Das aktuelle Wetter NRW 15°C
Fußball

Der FC Bayern schunkelt sich warm für den Pokalgipfel gegen den BVB

24.02.2013 | 17:56 Uhr
Der FC Bayern schunkelt sich warm für den Pokalgipfel gegen den BVB
Die Feier-Biester: Xherdan Shaqiri (v. l. ), Arjen Robben und Franck Ribery bejubeln den Erfolg der Bayern .

München.   Der FC Bayern vor dem Pokal-Hit gegen Borussia Dortmund: Das 1000. Bundesliga-Spiel von Jupp Heynckes und ein 6:1-Sieg gegen Werder Bremen laden zum Warmschunkeln ein. Dennoch geht der deutsche Rekordmeister mit viel Respekt in das Duell mit dem amtierenden Doublesieger aus dem Westen.

Zwei Dinge waren dann noch zu klären. Erstens, was sich in der hübschen roten Geschenkbox befunden hatte, die Bayerns Trainer Jupp Heynckes vor seinem 1000. Bundesligaspiel überreicht worden war. Und zweitens, ob Borussia Dortmunds Stürmer Robert Lewandowski am Mittwoch im Pokal-Viertelfinale zum letzten Mal gegen den FC Bayern spielen werde. Vorstand Karl-Heinz Rummenigge, sonst eher nicht als Chefhumorist der Münchner Sach- und Schießgesellschaft bekannt, versuchte sich ähnlich locker durch die Themenfelder zu hangeln, wie sein Team zuvor durch das 6:1 (2:0) gegen Werder Bremen , das die Bayern dem 23. Meistertitel wieder ein gutes Stück näher gebracht hat.

Punkt eins also: „Da war eine schöne Uhr. Ich hoffe, dass ich die auch mal geschenkt kriege.“ Und Punkt zwei: „Es gibt ja noch Bundesliga danach.“ Rummenigge grinste vergnügt, fand seine Antworten gelungen.

Lewandowski als Begrüßungsgeschenk für Guardiola?

Die zweite konnte man so deuten, dass sich in dem Hinweis auf das vom Fragesteller nicht bedachte Ligatreffen am drittletzten Spieltag zwischen dem BVB und FCB ein Bekenntnis versteckte, Lewandowski im Sommer als Begrüßungspräsent für Trainer Josep Guardiola einzuplanen. Dass man mit Dortmund nicht über einen Transfer vor Lewandowskis Vertragsende 2014 zu verhandeln gedenke, wie Rummenigge angegeben hatte, kann man als Teil des Pokers verstehen.

Dass die Gedanken nach dem 19. Bundesligasieg am 23. Spieltag nach vorne gerichtet waren, lag an der schon erstaunlich unkomplizierten Generalprobe. Bremen hatte nur anfangs davon profitiert, dass Heynckes in seinem Jubiläumsspiel sechs Reservisten aufs Feld geschickt hatte. Bastian Schweinsteiger und Daniel van Buyten standen erst gar nicht im Kader. Auf der Bank kuschelten sich Toni Kroos, Thomas Müller, Mario Mandzukic und David Alaba in Decken.

Bundesliga
Bayern siegt 6:1 gegen Bremen, Hannover 5:1 gegen HSV

Am 23. Spieltag der Fußball-Bundesliga hat Tabellenführer Bayern München Werder Bremen mit 6:1 nach Hause geschickt. Im Nordduell setzte sich Hannover 96 mit 5:1 ähnlich deutlich gegen den Hamburger SV durch. 1899 Hoffenheim musste sich indes beim FC Augsburg 1:2 geschlagen geben.

Sie konnten sich auch als Zuschauer gut amüsieren und für den Pokalgipfel warmschunkeln, denn das Spiel gegen Bremen hatte Unterhaltungswert. Das galt für die Bayern-Tore durch Arjen Robben (25.), Javi Martínez (29.), Mario Gomez (51./89.) und Franck Ribéry (86.). Hinzu kam das Eigentor von Theo Gebre Selassie mit der Ferse (49.), aber auch der erste Bayern-Gegentreffer in der Liga in diesem Jahr durch Kevin de Bruyne (58.). Erwähnenswert: der Platzverweis gegen Sebastian Prödl wegen einer Notbremse gegen Gomez (44.).

Bayern zeigen Respekt vor dem Doublesieger

Die Münchener Blicke waren mit Abpfiff auf die Herausforderung am Mittwoch gerichtet. Dann kehrt das Stammpersonal zurück, Ribéry wird aber gesperrt zuschauen müssen. Und zu vernehmen war wohl auch deshalb ein gedämpftes Selbstvertrauen und viel Respekt vor dem Doublesieger. „Das ist ein Spiel auf Augenhöhe. Die zwei besten deutschen Mannschaften treffen aufeinander“, sagte Rummenigge.

Maik Rosner



Kommentare
25.02.2013
09:21
Der FC Bayern schunkelt sich warm für den Pokalgipfel gegen den BVB
von buntspecht2 | #4

War schon beeindruckend.

25.02.2013
05:16
Der FC Bayern schunkelt sich warm für den Pokalgipfel gegen den BVB
von Kreuzritter | #3

Hoffentlich sehen wir am Mittwoch einen anderen BVB, denn sonst wird es in München nichts zuholen geben.

Glückauf

25.02.2013
04:17
Der FC Bayern schunkelt sich warm für den Pokalgipfel gegen den BVB
von BVBDauerkarte | #2

Dem BVB reicht Halbgas nicht um in Gladbach zu gewinnen.
Am Mittwoch in München wird ein ganz anderer BVB auf dem Platz stehen.
Da können die Bayern den Unterschied zur Schießbude der Liga Werder und dem Doublesieger 2012 sehen.

Ich freue mich riesig den reichen Bayern wieder eins auszuwischen.

Wir haben uns die Meisterschaft 2002 auch mit dem Börsengeld erkauft, doch wie sich der BVB die drei Titel in den letzten zwei Jahren erarbeitet hat, ist sehr viel schöner.
Das und der jüngste Deutsche Meister aller Zeiten werden die Bayern nie erleben.

Wie Borussia Dortmund von Jahr zu Jahr sich immer weiter verbessert, ist für den Fan ein reines Hochgefühl.
Da würde sogar ein Dämpfer keinen langen Frust auslösen.

Auf gehts Dortmund, am Mittwoch im Pokal eine Runde weiterkommen.

Gruß vom Doublesieger 2012

3 Antworten
Blockierter Kommentar.
Name von Moderation entfernt | #2-1

Dieser Kommentar wurde von einem Moderator blockiert.

"Ich freue mich riesig den reichen Bayern wieder eins auszuwischen"
von SMcCullen | #2-2

Spielen Sie persönlich mit?

Der arme Rentner4rr
von Samenstroem | #2-3

wird immer gelöscht. Als Ex-Profi-Tee-Ausschenker auf der West hat er doch tiefen Einblick in die Geschehnisse des BVB. Also lasst ihn doch.

24.02.2013
20:51
Der FC Bayern schunkelt sich warm für den Pokalgipfel gegen den BVB
von otto50 | #1

………..und wieder haben sie den Sack nicht zu gemacht. Das wievielte mal war das jetzt schon ? 6 mal mindestens…….

….und das, wo am Samstag die breit aufgestellten H96-er kommen, die gerade die Gurkentruppe des HSV in seine Einzelteile zerlegt haben. Wie war das Ergebnis des BVB gegen die nochmals schnell ?

…hat Reus heute auch mitgespielt ? So, gar nicht aufgefallen. Nur weil es heute gegen seinen alten Klub ging, hätte er sich nicht so verstecken müssen. Oder er hat sich für Mittwoch geschont nach dem Motto, was die Vizebayern Van Buyten, Alaba, Schweinst., Kroos, Müller und M´zukic können, die sich 11 Tage schonen durften, kann ich auch ? ……..

3 Antworten
?
von westfaIenborusse | #1-1

Hannover wurde im Pokal mit 5:1 nach Hause geschickt...
Das war heute kein gutes Spiel...Bringen Sie JEDEN TAG Topleistungen?
9 Spiele, 6 Siege, 2 Remis und 1 Niederlage...weiter Platz 2...es gibt Schlimmeres!

Es giebt schlimmeres
von buntspecht2 | #1-2

#1-2 Stimmt leider am Mittwoch.

Der FC Bayern schunkelt sich warm für den Pokalgipfel gegen den BVB
von 1Kaiser | #1-3

otto. für dich zur info: die bayern trainieren (wie alle anderen bl-cluibs übrigens auch) mehrmals pro woche. das mit der schonung einzelner spieler vor wichtigen spielen ist ein hartnäckiges gerücht das gerne vor partien und noch lieber nach niederlagen rausgeholt wird.

Aus dem Ressort
BVB fährt im Achtelfinale zum Schalke-Bezwinger Dresden
Auslosung
Im Achtelfinale des DFB-Pokals reist Borussia Dortmund zum Drittligisten Dynamo Dresden. Das ergab die Auslosung in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in Hamburg. Dynamo bezwang in den ersten beiden Runden die Ruhrgebiets-Klubs Schalke 04 und VfL Bochum jeweils mit 2:1.
Bayern warten - BVB lässt sich vom DFB-Pokal nicht blenden
Vor dem Bayern-Spiel
BVB-Trainer Jürgen Klopp freut sich nach dem Pokalsieg beim FC St. Pauli über einen speziellen Gunstbeweis einer Anhängerin. Und der BVB hofft, wieder Tritt gefasst zu haben. Im Topduell mit dem FC Bayern am Samstag will Klopp mit Borussia Dortmund „da sein, wenn für uns was möglich wird“.
Langerak empfiehlt sich in St.Pauli für weitere BVB-Einsätze
Langerak
Seit Sommer 2010 spielt Mitch Langerak für Borussia Dortmund, seitdem steht er meist im Schatten von Nationalspieler Roman Weidenfeller. Beim 3:0-Sieg gegen St. Pauli zeigte der Australier aber nicht zum ersten Mal, dass er mehr sein kann als nur ein Stellvertreter.
Kehl will sich "nicht über Schönspielerei unterhalten"
Stimmen
3:0 beim FC St. Pauli gewonnen, im DFB-Pokal in die nächste Runde eingezogen, Mund abputzen, weitermachen - so in etwas fiel das Fazit der Spieler von Borussia Dortmund nach dem Spiel aus. Ex-Kapitän Kehl konstatierte "einen Schritt nach vorne". Die Stimmen
Trotz 3:0 gegen St. Pauli: BVB muss sich noch steigern
Analyse
Es war ein deutlicher Sieg, es war ein in dieser Höhe verdienter Sieg - und doch zeigte das 3:0 beim FC St. Pauli auf, dass es noch einiges an Optimierungspotenzial bei Borussia Dortmund gibt - und dass die alte Souveränität weiterhin fehlt
Umfrage
Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

Dortmund in der Krise - Kann der BVB seine Saisonziele noch erreichen?

 
Fotos und Videos