Das aktuelle Wetter NRW 19°C
Fußball

DFB-Chef Niersbach nennt Dortmund als möglichen EM-Standort 2020

22.01.2013 | 11:00 Uhr
DFB-Chef Niersbach nennt Dortmund als möglichen EM-Standort 2020
Als möglicher Standort für die Fußball-EM 2020 im Rennen: der Signal Iduna Park in Dortmund.Foto: Imago

Frankfurt/Main.  Der Präsident des Deutschen Fußball Bundes Wolfgang Niersbach möchte laut Medienberichten Berlin, München, Dortmund oder Stuttgart als Spielorte für die EM 2020 ins Rennen schicken. Die Veltins Arena auf Schalke ist wohl außen vor. Die Uefa plant zwei Spielorte pro Vorrundengruppe.

Der Deutsche Fußball-Bund schickt Medienberichten zufolge Berlin, München, Dortmund oder Stuttgart als Bewerber ins Rennen um Spiele der EM 2020. DFB-Präsident Wolfgang Niersbach habe nach einer Sitzung der Arbeitsgruppe der Europäischen Fußball-Union (Uefa) bestätigt, dass man für die EM in mehreren Ländern mit zwölf Stadien plus der Gastgeberstadt für die beiden Halbfinals und das Endspiel plane.

Gelsenkirchen ist wohl aus dem Rennen

"Für die drei letzten Spiele wird eine Stadionkapazität von 70 000 Sitzplätzen diskutiert. Für die übrigen Städte und Stadien ist eine Kapazität von 50 000 Plätzen im Gespräch, was bedeuten würde, dass sich der DFB mit einem der vier Stadien in Berlin, München, Dortmund und Stuttgart für die Vorrunde bewerben könnte", wird Niersbach zitiert. Damit wären andere Kandidaten wie Hamburg, Frankfurt/Main oder Gelsenkirchen aus dem Rennen.

EM
EM 2020 in verschiedenen europäischen Städten

Die Europameisterschaft 2020 wird in mehreren europäischen Städten ausgetragen. Das gab die Europäische Fußball-Union UEFA auf einer Sitzung in...

Zudem wolle die Uefa den Teams und ihren Fans in der Gruppenphase Flugzeiten von höchstens vier Stunden zumuten, ergänzte der DFB-Chef. "Entsprechend würde man als Konsequenz zwei Spielorte pro Gruppe zusammenstellen", fügte Niersbach hinzu. (dpa)

Kommentare
23.01.2013
15:33
DFB-Chef Niersbach nennt Dortmund als möglichen EM-Standort 2020
von scherben77 | #8

Naja,
in Dortmund steht ja laut Umfrage der Times, das schönste Stadion der Welt.
Also ist Dortmund als EM-Standort 2020 berechtigt.

Funktionen
Aus dem Ressort
Mysterium um Messi - kein
Fußball
Für die argentinische Zeitung "La Nacion" endete die Copa América auch noch mit einem Mysterium. Und mittendrin in den Spekulationen, warum die...
Weltmeister-Trainer Löw verteidigt Bundestrainerin Neid
Fußball
Weltmeister-Coach Joachim Löw hat Frauen-Bundestrainerin Silvia Neid gegen Kritik aus der Bundesliga verteidigt.
US-Frauen holen sich mit 5:2 WM-Titel gegen Japan
Fußball
Die USA haben sich eindrucksvoll für die Endspiel-Niederlage 2011 gegen Japan revanchiert und sich zum dritten Mal nach 1991 und 1999 den Titel bei...
USA sind nach 5:2 gegen Japan Frauenfußball-Weltmeister
Frauenfußball-WM
Revanche geglückt: Im Finale der Frauenfußball-WM haben die USA am Abend Japan mit 5:2 besiegt. Sie sind damit zum dritten Mal Weltmeisterinnen.
Der MSV Duisburg geht mit Grlic den richtigen Weg
Kommentar
Dass die Zebras ihren Manager bis 2020 an sich binden, ist die richtige Entscheidung. Ausruhen darf man sich aber nicht. Ein Kommentar.
Fotos und Videos
Saisoneröffnung des BVB
Bildgalerie
BVB
RWE gewinnt Traditionsspiel
Video
Saisonvorbereitung
RWE gewinnt 1:0
Bildgalerie
Fußball
article
7508919
DFB-Chef Niersbach nennt Dortmund als möglichen EM-Standort 2020
DFB-Chef Niersbach nennt Dortmund als möglichen EM-Standort 2020
$description$
http://www.derwesten.de/wp/sport/fussball/dfb-chef-niersbach-nennt-dortmund-als-moeglichen-em-standort-2020-id7508919.html
2013-01-22 11:00
Fußball,DFB,Fußball-Nationalmannschaft,Fußball-EM 2020,Wolfgang Niersbach,Uefa,Dortmund,München,Stuttgart,Berin
Fußball