Das aktuelle Wetter NRW 8°C
EM 2012

England schickt Schweden dank 3:2 auf Heimreise

15.06.2012 | 20:45 Uhr
England schickt Schweden dank 3:2 auf Heimreise
Angstgegner hin oder her: Englands Kapitän Steven Gerrard war vor der Partie bereits zuversichtlich, dass England die Schweden bezwingen wird. Foto: AFP

Kiew.  Nach dem schweren Auftaktspiel gegen Frankreich steht England bei der EM bereits die nächste Zitterpartie bevor. Ausgerechnet Angstgegner Schweden wartet nun auf die Insel-Kicker. In sieben Duellen hat England bislang noch kein Pflichtspiel gegen die Skandinavier gewinnen können. Der Live-Ticker.

Wirklich alles lief bei den Engländern in der EM-Vorbereitung schief: Rassismus-Skandal, Trainerwechsel, Verletzungen, Sperren, Ärger mit dem Mannschaftshotel. Und ausgerechnet jetzt, am Freitagabend um 20.45 Uhr, kommen auch noch die Schweden, die ihr erstes Spiel gegen Ukraine 1:2 verloren . Auf dem ersten Blick der vermeintlich leichteste Gegner in Gruppe D, allerdings sagt die Geschichte etwas anderes: Die Skandinavier sind Englands Angstgegner.

"Wir haben Respekt vor ihnen. Aber bei allem Respekt: Es ist ein Spiel, das wir gewinnen sollten", sagte Steven Gerrard nach dem 1:1-Auftaktremis der Engländer gegen Frankreich . "Wir müssen zwingend die drei Punkte holen. Aber es wird nicht einfach, das zeigt die Vergangenheit." Richtig, da war doch was mit den Schweden. Bei insgesamt sieben Duellen hat England noch nie ein Pflichtspiel gewinnen können.

Schweden schoss England bereits einmal aus einem EM-Turnier raus

Fast auf den Tag genau vor 20 Jahren siegten die Skandinavier beim Heim-Turnier, gleichzeitig die erste EM-Teilnahme überhaupt, 2:1. England flog aus dem Turnier raus, Schweden stand im Halbfinale gegen Deutschland. "An solche Spiele denkt man natürlich gerne zurück", sagt Schwedens Routinier Anders Svensson. "Aber wir müssen an heute denken. Ich glaube, dass unsere Chance eher darin liegt, dass uns die Engländer nach ihrem guten Auftaktspiel ein bisschen unterschätzen."

So spielen Schweden und England:

Schweden: Isaksson - Granqvist, Mellberg, J. Olsson, M. Olsson - S. Larsson, A. Svensson, Källström, R. Elm - Ibrahimovic - Elmander

England: Hart - G. Johnson, Terry, Lescott, A. Cole - Milner, Gerrard, Parker, Young -  Welbeck - Carroll

Schiedsrichter: Skomina (Slowenien)

Tore: 0:1 Carroll (23.), 1:1 G. Johnson (Eigentor, 49.), 2:1 Mellberg (59.), 2:2 Walcott (64.), 2:3 Welbeck (78.)

Hier geht´s zum Live-Ticker:

Schweden - England 2:3

dapd/we



Kommentare
Aus dem Ressort
Löw nutzt die EM-Qualifikation für seine Experimente
Kommentar
Wie ernst der Bundestrainer aktuell die mit Zwergen aufgeblähte EM-Qualifikation nimmt, kann man daran ablesen, dass er trotz angespannter Personalsituation auf etablierte Kräfte verzichtet und stattdessen an der Zukunft arbeitet: ohne Jansen und Aogo, mit Rüdiger und Durm. Ein Kommentar.
Mehrere hundert Fans am Zaun bei geheimem DFB-Training
EM-Qualifikation
Ein lokaler Radiosender berichtete, dass die ersten fünfzehn Minuten des Trainings der deutschen Nationalmannschaft am Uhlenkrug öffentlich wären. Diese Information entpuppte sich als Falschmeldung. Für ein störungsfreies Training im Stadion von Schwarz-Weiß Essen sorgten Ordnungskräfte.
Löw sieht Irland als Polen-Kopie - Bellarabi in der Startelf
EM-Qualifikation
Joachim Löw stuft die Iren als "kampf- und konterstark" ein. Laut Bundestrainer spielen sie eine Kopie des Stils der polnischen Mannschaft. Dennoch wird Löw wahrscheinlich wieder mit Erik Durm und Antonio Rüdiger verteidigen. Karim Bellarabi bekam vom Bundestrainer sogar eine Einsatzgarantie.
Auch Bundestrainer Löw kritisiert die Belastung der Spieler
EM-Qualifikation
Jürgen Klopp hat es getan. Pep Guardiola hat es getan. Jetzt hat es auch Bundestrainer Joachim Löw getan und sich kritisch zur Debatte über die hohe Belastung der Spieler geäußert. Der Tenor ist derselbe: Die Spieler werden zu sehr beansprucht. Lediglich die Gründe dafür sieht jeder woanders.
BVB-Verteidiger Erik Durm ist für Joachim Löw "erste Option"
EM-Qualifikation
Joachim Löw ist weiter auf der Suche nach einem zumindest ansatzweise adäquaten Ersatz für Weltmeister und Ex-Nationalspieler Philipp Lahm. Gegen Irland bekommt BVB-Verteidiger Erik Durm eine weitere Chance sich zu beweisen. Im Spiel gegen Polen konnte Durm noch nicht überzeugen.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale