Das aktuelle Wetter NRW 6°C
EM 2012

England schickt Schweden dank 3:2 auf Heimreise

15.06.2012 | 20:45 Uhr
England schickt Schweden dank 3:2 auf Heimreise
Angstgegner hin oder her: Englands Kapitän Steven Gerrard war vor der Partie bereits zuversichtlich, dass England die Schweden bezwingen wird. Foto: AFP

Kiew.  Nach dem schweren Auftaktspiel gegen Frankreich steht England bei der EM bereits die nächste Zitterpartie bevor. Ausgerechnet Angstgegner Schweden wartet nun auf die Insel-Kicker. In sieben Duellen hat England bislang noch kein Pflichtspiel gegen die Skandinavier gewinnen können. Der Live-Ticker.

Wirklich alles lief bei den Engländern in der EM-Vorbereitung schief: Rassismus-Skandal, Trainerwechsel, Verletzungen, Sperren, Ärger mit dem Mannschaftshotel. Und ausgerechnet jetzt, am Freitagabend um 20.45 Uhr, kommen auch noch die Schweden, die ihr erstes Spiel gegen Ukraine 1:2 verloren . Auf dem ersten Blick der vermeintlich leichteste Gegner in Gruppe D, allerdings sagt die Geschichte etwas anderes: Die Skandinavier sind Englands Angstgegner.

"Wir haben Respekt vor ihnen. Aber bei allem Respekt: Es ist ein Spiel, das wir gewinnen sollten", sagte Steven Gerrard nach dem 1:1-Auftaktremis der Engländer gegen Frankreich . "Wir müssen zwingend die drei Punkte holen. Aber es wird nicht einfach, das zeigt die Vergangenheit." Richtig, da war doch was mit den Schweden. Bei insgesamt sieben Duellen hat England noch nie ein Pflichtspiel gewinnen können.

Schweden schoss England bereits einmal aus einem EM-Turnier raus

Fast auf den Tag genau vor 20 Jahren siegten die Skandinavier beim Heim-Turnier, gleichzeitig die erste EM-Teilnahme überhaupt, 2:1. England flog aus dem Turnier raus, Schweden stand im Halbfinale gegen Deutschland. "An solche Spiele denkt man natürlich gerne zurück", sagt Schwedens Routinier Anders Svensson. "Aber wir müssen an heute denken. Ich glaube, dass unsere Chance eher darin liegt, dass uns die Engländer nach ihrem guten Auftaktspiel ein bisschen unterschätzen."

So spielen Schweden und England:

Schweden: Isaksson - Granqvist, Mellberg, J. Olsson, M. Olsson - S. Larsson, A. Svensson, Källström, R. Elm - Ibrahimovic - Elmander

England: Hart - G. Johnson, Terry, Lescott, A. Cole - Milner, Gerrard, Parker, Young -  Welbeck - Carroll

Schiedsrichter: Skomina (Slowenien)

Tore: 0:1 Carroll (23.), 1:1 G. Johnson (Eigentor, 49.), 2:1 Mellberg (59.), 2:2 Walcott (64.), 2:3 Welbeck (78.)

Hier geht´s zum Live-Ticker:

Schweden - England 2:3

dapd/we


Kommentare
Aus dem Ressort
Borussia Dortmund schlägt Aktionären höhere Dividende vor
BVB
Der sportliche Erfolg von Borussia Dortmund schlägt sich auch in wirtschaftlichen Zahlen nieder. Deshalb will Deutschlands einziger börsennotierter Fussballverein seinen Aktionären für das abgelaufene Geschäftsjahr eine Dividende von zehn Cent je Aktie auszahlen. Im Vorjahr waren es nur sechs Cent.
Bierhoff verteidigt DFB-Team und Löw gegen Kritik nach EM
Nationalelf
DFB-Teammanager Oliver Bierhoff sieht Bundestrainer Joachim Löw trotz der Niederlage im EM-Halbfinale gerüstet für die Zukunft. Für die Kritik nach dem 1:2 gegen Italien hat Bierhoff zwar Verständnis, doch halte er nichts davon, gleich das ganze System infrage zu stellen.
Xavi und Iniesta - Spaniens unnachahmliches Erfolgsduo
EM 2012
Sie sind die Schöpfer des schönen Spiels. Sie inspirieren sich in der spanischen Nationalmannschaft gegenseitig zu immer wunderbareren, schnelleren, überraschenderen Kombinationen. Xavi Hernandez und Andres Iniesta – Namen, die man auch in hunderten Jahren noch kennen wird.
Spanien feiert seine Helden bei Triumphfahrt durch Madrid
EM 2012
Nach einer rauschenden Party-Nacht in Rot und Gelb hatte Spanien seine Fußball-Helden am Montag wieder. Die spanische Nationalmannschaft machte sich nach ihrer Rückkehr im offenen Doppeldeckerbus zur Fahrt durch die in Nationalfarben gekleidete Hauptstadt auf.
Italien nimmt Demontage im EM-Finale gelassen hin
EM 2012
Die Squadra Azzurra betrachtete die spanische 0:4-Demütigung mit Pragmatismus. „Unser Tank war leer“, bilanzierte ihr Trainer Cesare Prandelli, „meine Spieler waren müde, uns hat ein Ruhetag gefehlt.“ Es spricht für den Realitätssinn der Tifosi, erst gar nicht Täuschungsversuche zu unternehmen.
Fotos und Videos
Die besten Bilder der EM 2012
Bildgalerie
EM 2012
Der Nachwuchs stürmt den Rasen
Bildgalerie
EM 2012
Titel-Hattrick für Spanien
Bildgalerie
EM 2012
Public Viewing in Oberhausen
Bildgalerie
EM Halbfinale