Das aktuelle Wetter NRW 9°C
BVB

Klose-Klub Lazio buhlt um BVB-Star Kuba

18.06.2012 | 12:32 Uhr
Funktionen
Klose-Klub Lazio buhlt um BVB-Star Kuba
Jetzt auch in Rom gefragt: Dortmunds Jakub Blaszczykowski.Foto: imago

Rom.   Obwohl alle Zeichen auf eine Verlängerung von Dortmunds Jakub Blaszczykowski hindeuten, halten sich Gerüchte um einen Wechsel hartnäckig. Nun soll auch der italienisch Klub Lazio Rom an dem Polen interessiert sein. Dort spielt auch Miroslav Klose.

Lazio Rom, der Klub des deutschen Fußball-Nationalspielers Miroslav Klose, hat offenbar Interesse am polnischen Internationalen Jakub Blaszczykowski vom deutschen Meister Borussia Dortmund. Lazios Teammanager Igli Tare soll am Montag zu einem Gespräch nach Polen geflogen sein, um mit dem Berater des Spielers, Wolfgang Vöge, zu verhandeln. Dies berichtet La Repubblica.

Bisher war von Verlängerung Kubas die Sprache

Zuletzt hatten sich allerdings die Anzeichen verdichtet, dass Blaszczykowski seinen 2013 auslaufenden Kontrakt beim BVB verlängert (wir berichteten). Kuba war mit der polnischen Auswahl bei der EM-Endrunde in der Vorrunde gescheitert.

Der Flügelspieler war im Sommer 2007 für drei Millionen Euro von Wisla Krakau nach Dortmund gewechselt. Die vergangene Rückrunde, in der er den langzeitverletzten Mario Götze ersetzte, war seine mit Abstand beste. (sid)

Kommentare
22.06.2012
18:24
Klose-Klub Lazio buhlt um BVB-Star Kuba
von lightmyfire | #8

Jakub Blaszczykowski mit Kuba zu assoziieren hatte mich schon immer gewundert. Wer denkt da nicht an Karibik, tropisches Wetter, Mojito, Cohiba Zigarren, Che Guevara und schönen kubanische Frauen? Negativ in der Geschichte war die Kuba-Krise und die wird doch wohl nicht den BVB ereilen?

20.06.2012
11:26
Klose-Klub Lazio buhlt um BVB-Star Kuba
von Rentner4rr | #7

Kuba ist so gut wie weg

1 Antwort
Klose-Klub Lazio buhlt um BVB-Star Kuba
von Borussenbaer53 | #7-1

So wie bei deinen Bauern Lahm und Schweini

20.06.2012
09:21
Kuba
von 2drift | #6

oh man ... ob ein Profi wie der genannte auf "Fans" wie euch was gibt ? Eher nicht - und das völlig berechtigt. Der Kollege kommt grad frisch aus der EM - getz steht da erstmal Urlaub auf´m Plan - ist ja nicht so, als wär das Profileben durchgehendes Eierschaukeln.

Sein Berater macht seinen Job - laut und penetrant - aber er macht seinen Job ! Kuba macht seinen ebenfalls - in der Rückrunde hat kein Schwein nach Götze gegrunzt, weil es nicht nötig war, weil die Punkte in Dortmund blieben.

Jetzt - wo man mit Reus "Weltklasse" eingekauft hat - kriechen alle Experten aus Ihren Löchern und machen auf konsequenten Hardliner ("der sollte froh sein" etc.)

Er wird verlängern, weil er eben kein Depp ist, weil er eben kein Gierhals ist, weil er nachweislich Eier mit sich rumträgt, was man von euch nicht zwingend erwarten sollte - Dünnbrettbohrer !

19.06.2012
12:08
Langsam nervt es ...
von Snoopylein | #5

unsere großen polnischen Stars sollten doch bei der EM recht gut mitgekriegt haben, wieviel sie reißen können ohne den Rest des Teams.

Da ist der jahrelang bestensfalls ein guter Mitläufer und nach einer guten Halbserie plötzlich für den unverzichtbaren Star halten. Der sollte froh sein, wenn er noch ein paar Jahre bei Dortmund und in der Bundesliga spielen darf.

18.06.2012
21:56
Hick-Hack
von falo123 | #4

Heute Lazio!Morgen Turin!Übermorgen........
Dieses ewige rumgeeiere , keine klaren Aussagen und immer wieder durch die Medien gestreute Gerüchte, nerven nur noch.
Erst Kagawa , ja ich bleibe,dann ein vielleicht und zuletzt winke winke.Dann die gestreuten Gerüchte eines vermeintlichen Wechsels des Spielers Hummels.
Übertroffen wurde dies nur noch von Lewas Berater, bei dem hat/hatte man das Gefühl das er mit seinen Bauchladen/Lewa jeden Verein in Europa abklappert , um seine "Ware" an den Mann zu bringen.Wi-der-lich.
Und nun Kuba, ist das so schwer?Das geht mir so aufn Sa.. .
Hoffentlich fängt bald die Bundesliga wieder an , dann können wir wieder über Fußball
reden .

18.06.2012
18:46
Oh Mann Kuba...
von westfaIenborusse | #3

Sag Deinem Berater, was Du willst.
Entweder - oder...
gehen oder bleiben...
Soviele Vereine, die genannt werden...
12 Mio und gut iss...wenn er unbedingt weg will....?....!
Wäre schade, aber dieser Eiertanz ist doch ätzend.

18.06.2012
13:38
Was will er da?
von ruhrgebieti | #2

Bei den Korruptionsproblemen im italienischen Fußball würde mich interessieren, wer als Spieler dort noch hinwechseln möchte, wenn er nicht unbedingt muß.

Erstens muß man realistisch damit rechnen, dass eigene Anstrengungen und Titelhoffnungen durch Mitspieler torpediert werden, die Spiele verkaufen. Zweitens kann es einem jederzeit passieren, auch Jahre später, dass erreichte Titel wieder gestrichen werden. Und man auch lebenslang nicht sicher sein, dass man sich mögliche Erfolge wirklich erarbeitet hat und sie nicht hinter den Kulissen erkauft wurden.

Zuletzt kann es geschehen, dass man auch als ehrlicher Spieler plötzlich im Zentrum von Ermittlungen steht. Selbst wenn sich am Ende keine Beweise finden, bleiben oft Zweifel und der Ruf ist ewig ruiniert. Ich kann nicht nachvollziehen, wie man das für eine große Liga mit großen Vereinen halten kann.

18.06.2012
13:00
Klose-Klub Lazio buhlt um BVB-Star Kuba
von Oemes | #1

Wollen die in Lira bezahlen?

Aus dem Ressort
BVB-Manager Zorc sieht "Leistung, auf der man aufbauen kann"
Zorc
Michael Zorc war nach dem 2:2 gegen Wolfsburg vor allem mit der Herangehensweise der BVB-Elf zufrieden - und lenkt den Blick schon aufs nächste Spiel.
BVB-Profis ärgern sich über späten Ausgleich gegen Wolfsburg
BVB-Stimmen
Fünf Minuten vor Schluss kassierte Borussia Dortmund das 2:2 gegen den VfL Wolfsburg. Das verhagelte den BVB-Profis ein wenig die Laune.
Immobile überragend bei 2:2 des BVB gegen Wölfe - Note 1,5
Einzelkritik
Eine Torvorlage, ein Tor - Ciro Immobile war der überragende Mann beim 2:2 von Borussia Dortmund gegen den VfL Wolfsburg.
BVB mit starker Partie beim 2:2 gegen den VfL Wolfsburg
Spielbericht
Zweimal ging Borussia Dortmund im Bundesliga-Heimspiel gegen den VfL Wolfsburg in Führung - zweimal kassierte der BVB den Ausgleich.
In der BVB-Krise schreit Klopp nicht nach Neuzugängen
BVB-Vorschau
Borussia Dortmund steht gegen Wolfsburg unter Druck. Jürgen Klopp fordert zwei Siege bis Weihnachten. Die Entscheidung über Neuzugänge ist noch offen.
Fotos und Videos