke Fuß - das Drama um BVB-Star Marco Reus
DFB-Star
Der Dortmunder Angreifer, der die WM verpasste, hat sich gegen Schottland schon wieder verletzt und muss erneut wochenlang pausieren. „Wahnsinn, was für ein Pech Marco im Nationaltrikot hat“, sagt Thomas Müller, der mit zwei Treffern den 2:1-Erfolg gegen Schottland sicherte.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale